+++ WICHTIGE INFORMATION: Aufgrund einer technischen Störung der Telefonanlage können wir derzeit keine Telefonate entgegennehmen. Sie können uns aber via E-Mail erreichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis! +++
Headergrafik - Weinfest

EBS Universität stellt weitere Weichen auf Erfolg

20. Mai 2021 | Von: Pressestelle EBS Universität
Geschäftsführung EBS: Dorothée Hofer, Martin Böhm, Günther Oettinger

Abb.: Dr. Dorothée Hofer (amtierende Geschäftsführerin der EBS), Günther H. Oettinger (zukünftiger Präsident der EBS), Prof. Dr. Martin Böhm (zukünftiger Rektor der EBS)


Günther H. Oettinger als Präsident und Martin Böhm als Rektor kommen in das Führungsteam

Die EBS startet mit schlagkräftigem Führungsteam in die Zukunft. Neben der hochkarätigen Besetzung des vakanten Präsidentenpostens mit Günther H. Oettinger konnte Professor Martin Böhm von der IE University Madrid als zukünftiger Rektor für die EBS gewonnen werden. Beide übernehmen ihre Ämter zum Spätsommer dieses Jahres und bilden gemeinsam mit Dr. Dorothée Hofer, der amtierenden Geschäftsführerin, das zukünftige Führungstrio.

Bei der EBS Universität sind die Segel weiter auf Erfolgskurs gesetzt. Nachdem das Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH die Universität 2016 übernommen hatte, konnten in den letzten drei Jahren deutlich mehr Studierende hinzugewonnen werden. Nun kommen zwei hochkarätige Personalien in das Führungsteam um die amtierende Geschäftsführerin Dr. Dorothée Hofer.

Ein Jahr hat die Findungskommission unter der Leitung des Hochschulratsvorsitzenden Dr. Jörg-Uwe Hahn daran gearbeitet, geeignete Kandidaten für die Position des Präsidenten und des Rektors zu bestellen. „Die EBS hat unbestritten ein riesengroßes Potential. Mit diesen beiden Persönlichkeiten an Bord bin ich überzeugt, dass wir dieses Potential auch in Zukunft noch weiter entfalten können“, so Prof. Dr. Christof Hettich, Vorstandsvorsitzender der SRH.

Am Dienstag wurde Günther H. Oettinger, Ministerpräsident a.D. und ehemaliger EU-Kommissar, durch den Hochschulrat zum Präsidenten der EBS Universität gewählt und durch den Senat bestätigt. Mit ihm übernimmt ein erfahrener Jurist eines der wichtigsten Ämter der Hochschule. Er startet vorbehaltlich der Zustimmung aus Brüssel im Spätsommer dieses Jahres. Die entsprechende Notifikation ist eingeleitet.

„Die EBS ist eine Institution im privaten Bildungsmarkt. Ich freue mich außerordentlich auf meine neue Tätigkeit und möchte meinen Teil dazu beitragen, die EBS auf ihrem Weg zum europäischen Champion weiter auf Erfolgskurs zu halten. Erste Gespräche mit Vertretern des Hochschulrates, des Senats und des Gesellschafters sind eine gute Grundlage dafür“, so Oettinger.

An der Seite Oettingers wird auch die Position des Rektors besetzt: Mit Prof. Dr. Martin Böhm konnte ein international renommierter Kandidat gewonnen werden, der die akademischen Geschicke der Universität als Rektor leiten wird. Auch Böhm wurde von Hochschulrat und Senat gewählt und bestätigt. Böhm blickt auf eine lange und erfolgreiche Laufbahn im Bildungssektor zurück, aktuell ist er noch an der IE University Madrid als Dekan der IE Business School tätig.

„Die einzigartige Kombination aus akademischer Exzellenz und unternehmerischem Denken haben mich an der neuen Position gereizt. Als eine der ersten privaten Universitäten Deutschlands hat die EBS den deutschen Bildungsmarkt in den vergangenen 50 Jahren grundlegend verändert und geformt. Es ist mir nun ein Herzensanliegen, das akademische wie das internationale Profil der EBS weiter zu schärfen.“ Auch Böhm wird sein Amt ab dem Spätsommer bekleiden.

„Ich bin sehr glücklich über die aktuellen Entwicklungen an der EBS und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit zwei so erfahrenen und engagierten Kollegen“, ergänzte Dr. Dorothée Hofer, Geschäftsführerin der EBS Universität.

Alle Pressemeldungen