Headergrafik - Weinfest

EBS Law School gewinnt DLA Piper als Kooperationspartner

17.08.2016 | Von: Jana Stelz, Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin

Oestrich-Winkel/Wiesbaden, 17. August 2016 - Die international renommierte Wirtschaftskanzlei DLA Piper wird Partner der EBS Law School. Die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft beginnt mit Wirkung zum 01. September 2016 und zielt auf gemeinsame Recruiting-Aktivitäten sowie praxisnahe Angebote für Studierende. Inhaltlicher Schwerpunkt der Zusammenarbeit wird das Fachgebiet Compliance sein.

„Wir freuen uns sehr, neuer Kooperationspartner der EBS Law School zu sein”, sagt Dr. Jens Kirchner, Partner im Bereich Arbeitsrecht bei DLA Piper in Frankfurt. „Eine optimale Vorbereitung der angehenden Juristen auf die berufliche Praxis ist von großer Bedeutung. Vor diesem Hintergrund ist eine enge Verknüpfung von universitärer Ausbildung mit praktischer Rechtsberatung besonders wichtig. Dies gilt umso mehr im internationalen Umfeld, das heute in vielen großen Kanzleien und Unternehmen eine tagtägliche Anforderung an die Rechtsberatung darstellt.”

Im Rahmen der Kooperation wird es einen jährlichen Compliance-Workshop mit dem EBS Center for Corporate Compliance geben sowie Gastvorlesungen mit starkem Praxisbezug aus dem Alltag einer international agierenden Wirtschaftskanzlei. Die Studierenden der EBS profitieren von dem internationalen Netzwerk und der Vermittlung von Praktikumsplätzen. Des Weiteren wird sich DLA Piper an dem EBS-Veranstaltungsformat „Abendgäste aus der Praxis“ beteiligen. Für Thomas Erler, Executive Director der EBS Law School, eröffnet die Kooperation vielfältige Chancen für die Studierenden: „Bereits in der Vergangenheit hat DLA Piper in seinen Veranstaltungen einen bleibenden Eindruck bei unseren Studierenden hinterlassen. Ich freue mich, dass wir nun mit der international renommierten Wirtschaftskanzlei fest zusammenarbeiten und die praktische Expertise der Sozietät im Fachbereich Compliance verstärkt zur Ausbildung unserer Studierenden einsetzen werden.“

Über DLA Piper DLA Piper ist eine der weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In mehr als 30 Ländern in Europa, Afrika, Asien, Australien, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika ist internationale Zusammenarbeit Anspruch und gelebte Realität zugleich. Als Full Service-Kanzlei verfügt DLA Piper über ein weltweites Netzwerk, das den Mandanten eine nahtlose fach- und grenzüberschreitende Beratung in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts bietet. In Deutschland ist DLA Piper mit rund 220 Rechtsanwälten an den fünf Standorten Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München vertreten. Zu den Mandanten der Wirtschaftskanzlei zählen national und international agierende Unternehmen, Finanzinstitute und öffentliche Stellen.

Über die EBS Universität für Wirtschaft und Recht Die EBS gehört zu den führenden Wirtschaftsuniversitäten Deutschlands. In Wiesbaden und Oestrich-Winkel lernen rund 2000 Studierende an zwei Fakultäten. Die EBS Business School, älteste private Hochschule für Betriebswirtschaftslehre in Deutschland, bildet seit 1971 Führungspersönlichkeiten mit internationaler Perspektive aus. Die EBS Law School, die jüngste juristische Fakultät in Deutschland, bietet seit 2011 ein vollwertiges, klassisches Jura-Studium mit dem Abschlussziel Staatsexamen und wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktbereichen sowie einem integrierten Master in Business (M.A.) an. Außerdem unterstützt die EBS mit ihrem Weiterbildungsangebot Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt auf der wirtschaftlichen Anwendung.

Alle Pressemeldungen

Kontakt
Jana Stelz
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
+49 611 7102 1681
+49 611 7120 10 1681
jana.stelz@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden