Headergrafik - Weinfest

Sozial engagiert auch in Zeiten der Corona-Krise: EBS Studierende zeigen Kreativität und Anteilnahme

3. Juni 2020 | Von: Pressestelle EBS Universität
Service Learning Krankenhauspersonal
Danke an alle Helferinnen und Helfer

Schwierige Zeiten erfordern einen starken Zusammenhalt. Dessen sind sich auch die Studierenden der EBS Universität für Wirtschaft und Recht bewusst und finden Möglichkeiten, um Menschen auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen zu helfen.

Während der größten globalen Pandemie seit der Spanischen Grippe sind alle gefordert, die Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich zu verlangsamen. Um die Sicherheit und Gesundheit der EBS Gemeinschaft aufrechtzuhalten, bietet auch die EBS Universität alle Lehrveranstaltungen seit dem 16.3.2020 in Form von Video- oder Audiokonferenzen und E-Learning an. In den interaktiven Formaten haben Studierende und Lehrende die Möglichkeit, in den direkten Austausch zutreten und haben Raum für Diskussionen. Durch diese Maßnahme wurde die Lehre vollumfänglich aufrecht gehalten und der rechtzeitige Abschluss des Semesters bzw. des Studiums wie geplant sichergestellt. Nach wie vor ist der persönliche Kontakt zu den Studierenden ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Studiums und für einen gelungenen Studienstart: alle Mitarbeiter und Professoren sind per Telefon, Mail oder Videocall erreichbar.

Während Vorlesungen sichergestellt waren, war es in Zeiten von Physical Distancing für die EBS Studierenden kaum möglich, ihre Praxistätigkeiten im Rahmen des Service Learning Programms weiterhin durchzuführen. Das seit 2008 verpflichtende Service-Learning-Modul für alle Studierenden ist ein am Zentrum für Unternehmensethik entwickeltes Konzept sozial engagierter Lernprojekte. Mit über 200 helfenden Studierenden schafft es Semester für Semester einen großen sozialen Mehrwert für die Region und weltweit. Die EBS Studierenden wurden kreativ und suchten aktiv nach Möglichkeiten, weiterhin für ihre Mitmenschen da zu sein.

Danke an das Team der KSB Trafohausinitiative

Gemeinsam sammelten und packten die EBS Studierenden Jan-Raphael Gritzmacher und Dimitri Pickel insgesamt 24 Goodie Bags mit Notizblock, Stiften, Getränken und Snacks als Aufmunterung für die Kinder des Jugendzentrums Trafohaus im Stadtteil Sauerland in Wiesbaden. Das Trafohaus-Team freut sich sehr über diese Überraschung: „Die Tüten kommen passend zum Start der Schülerhilfe und wir freuen uns darauf, alle Jugendliche mit ihren eigenen, persönlichen Schreibutensilien auszustatten. Eine sehr coole Aktion von euch!“

Danke an das Team von Studierenden, das im Haus der Stiftung Wilhelmine tätig ist

Regelmäßig besuchen EBS Studierende die Bewohner des Seniorenwohnheims Wilhelmine in Eltville – zum Plaudern, zum gemeinsam Spielen, für einen Austausch zwischen Jung und Alt. Um die Bewohner zu schützen, waren weitere Besuche aufgrund von Corona unmöglich. Deswegen hat das Team Pakete für die Senioren und Pflegekräfte zusammengestellt, um etwas Abwechslung zu bieten. Es wurde ein Spendenaufruf gestartet, um den Einkauf von Zeitschriften, Blumen, frischem Obst und Gemüse, Schokolade, Pflegeprodukten und Gebäck zu finanzieren. Rund 180 Euro wurden so gesammelt.

EBS Team: Cara Rosenberger, Philippa Pausch, Talina Müller, Lisa Tanzer, Marie Sophie Vocke , Philippa Mahnel , Ann-Sophie Schlick

Danke an das Team zur Unterstützung des SRH-Krankenhauspersonals

Mit einem großen „Danke, dass ihr für uns da seid“, haben EBS Studierende gemeinsam mit Mitarbeitern des gemeinnützigen Stiftungsunternehmens SRH und Mutterkonzerns zahlreiche Sachspenden sammeln können, um mehr als 1.000 Goodie Bags für das Krankenhauspersonal der SRH Kliniken zu packen. „Sie halten unser Gesundheitssystem aufrecht. Dafür sind wir extrem dankbar und wissen das zu schätzen.“, so Patricia Keppler, Projektleiterin der Initiative. So konnten in den vergangenen Wochen 11 Krankenhäuser beliefert werden.

Ein großes Dankeschön an die Sponsoren Lycka, Popcorn Affairs, Koawach, Weleda Naturkosmetik, Wingman Power, Waterdrop, Oatsome, Philosoffee, Uma, Cliff Bar, Yammbits.

EBS Team: Julia Ober, Jessica Bauer, Laura Assaid, Philippe Braum, Kyle Cooper, Patricia Keppler

Danke an das Team von Enable Digital

Enable Digital ist ein 2015 gegründetes studentisches Projekt, das Senioren in Workshops den Umgang mit Smartphone, PC und Co. näher bringt. Physical Distancing zeigt verstärkt die Wichtigkeit von digitaler Kommunikation auf. Das Team erstellte Lernvideos, welche die Nutzung von verschiedenen Messaging-Diensten erklären. Jetzt können die Senioren weiterhin mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben.

EBS Team: Christian Oehmke, Simon Tschirpig, Alexander Schreyeck, Melanie Riebel, Felix Hölter, Ann-Kathrin Kopf, Constantin Eckert, Elena Liebethal, Luca Post, Alexander Rauh, Florian Zeise

Danke an das Team im Rahmen der Unterstützung von geflüchteten Menschen

Aufgrund des Besuchs- und Betreuungsverbot ist es dem internationalen EBS Team zurzeit nicht möglich, geflüchtete Familien vor Ort zu unterstützen. Aus diesem Grund riefen die EBS Studierenden eine Facebook-Gruppe ins Leben, in welcher Rezepte in Form von Videos und Fotos geteilt werden.

EBS Team: Paige MacWIlliam, Mackenzie Berkhout, Theo Goldsmith, Rumina Kurdova, Usman Khan, Nosherwan Khan, Martynas Andriukatis, Ieva Balciunaite

Zum Interview mit Dr. Marcus Kreikebaum, Dozent für Ethik und Service Learning

Zum Newsroom der EBS Universität

Eindrücke