Headergrafik - Weinfest

EBS Studenten werden zu Diplomaten der Vereinten Nationen

23.01.2019 | Von: Pressestelle EBS Universität
Delegation der EBS Universität bei Havard Model United Nations

EBS Delegation, vordere Reihe von links: Patrick Neumer, Jan Seidemann (Head Delegate), Ann-Sophie Niewerth (Head Delegate), Victoria Berggren, Felicitas Blatt, Sina Berlet, Tim Kleinpeter; hintere Reihe von links: Janik Dienst, Ira Schneider, Maximilian Faltermeier, Tobias Holtmann, Felix Dittmann, Konstantin Seibert, Theresa Dolle; fehlende Personen: Florian Trabert, Filippo Sticher, Kilian Mogendorf

Eine siebzehnköpfige Delegation von Studenten der EBS Universität für Wirtschaft und Recht nehmen vom 14. bis 17. Februar 2019 an der weltweit größten Simulation der Vereinten Nationen teil.

Das Havard National Model United Nations (HNMUN) wird jährlich von der renommierten Harvard University in Boston organisiert und bietet mehr als 3.000 internationalen Studenten Einblicke in die Funktionsweise der Vereinten Nationen und die Dynamik der internationalen Beziehungen, indem sie die Rolle von Weltführern und internationalen Entscheidungsträgern übernehmen. Die Teilnehmer setzen sich intensiv mit politischen, ökonomischen und sozialen Themen auseinander und entwickeln innovative und kreative Lösungswege.

„Vier Tage lang aktuelle Weltthemen mit anderen Studenten zu diskutieren, die aus völlig anderen Kulturkreisen stammen, stellt für uns eine spannende Herausforderung dar. Wir freuen uns sehr darauf“, so EBS Student Jan Seidemann, Projektleiter und Head Delegate.

Interessierte können die EBS Delegation auf Facebook und Instagram begleiten.

zum Newsroom der EBS

Kontakt
Max Mustermann
+49 611 7102 1679
+49 611 7120 10 1679
presse@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden