Headergrafik - Weinfest

EBS Experten im Gespräch: Prof. Falko Paetzold klärt in der NZZ am Sonntag über nachhaltige Anlagen auf

13. Juli 2021 | Von: Violetta Sulzbach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Impact Institut
NZZ - grüne Banken

In der Schweiz übersteigt das Anlagevolumen nachhaltiger Fonds mit 700 Mrd. erstmals das konventioneller Produkte, doch der messbare Beitrag zur Lösung globaler Umweltprobleme bleibt aus.

Professor Falko Paetzold, stellvertretender Leiter des EBS Impact Institute und Leiter des Center for Sustainable Finance and Private Wealth (CSP) der Universität Zürich, wird in der NZZ am Sonntag in einem Beitrag zu nachhaltigen Geldanlagen zitiert. Paetzold verdeutlicht die Wirksamkeit nachhaltiger Investments anhand einer von ihm mitveröffentlichten Studie. So bleibe die positive Wirkung nachhaltiger Anlagen hinter den Erwartungen zurück. Paetzold bezeichnet diese Art von Investitionen als „hellgrüne“ Anlagen und vergleicht sie mit einem Placebo das in erster Linie das Gewissen der Anleger erleichtert, jedoch keinen messbare Veränderung herbeiführt.

Zum Newsroom der EBS Universität

Kontakt
Max Mustermann
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Impact Institut
+49 611 7102
violetta.sulzbach@ebs.edu