Headergrafik - Weinfest

Traditionelles Hütewerfen im Kurhaus: EBS verabschiedet Absolventen

02.09.2016 | Von: Jana Stelz, Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
Pressefotos - EBS 2016-09-02 - Hütewerfen Graduierungsfeier 2016

Akademische Tradition: EBS Absolventen werfen bei der feierlichen Graduierungszeremonie ihre Hüte.

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes im Wiesbadener Kurhaus verabschiedete die EBS Universität für Wirtschaft und Recht am vergangenen Samstag (27.08.) ihre Absolventen. Erstmalig nahmen auch Absolventen der Law School an der Graduierungsfeier teil. Unter den Ehrengästen der Veranstaltung fanden sich wichtige Wegbegleiter der EBS Law School, die 2010 gegründet wurde und damit die jüngste rechtswissenschaftliche Fakultät in Deutschland ist.


Insgesamt 363 Absolventen feierten gemeinsam mit ihren Familien und Professoren den erfolgreichen Abschluss des Bachelor-, Master- und Jurastudiums. Christoph Stadeler, der als Head of Automotive bei Facebook tätig ist und selbst an der EBS studiert hat, bestärkte die frisch gebackenen Alumni darin, sich mutig den Herausforderungen von morgen zu stellen: „Kompetenz, Exzellenz, Netzwerk – das ist das wertvolle Rüstzeug, das Euch die EBS mit auf den Weg gibt und von dem Ihr ein Leben lang profitieren werdet.“

In ihrem Ausbildungskonzept setzt die EBS Universität auf einen wissenschaftlich fundierten Praxisbezug, die Vermittlung interdisziplinärer Kompetenzen sowie eine internationale Ausrichtung. Dazu der Dekan der Business School, Prof. Sebastian Heese, PhD: „Wir sind überzeugt davon, dass unsere Absolventen über das notwendige Know-how verfügen, um verantwortungsbewusste Entscheider von morgen zu sein.“

Auf der Graduierungsfeier wurden erstmalig auch 44 Absolventen der Law School verabschiedet, die im Prüfungszeitraum 2015/16 zur Ersten Juristischen Prüfung angetreten waren und von denen über 55 Prozent ein sog. Prädikatsexamen erzielten. Der Einladung zur Absolventenfeier waren auch zahlreiche Ehrengäste der Law School gefolgt, darunter Prof. Dr. Dr. Gerrick Frhr. von Hoyningen-Huene, der Gründungsdekan der Law School, der auch die Graduierungszeremonie vollzog. Außerdem nahmen Prof. Dr. Dres. h. c. Werner F. Ebke von der Universität Heidelberg, der ehemalige hessische Justizminister Dr. h. c. Jörg-Uwe Hahn sowie Frau Dr. h. c. Christine Koziczinski teil, die den Vorsitz im Law School Kuratorium innehat. Der Dekan der Law School Prof. Dr. Markus Ogorek bedankte sich für das große Vertrauen, das die Studierenden vom ersten Tag an der EBS entgegengebracht hätten, und wünschte den Absolventen für ihre Referendarzeit und ihre spätere berufliche Tätigkeit viel Erfolg.

Über die EBS Universität für Wirtschaft und Recht Die EBS Universität ist eine der führenden Wirtschaftsuniversitäten Deutschlands. In Wiesbaden und Oestrich-Winkel lernen rund 2000 Studierende an zwei Fakultäten. Die EBS Business School, älteste private Hochschule für Betriebswirtschaftslehre in Deutschland, bildet seit 1971 Führungspersönlichkeiten mit internationaler Perspektive aus. Die EBS Law School, jüngste juristische Fakultät in Deutschland, bietet seit 2011 ein vollwertiges, klassisches Jura-Studium mit dem Abschlussziel Staatsexamen und wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktbereichen sowie einem integrierten Master in Business (M.A.) an. Außerdem unterstützt die EBS mit ihrem Weiterbildungsangebot Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt auf der wirtschaftlichen Anwendung. Seit Juli 2016 ist die EBS Universität Teil des gemeinnützigen Stiftungsunternehmens SRH.

Alle Pressemeldungen

Kontakt
Jana Stelz
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
+49 611 7102 1681
+49 611 7120 10 1681
jana.stelz@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden