Headergrafik - Weinfest

EBS Intern Views - Interview mit Martin Stöckel

30. September 2019 | Von: Melanie Thomas, Junior Marketing Manager

In der Reihe #EBSInternViews geben wir Einblicke in die Praktika, die unsere Studierenden während der Semesterferien absolviert haben. Martin Stöckel berichtet von seinen Erfahrungen bei UniCredit in München, einem deutschen Kreditinstitut.


Warum hast du Dich für dieses Unternehmen entschieden?

UniCredit ist eine führende pan-europäische Bank mit Sitz in Mailand und besonderen Stärken im Bereich Debt Capital Markets. Hier habe ich die Möglichkeit bekommen, in genau diesen Teil des Investment Bankings einzusteigen. Die Bank bietet mir ein sehr internationales und kommunikatives Arbeitsumfeld, in welchem meine persönliche Lernkurve einen hohen Stellenwert genießt. Damit ist UniCredit für mich der richtige Ort, um die Branche genau kennenzulernen und mich beruflich zu orientieren.

Könntest Du uns Deinen Tätigkeitsbereich beschreiben?

Als Teil des Teams Structured Syndicate arbeite ich an maßgeschneiderten Projektfinanzierungslösungen für die Branchen Infrastruktur, Energie und Immobilien in ganz Europa. Kunden mit individuellen Projekten, z.B. Windparks oder Autobahnen, kommen auf uns zu, um mithilfe von Special Purpose Vehicles, Covenants, regulierten Cash Flows, Hedging und anderen Strukturierungsinstrumenten eine Finanzierung abzuschließen, die den individuellen Bedürfnissen angepasst ist und dabei ein optimales Risikoprofil aufweist. Die Bezeichnung Syndicate bedeutet, dass wir zur Risikooptimierung auch andere Banken und institutionelle Investoren als Fremdkapitalgeber in die Deals involvieren. Meine Aufgabe ist es, das Team in den Pitching-Aktivitäten, bei Research und der Analyse von Unternehmen und Märkten, im Financial Modelling sowie beim internen und externen Reporting zu unterstützen.

Was waren Deine größten Learnings?

Mindestens genauso wichtig wie die Branchenkenntnisse und technical Skills, die man im Praktikum lernt, ist das Netzwerk, das man aufbaut. Durch den Austausch mit Kollegen und anderen Praktikanten habe ich einen Eindruck von der langfristigen Arbeit in der Branche und den Aktivitäten der anderen Abteilung erhalten. Wichtig ist hierbei, unvoreingenommen und selbstbewusst auf die anderen zuzugehen. So wird man sehr schnell Teil der Gemeinschaft und knüpft Kontakte fürs Leben.

zum Newsroom der EBS

Kontakt
Melanie Thomas
Junior Marketing Manager
+49 611 7102 1596
melanie.thomas@ebs.edu