Headergrafik - Weinfest

Doctoral Research Forum 2021

21. April 2021 | Von: Julia Elspaß, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Doctoral Research Forum
Generationen von Doktorand:innen im Austausch – Verschiedene Perspektiven eröffnen neue Einblicke

Interdisziplinären Austausch leben: Am 25. März 2021 fand bereits zum vierten Mal das von der Vertretung des akademischen Mittelbaus organisierte Doctoral Research Forum an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht statt und bot – dieses Mal digital – die Möglichkeit zum Austausch von Doktorand:innen der EBS Business School und Law School.

Im ersten Teil der digitalen Veranstaltung stellten Doktorand:innen beider Fakultäten der EBS Universität ihre aktuellen Forschungsprojekte in Kurzvorträgen vor. Eine anschließende Diskussionsrunde gab den Zuhörer:innen die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder konstruktiven Input und Denkansätze zu geben. Die Vorträge deckten die unterschiedlichsten Themenbereiche von den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Lehre („Improvising the New Normal: Responses to the Covid-19 Crisis in Higher Education“ von Kim Dillenberger) bis hin zur angemessenen Berücksichtigung der im Arbeitsrecht geltenden Besonderheiten im Rahmen der AGB-Kontrolle („Die angemessene Berücksichtigung der im Arbeitsrecht geltenden Besonderheiten: Von einem Stück offengelassener Gesetzgebung zu einem Stück offengelassener Rechtsprechung“ von Christoph Hautkappe) ab. Zudem stellten Dr. Jan Christoph Munck und Alexandra Wagner-Thind ihre Arbeit in der Gründungsfabrik Rheingau („1 Year Gründungsfabrik Rheingau - Status Quo, Outlook and Funding Opportunities“) vor.

Im zweiten Teil der Veranstaltung – einem Practicioner Talk – standen dann mögliche berufliche Perspektiven einer Promotion im Mittelpunkt. Dazu waren vier interessante Gäste mit unterschiedlichen Werdegängen geladen, denen an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für ihre Teilnahme gilt: Prof. Dr. Matthias Friehe (Qualifikationsprofessor für Staats- und Verwaltungsrecht, Law School, EBS Universität), Dr. Markus Gräßler (Managing Director, gkk dialog), Prof. Dr. Matthias Waldkirch (Assistant Professor of Entrepreneurship & Innovation in Family-Owned Firms, Business School, EBS Universität) und Prof. Dr. Michael Weller (Professor für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Internationales Wirtschaftsrecht, Law School, EBS Universität). Ausgehend von ihrer Dissertation, ihrem beruflichen Werdegang und ihren persönlichen Erfahrungen haben sie dabei jeweils unterschiedliche berufliche Perspektiven aufgezeigt, die sich aus einem Doktorabschluss ergeben können. Dieser Teil war nicht als reine Präsentation, sondern als Austausch geplant und hat sein Ziel nicht verfehlt: Dank der spannenden Perspektiven und der aktiven Beteiligung der Zuhörer:innen wurde der Practicioner Talk zu einem lebendigen Austausch.

Zum Newsroom der EBS Universität

Kontakt
Julia Elspaß

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Doktorandin

+49 611 7102 1492
julia.elspass@ebs.edu