Headergrafik - Weinfest

Nachhaltigkeit treibt das Handeln im Finanzbereich

18. Juni 2020 | Von: Prof. Dr. Rolf Tilmes, Leiter EBS Executive School

Ökonomische Tragfähigkeit ist das Kernziel bei der Gestaltung unternehmerischer Lösungen für das Nachhaltigkeitsmanagement. Auf diesem neuen großen Spielfeld für die Finanzfunktion der Unternehmen gibt es für Mitarbeiter in Finanzbereichen ganz konkrete Regeln zu beachten. Ein interdisziplinäres, praxisorientiertes Dozententeam setzt mit dem neu konzipierten Kompaktstudium „Corporate Sustainable Finance (CSF)“ zukunftsorientierte Standards. Start des berufsbegleitenden Programms mit dem Abschluss CSF-Advisor (EBS) ist der 22. Oktober 2020.

Aktuell sind die Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens und sein Einfluss auf Ökologie und Gesellschaft zu einer wichtigen Stellschraube für Unternehmenserfolg geworden. Der Finanzbereich spielt für die Gestaltung der Nachhaltigkeitsausrichtung der Unternehmen eine zunehmend zentrale Rolle. Nachhaltigkeitsrisiken haben direkten Einfluss auf das Geschäftsmodell. Spätestens seit der Etablierung der Pariser Klimaziele und der Sustainable Development Goals stehen Unternehmer vor der Aufgabe, ihr Geschäft strategisch nachhaltig auszurichten. Mitarbeiter sind in der Pflicht, bei allen Investitionen auch Nachhaltigkeitsanforderungen zu berücksichtigen. Doch die finanzielle Belohnung wird nur erreicht, wenn der Weg zielorientiert geplant wurde und sich auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse stützen kann.

Hier setzt das neue universitäre Zertifikatsprogramm Corporate Sustainable Finance (CSF) an, das am 22. Oktober 2020 mit dem ersten Jahrgang startet. Dr. Thomas Schulz, Akademischer Leiter Nachhaltigkeitsprogramme an der EBS Executive School, formuliert die Zielstellung so: „Sustainable Finance bedeutet für Unternehmen die durchgängig nachhaltigkeitsorientierte Ausgestaltung der Finanzfunktion und seiner Bereiche. Das professionelle Management der Nachhaltigkeitsleistung ist zu einem der wesentlichen strategischen Erfolgstreiber des Unternehmens geworden“. Damit die Teilnehmer ihren neuen Pflichten nachkommen, aber auch innovative Chancen ergreifen können, erklären über 20 Top-Dozenten den Fach- und Führungskräfte aus Finanzbereichen von Unternehmen, welchen Einfluss Nachhaltigkeitsrisiken auf Geschäftsmodell und Finanz-Performance haben, wie Nachhaltigkeit gesteuert und über sie berichtet wird sowie welche Rolle Klimawandel, Menschenrechte und Governance dabei spielen. Das Kompaktstudium Corporate Sustainable Finance (CSF) dauert 12 Tage, ist in vier Blöcke gegliedert und umfasst eine Klausurleistung sowie eine Transferarbeit. Erfolgreiche Absolventen erhalten das Universitätszertifikat CSF-Advisor (EBS).

„Durch brandaktuelle Weiterbildungsinhalte erwerben unsere Teilnehmer sehr praxisorientiert fundierte Kompetenzen in nachhaltigem Finanzmanagement, zentrale Fähigkeiten also, mit deren Hilfe sie den Finanzbereich und ihr Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft führen können“, so Professor Dr. Rolf Tilmes, Leiter der EBS Executive School. CSF ist der zweite Lehrgang für Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzsektor im Bereich Sustainability. Das ebenfalls auf Nachhaltigkeit im Finanzbereich ausgelegte universitäre Zertifikatsprogramm Sustainable & Responsible Investments (SRI) geht ab September 2020 bereits in den fünften Jahrgang. Ein berufsbegleitender Master mit der Spezialisierung auf Sustainable Finance ist in Konzeption.

Zum Newsroom der EBS Universität

Kontakt
Rolf Tilmes

Leiter EBS Executive School

Academic Director Finance, Wealth Management & Sustainability Management

+49 611 7102 2010
rolf.tilmes@ebs.edu