zurück
News

Strategische Bedeutung von KI-Technologien in Unternehmen

12.06.2023

Im EBS Executive Insight am 19. Juni 2023 vermittelt Dr. Robert Jenke die wichtigsten Voraussetzungen für den Einsatz von KI in Unternehmen. Im Interview gibt er einen ersten Einblick in das Thema.

EBS: In welchen Business-Bereichen sehen Sie heute schon die größten Veränderungen, die sich durch den strategischen Umgang mit Daten ergeben?

 

Dr. Robert Jenke: Es gibt kaum mehr einen Bereich, in dem das Thema nicht präsent ist. Vor allem im Bereich Marketing und Vertrieb gibt es inzwischen spannende Ansätze zur automatisierten Datennutzung. Das Potential ist aber noch viel größer, wenn es im unternehmerischen Gesamtkontext gesehen wird, was oft noch als Herausforderung wahrgenommen wird.

 

EBS: Wer wird in dieser sich veränderten Umwelt als Sieger hervorgehen?

 

Dr. Robert Jenke: Sowohl die empirische Forschung im strategischen Management als auch meine eigene Erfahrung aus Unternehmen zeigt, dass der interne Kompetenzaufbau ein entscheidender Erfolgsfaktor ist. Wer hier gezielt investiert hat klare Vorteile mit Blick auf das sich schnell verändernde Umfeld.

 

EBS: Können Sie konkrete Beispiele nennen, wie KI-Technologien bereits zur Steigerung der Effizienz oder zur Generierung neuer Geschäftsmöglichkeiten in Unternehmen beigetragen haben?

 

Dr. Robert Jenke: Es gibt zahlreiche Beispiele, in denen Unternehmen KI-Technologien genutzt haben, um ihre Effizienz zu steigern oder neue Geschäftsmöglichkeiten zu generieren.

Das deutsche multinationale Industrieunternehmen Bosch verwendet KI-basierte Anwendungen, um eine Vielzahl von Prozessen zu automatisieren und zu optimieren. Ein konkretes Beispiel ist die Nutzung von KI in ihrer Produktion und Logistik. In ihren Fabriken werden KI-basierte Systeme zur Vorhersage von Maschinenausfällen und zur Optimierung der Wartungsplanung eingesetzt. Dies führt zu einer Senkung der Ausfallzeiten und damit zu einer erheblichen Kostenreduktion. In ihrer Logistik nutzen sie KI-Algorithmen zur Optimierung der Lagerverwaltung und des Transports, was zu effizienteren Abläufen und geringeren Lagerhaltungskosten führt. (Es ist wichtig zu beachten, dass die Automatisierung von Geschäftsprozessen durch KI nicht bedeutet, dass menschliche Arbeitskräfte überflüssig werden. Stattdessen kann KI Mitarbeiter:innen von Routineaufgaben entlasten und ihnen ermöglichen, sich auf höherwertige Aufgaben zu konzentrieren. Zudem erfordern die Implementierung und Wartung von KI-Systemen Fachkenntnisse, was neue Arbeitsplätze schafft). Unternehmen wie Netflix und Amazon nutzen KI, um personalisierte Empfehlungen basierend auf dem Verhalten und den Vorlieben der Nutzer zu erstellen. Dies hat dazu geführt, dass sie ihre Umsätze deutlich gesteigert haben.

Vorhersage von Wartungsanforderungen: Unternehmen wie Rolls Royce nutzen KI, um Wartungsanforderungen für ihre Flugzeugmotoren vorherzusagen. Durch diese prädiktive Wartung können sie Ausfallzeiten reduzieren und Kosten einsparen.

 

 

EBS: Wie sieht Ihre langfristige Vision aus, wie KI-Technologien Unternehmen in den kommenden Jahren strategisch stärken können?

 

Dr. Robert Jenke: Meine Vision ist es, dass KI-Technologien in den kommenden Jahren zu einem unverzichtbaren strategischen Instrument für Unternehmen werden. Ich sehe KI als Treiber für Geschäftsinnovationen und als Mittel zur Verbesserung der betrieblichen Effizienz. KI wird voraussichtlich eine Schlüsselrolle bei der Erstellung personalisierter Kundenerlebnisse spielen, bei der Optimierung der Lieferkette, bei der Förderung von nachhaltigen Geschäftspraktiken und bei der Schaffung neuer Geschäftsmodelle.

