Headergrafik - Weinfest

Future Communication Conference 2017: Was erwarten Millennials von der Arbeitswelt der Zukunft?

20.06.2017 | Von: Stefanie Teßner, Redakteurin Hochschulkommunikation
EBS - Future Communication Conference - 2017-06-20

50 Studierende und 50 Manager (u. a. von TUI, Rewe, Porsche und DHL) diskutieren auf der ersten Future Communication Conference, die am Donnerstag, den 22. Juni 2017 an der EBS stattfindet, über Kommunikationsstrategien für die Arbeitswelt von morgen.

Als Initialzündung präsentieren Master-Studenten der EBS Kurzfilme zu ihren Erwartungen an Zusammenarbeit, Arbeitsumfeld und Führungskultur. Danach „kämpfen“ sie in sogenannten Fight Corners mit den Managern um Lösungen für die Unternehmensrealität. Unter dem Oberthema „Kommunikation und Zusammenarbeit in der digitalen Welt“ geht es um folgende Fragen:

  • Wie wollen wir zukünftig arbeiten?
  • Wie beeinflussen digitale Medien unser Arbeiten?
  • Was erwarten Millennials von einer Arbeitswelt der Zukunft?

Über die Future Communication Conference

EBS Professor Sven Henkel hat im Oktober 2016 das Future Communication Forum ins Leben gerufen, um mit Unternehmen und Universitäten gemeinsam Lösungen für Kommunikation und Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter zu entwickeln. Aktuell sind sechs Unternehmenspartner (Bayer, B. Braun Melsungen, Deutsche Post DHL Group, Die Mobiliar, Porsche und Rewe Group) sowie vier Partneruniversitäten (Universität Mannheim, Universität St. Gallen, RWTH Aachen und EBS Universität) an Bord. Am 22. Juni findet die erste Future Communication Conference auf dem Campus der EBS Universität statt.

Die Veranstaltung wird gesponsert von Ahoy, dem Start-up eines EBSlers. Das Ahoy Team wird auf der Future Communication Conference erstmals seine Services für Unternehmensgründer vorstellen. Weitere Informationen gibt es hier.

mehr News der EBS

Kontakt
Stefanie Tessner
Redakteurin Hochschulkommunikation
+49 611 7102 1679
+49 611 7102 10 1679
stefanie.tessner@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden