Headergrafik - Weinfest

Ombili heißt Frieden

18.07.2018 | Von:
Beamer Ombili
SRH Projekt „Teil Dein Glück“ unterstützt EBS Mitarbeiter bei Sozialprojekten

Im Januar dieses Jahres wurde von der Gesellschafterin der EBS Universität, der SRH, das Projekt „Teil Dein Glück“ ausgeschrieben. Die SRH möchte hiermit soziales Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachhaltig unterstützen. Unter anderen hat sich auch Carmen Grahn um eine finanzielle Förderung „ihres“ Projektes in Namibia beworben. Dort ist sie Patin eines kleinen Mädchens und engagierte sich für die Anschaffung eines Laptops und eines Beamers zu Schulungszwecken sowie für gelegentliche Film-Vorführungen für das gesamte Dorf.

„Gerne möchte ich mein Glück mit möglichst vielen teilen. Mein Glück heißt Roise Nkasi und ist fast drei Jahre alt. Sie lebt mit ihren Eltern und zwei Geschwistern in einem Dorf namens Nepara, das zur Ombili-Foundation in Namibia gehört. ‚Ombili‘ bedeutet „Frieden“, und die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, dem Volk der San die Möglichkeit zu eröffnen, ihre Kultur und soziale Identität zu bewahren. Gleichzeitig soll ihnen der Übergang in ein modernes und selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. Die San, auch Buschleute genannt, sind eine der ältesten Volksgruppen der Menschheit“, erklärt Carmen Grahn.

Sie selbst hatte vor einigen Jahren auf einer Reise durch Namibia ersten Kontakt zu den San. Beeindruckt von Land und Menschen informierte sie sich ausführlich über Kultur und Geschichte dieses Landes. Im Rahmen ihrer Recherchen stieß sie dann auf den Freundeskreis Ombili e.V. und unterstützt seitdem den Verein. Umso glücklicher war sie, dass sie mit ihrem Engagement nicht mehr allein steht und die SRH ihre Idee förderte. Vor einigen Wochen war sie nun selbst in Nepara und konnte den Beamer persönlich übergeben. „Ich habe mein Patenkind und dessen Familie kennengelernt. Die Lebensbedingungen dort sind für uns oft kaum vorstellbar. Trotzdem sind die Menschen so fröhlich und zufrieden. Der Besuch hat mich tief berührt, und ich bin sehr dankbar, dass dieses Projekt unterstützt wurde. Herzlichen Dank!“

Mehr Informationen zum Freundeskreis Ombili e. V.: https://freundeskreis-ombili.de/

zum Newsroom der EBS