 

 

EBS: Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen über ausreichende Ressourcen und Kompetenzen verfügt, um die strategische Bedeutung von KI-Technologien voll auszuschöpfen?

 

Dr. Robert Jenke: Um sicherzustellen, dass Unternehmen die strategische Bedeutung von KI-Technologien voll ausschöpfen können, sind folgende Maßnahmen notwendig:

  • Ausbildung und Schulung der Mitarbeiter:innen: Es ist wichtig, in die Schulung und Ausbildung der Mitarbeiter:innen zu investieren, damit sie die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit KI-Technologien erwerben.
  • Partnerschaften und Kollaborationen: Durch Zusammenarbeit mit Universitäten, Forschungseinrichtungen, Startups und anderen Unternehmen können Unternehmen Zugang zu neuen KI-Technologien und Fachwissen erhalten.
  • Investition in Infrastruktur: Es ist wichtig, in die notwendige Infrastruktur zu investieren, um KI-Technologien effektiv nutzen zu können. Dazu gehören Cloud-Dienste, Datenspeicher und Analyse-Tools.
  • Experimentieren und Lernen: Künstliche Intelligenz ist ein sich schnell entwickelndes Feld, und es gibt immer noch viel, was wir nicht wissen. Deshalb ist es wichtig, eine Kultur des Experimentierens und Lernens zu fördern. Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter:innen ermutigen, neue KI-Technologien auszuprobieren, zu experimentieren und daraus zu lernen. Diese "Heuristik"-Herangehensweise, bei der man durch Ausprobieren und Anpassen lernt, kann zu unerwarteten Durchbrüchen und Innovationen führen. Es ist auch wichtig, das Scheitern als einen notwendigen Teil des Lernprozesses zu akzeptieren. In vielen Fällen kann ein "gescheitertes" Experiment wertvolle Erkenntnisse liefern, die zur Entwicklung einer erfolgreichen Lösung beitragen können.
  • Implementierung ethischer KI-Richtlinien: Angesichts der potenziellen Risiken und Herausforderungen, die mit dem Einsatz von KI verbunden sind, ist es wichtig, ethische KI-Richtlinien zu implementieren, um sicherzustellen, dass KI auf eine verantwortungsvolle und transparente Weise eingesetzt wird. (Stichwort Data Governance, AI Ethics, etc.)

 

Dr. Robert Jenke ist international tätiger Experte im Bereich Datenstrategie und Künstliche Intelligenz und berät Unternehmen zur erfolgreichen Datennutzung. Sein Fokus liegt auf Trainings und Methoden, um konkrete KI-Anwendungen erfolgreich umzusetzen. Außerdem ist er Dozent im Zertifikatsprogramm Data & AI-Driven Strategic Processes an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und engagiert sich als Mitglied im Hochschulrat an der Hochschule der bayrischen Wirtschaft.

 

Hier geht’s zur Registrierung für das Event „EBS Executive Insights: Von Big Data zu Big Value” mit Dr. Robert Jenke am 19.06.2023 18:00 über Zoom.

Kontakt

Ihre Anliegen

Sie haben eine allgemeine Anfrage an uns?

Lassen Sie uns gerne eine Nachricht über das allgemeine Kontaktformular zukommen.

 

Sie haben Fragen rund um das Thema Studium an der EBS?

Nutzen Sie bitte unser Formular der Studienberatung.

 

Sie haben Fragen zu unseren Weiterbildungsprogrammen?

Treten Sie gerne mit dem Team der EBS Executive School in Kontakt.

Kontakt zu unseren Schools


Rheingaustraße 1
65375 Oestrich-Winkel
Deutschland
+49 611 7102 00 info@ebs.edu Anfahrt planen


Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden
Deutschland
+49 611 7102 00 info@ebs.edu Anfahrt planen


Hauptstraße 31
65375 Oestrich-Winkel
Deutschland
+49 611 7102 00 info.es@ebs.edu Anfahrt planen

Infomaterial bestellen

Bestellen Sie Ihr Infomaterial

Bestellen Sie kostenlos Infomaterial zu unseren Studiengängen und informieren Sie sich ganz unverbindlich über:

  • Studieninhalte
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Studiengebühren
  • Finanzierungsmöglichkeiten