Headergrafik - Weinfest

Start-up: Macakao

27. September 2019 | Von: Melanie Thomas, Junior Marketing Manager
Das gesamte Team von Macakao mit peruanischen Farmern im Anbaugebiet der Macawurzeln, in der Region Junin.

Team Macakao

Das gesamte Team von Macakao mit peruanischen Farmern im Anbaugebiet der Macawurzeln, in der Region Junin.

In dieser Reihe präsentieren wir Start-ups, die unsere EBS Alumni gegründet haben. MBA-Absolvent José Miguel Rodriguez Damiani hat gemeinsam mit seinem Partner Maximilian Ott das Start-up Kallpa Superfoods gegründet, unter welchem das Produkt Macakao vertrieben wird. Macakao? Erfahren Sie in diesem Interview mehr über das Produkt. Eines können wir vorab verraten: es wird lecker!


Wie ist die Idee für Macakao entstanden?

Die Idee für Macakao entstand während meinem Studium an der EBS Universität. Ich hatte immer die Idee, peruanische Superfoods nach Deutschland zu bringen. Maca ist eines der emblematischsten Produkte Perus und hat eine über 2.000-jährige Geschichte – Maca existiert somit noch vor der Zeit der Inkas. In Peru konsumieren wir es, weil wir an den Geschmack gewöhnt sind. Aber in Deutschland ist Maca eine relative Neuerscheinung. Ich habe darüber nachgedacht, Maca mit Kakao zu kombinieren, um so ein neues Produkt mit einem interessanten Geschmack zu kreieren. Gleichzeitig sollten die gesundheitsförderlichen Eigenschaften von Maca erhalten bleiben. So wurde Macakao geboren – ein Bio Kakaopulver mit Kräfte weckendem Maca.

Was ist das Besondere an Macakao?

Um zu verstehen, warum Macakao etwas Besonderes ist, muss man Maca als Produkt verstehen. Maca ist eine Wurzel, die nur in den peruanischen Anden auf mehr als 4.300 Metern über dem Meeresspiegel wächst und lange Zeit nur vom Königshaus des Inka-Staates verzehrt wurde. Für sie war Maca so wertvoll wie Gold! Bis vor wenigen Jahrzehnten war die Macawurzel sogar kurz vor dem Aussterben. Als wir die Gegend besuchten, in der Maca wächst, verstanden wir, warum es so besonders ist. Das Anbaugebiet ist schwer zugänglich, zudem ist der Sauerstoffgehalt in der Luft sehr gering. Somit kann hier keine andere Pflanze oder Vegetation wachsen, es können weder Tiere noch Menschen hier leben. In diesem schwierigen Terrain wächst nur Maca. Diese Wurzel hat sich entwickelt und angepasst, um die besten Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen.

Was sind die größten Herausforderungen auf dem Weg zur Unternehmensgründung?

Aus meiner Sicht ist die größte Herausforderung das eigene Ich. Man muss seine innere Stimme überwinden. Lass sich von Gedanken wie „es ist sehr schwierig“, „alles kann schief gehen“ oder „bleibe lieber in deiner Komfortzone“ nicht von deinem Weg abbringen. Diese Gedanken wollen dich vor den Risiken und Gefahren deines Vorhabens warnen. Wenn du jedoch einen Traum hast, den du vorantreiben möchtest, solltest du diesen verwirklichen, egal wie viel Arbeit vor dir liegt und wie unmöglich das Ziel erscheint. Arbeite dich Schritt für Schritt zu deinem Ziel – dies hat mir auf jeden Fall sehr geholfen.

Ihr unterstützt auch soziale Projekte. Warum gerade das Projekt Ojos de niños? Wie helfen Sie mit diesem Projekt?

Obwohl Maca etwas Einzigartiges und Besonderes ist, ist das Dorf, das von Menschen bewohnt wird, die Maca anpflanzen, weit entfernt von einer Stadt. Es gibt keine gute medizinische Versorgung und die Einrichtungen sind sehr einfach. Von Anfang an hatte ich mir zum Ziel gesetzt, nicht nur zu nehmen, sondern auch zu geben und Gutes zu tun. Die Bereitstellung von Sozialhilfe erfüllt einen sinnvollen Zweck – was gibt es Besseres, die direkt die Kinder dieser Bevölkerungsgruppen zu erreichen? Aufgrund der Lokation des Dorfes (4.100 Meter über dem Meeresspiegel) sind die Sonnenstrahlen sehr intensiv und das UV-Licht schädigt die Netzhaut der Kinder. Mit der Finanzierung von augenärztlichen Untersuchungen für Kinder wollen wir sowohl die Kinder als auch deren Eltern darüber aufklären, wie sie ihre Augen schützen sollen und was sie tun können um ihre Sehkraft zu behalten.


Mehr erfahren:
Macakao

zum Newsroom der EBS

Kontakt
Melanie Thomas
Junior Marketing Manager
+49 611 7102 1596
melanie.thomas@ebs.edu