Headergrafik - Weinfest

EBS Experten im Gespräch: Prof. Julia Hartmann zum neuen Lieferkettengesetz

9. Juni 2021 | Von: Violetta Sulzbach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Impact Institut
Julia Hartmann_n-tv

Prof. Julia Hartmann als Expertin zum Lieferkettengesetz bei n-tv


Der Entwurf des Lieferkettengesetzes, den die große Koalition nach langer Verhandlung vorgelegt hat, wird medial kontrovers diskutiert. Wirtschaftsvertretern geht der Gesetzentwurf zu weit, Menschenrechtsaktivisten wiederum noch nicht weit genug.

Als Expertin für nachhaltige Lieferketten schafft Prof. Julia Hartmann Klarheit über das tatsächliche Ausmaß des Gesetzesentwurfs und ordnet die möglichen Auswirkungen im weltwirtschaftlichen Kontext ein. Gleich mehre Medien berufen sich auf Hartmanns Expertise.

Im Interview mit n-tv erklärt sie, welche Maßnahmen durch das Lieferkettengesetz für Unternehmen verpflichtend werden und in welchen Punkten das Gesetz zukünftig noch nachgeschärft werden muss. Hartmann stellt klar, dass zunächst nur die Einführung eines Risiko-Management-Systems, das mögliche Schwachstellen in der Lieferkette aufzeigt, gefordert wird.

Thema: Neues Lieferkettengesetz zieht Kritik nach sich // Datum: 28. Mai 2021 // HIER ansehen

Im WDR 5 Radiobetrag „Ausbeutung eingepreist“ erläutert sie die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von Zulieferern aus „menschenrechtlich-problematischen“ Regionen, die die Einführung des Lieferkettengesetztes unabdingbar machen.

Thema: Ausbeutung eingepreist - Der schwere Weg zu sauberen Lieferketten // Datum: 09. Mai 2021 // HIER ansehen

Im WDR 5 Profit Podcast „Der schwere Weg zu sauberen Lieferketten“ führt Hartmann aus, mit welchen Schritten Unternehmen ihren Beschaffungsprozess transparenter gestalten können, um so einerseits die Einhaltung bestehenden Rechts zu gewährleisten und anderseits Lieferengpässe zu vermeiden. Eine saubere Lieferkette würde so zum Wettbewerbsvorteil.

Thema: Der schwere Weg zu sauberen Lieferketten // Datum: 08. Mai 2021 // HIER ansehen

In ZDFheute live erörtert Hartmann eben dieses Phänomen anhand der durch die Corona Pandemie hervorgerufenen Rohstoffknappheit.

Thema: Lieferengpässe: Warum kommt kein Material?// Datum: 04. Juni 2021 // HIER ansehen

Außerdem war Hartmann im Online-Seminar „Ökonomische Perspektiven auf das Lieferkettengesetz“ von FIAN Deutschland zu Gast, wo sie in ihrem Vortrag die wirtschaftlichen Auswirkungen von ESG und Nachhaltigkeitsinitiativen beleuchtet.

Thema: Ökonomische Perspektiven auf das Lieferkettengesetz // Datum: 26. April 2021 // HIER ansehen

Zum Newsroom der EBS Universität

Kontakt
Max Mustermann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Impact Institut
+49 611 7102
violetta.sulzbach@ebs.edu