Headergrafik - Weinfest

EBS Experten im Gespräch: Prof. Myriam Bechtoldt zum Thema „Muttertag – zeitgemäß?“ in der hessenschau

14. Mai 2019 | Von: Pressestelle EBS Universität
20190514_hessenschau

Prof. Dr. Myriam Bechtoldt zu Gast in der hessenschau

Begründet hat den Muttertag vor mehr als hundert Jahren die Amerikanerin Anna Jarvis. Doch ist der Muttertag noch zeitgemäß?

Prof. Dr. Myriam Bechtoldt findet: Die ursprüngliche Idee der Wertschätzung ist zeitlos. Gleichzeitig steht der Muttertag jedoch für ein sehr konservatives Rollenmodell, wonach primär die Frau die Verantwortung für Kindererziehung und Hausarbeit übernimmt. Frauen, die dieses Rollenmodell leben, haben mit beträchtlichen ökonomischen Konsequenzen zu rechnen. Beispielsweise haben es Mütter schwerer einen Job zu finden.

Zu sehen ist der Beitrag hier.

Prof. Myriam Bechtoldt ist Diplom-Psychologin. Nach ihrer Promotion im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie war sie Assistant Professor an der Universiteit van Amsterdam (Niederlande). Sie habilitierte an der Goethe-Universität Frankfurt und war danach, bis zu Ihrer Berufung an die EBS, Professorin für Organizational Behavior an der Frankfurt School of Finance & Management. Ihre wissenschaftlichen Arbeiten wurden u.a. publiziert in Journal of Applied Psychology, Journal of Personality and Social Psychology, Personnel Psychology, Emotion, Journal of Experimental Social Psychology, Journal of Occupational and Organizational Psychology und Harvard Business Manager. Ihre Forschungsinteressen beziehen sich auf Emotionen am Arbeitsplatz, insbesondere auf emotionale Intelligenz, Stress und Gesundheit am Arbeitsplatz sowie auf Kreativität in Gruppen. Sie ist ausgebildete systemische Psychotherapeutin.

zum Newsroom der EBS

Kontakt
Max Mustermann
+49 611 7102 1679
+49 611 7120 10 1679
presse@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden