Headergrafik - Weinfest

Climathon 2019

1. November 2019 | Von: Melanie Thomas, Junior Marketing Manager
Das Team um EBS Studierende Monica Zhang (zweite von links) und Jaskirat Singh (rechts) haben am Local Climathon 2019 teilgenommen.

Das Team um EBS Studierende Monica Zhang (zweite von links) und Jaskirat Singh (rechts) haben am Local Climathon 2019 teilgenommen.

Gemeinsam mit zwei weiteren Teilnehmern haben unsere Master-Studierenden, Jaskirat Singh und Monica Zhang am Local Climathon 2019 teilgenommen, der von der Stadt Mannheim ausgetragen wurde. Das Tolle: Sie haben den Wettbewerb gewonnen! Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

Was ist Climathon?

Der Begriff „Climathon“ ist eine Wortschöpfung aus dem englischen Climate, also Klima, und dem Begriff Hackathon. Der Climathon ist die größte kollektive Klimaschutz-Aktion dieser Art mit dem ambitionierten Ziel, in 20 bis 30 Jahren die Null-Emissionen zu erreichen. Bei dem ganzjährigen Programm arbeitet Climathon weltweit mit Städten und Unternehmen zusammen, um dieses Ziel zu erreichen. Dabei denken sie mit ihrem Kernstück Hackathon einen umfassenden Lösungsansatz. Innerhalb von 40 Stunden werden Klimaschutzmaßnahmen in konkrete Projekte umgesetzt, klimapositive Unternehmen und Start-ups unterstützt und lokale Politikänderungen angegangen. Der diesjährige Global Climathon steht unter dem Motto Cities. Hiking. Solution.

Bei dem Local Climathon, der in Mannheim ausgetragen wurde, haben mehr als 100 Studierende und Berufstätige aus verschiedenen Bereichen an dem 40 Stunden Hackathon teilgenommen.

Während des 40 Stunden Hackathons hat das Team um die EBS Studierenden Jaskirat Singh und Monica Zhang eine Plattform namens Blend iT entwickelt, in der sie die industrielle Symbiose gefördert haben, mit welcher der Industrieabfall der einen, der Rohstoff einer anderen ist. Sie haben eine Datenbank erstellt, in der die Daten über den Ressourcenstrom einer Branche eingegeben werden. Sobald die Daten über mehrere Branchen gesammelt wurden, können diese entsprechend der jeweiligen Anforderungen abgestimmt werden.

So ist beispielsweise in der chemischen Industrie Natriumsulfat ein sehr häufiger Abfallstoff, er ist aber ein Rohstoff für die Glasindustrie. Mit der entwickelten Plattform können diese beiden Branchen zusammengebracht werden. Das Chemieunternehmen könnte zusätzliche Einnahmen durch den Verkauf seiner Abfälle erzielen und die Glasindustrie bezieht günstiger ihre Rohstoffe. Es bietet sowohl den Unternehmen einen monetären Vorteil, als auch eine Reduktion von Abfall und CO2-Emissionen.

Die Idee ist überzeugend - Das Unternehmen Camelot, mit denen das Team zusammengearbeitet hat, ist begeistert und möchte gemeinsam diese Idee weiterentwickeln. Auch die Jury war beeindruckt – das Team gewann den Wettbewerb in drei Kategorien. Somit eröffnet sich für sie die Teilnahme am Global Climathon in Paris - das Team befindet sich bereits in den Vorbereitungen.

Wir sind ebenfalls von eurer Idee begeistert und wünschen euch viel Erfolg beim Global Climathon in Paris!

zum Newsroom der EBS

Kontakt
Melanie Thomas
Junior Marketing Manager
+49 611 7102 1596
melanie.thomas@ebs.edu