Headergrafik - Weinfest

Digitalministerin Prof. Kristina Sinemus spricht zu „Ethische Fragen in der digitalen Welt“ an der EBS Universität

19. September 2019 | Von: Pressestelle EBS Universität
20190919_Sinemus

Universitätspräsident Prof. Dr. Markus Ogorek begrüßte Prof. Dr. Kristina Sinemus, Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung.

Universitätspräsident Prof. Dr. Markus Ogorek begrüßte vergangenen Donnerstag die hessische Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung Prof. Dr. Kristina Sinemus auf dem Campus der EBS Universität in Oestrich-Winkel.

Die Digitalisierung verändert die Wirtschaft, Gesellschaft und auch das persönliche Leben. Um den Prozess langfristig zu gestalten und zu steuern, wurde im Januar 2019 das Hessische Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung unter Leitung von Prof. Dr. Kristina Sinemus gegründet. Mittlerweile beschäftigen sich rund 50 Mitarbeiter mit Fragen zu Künstlicher Intelligenz, den Bedürfnissen von Unternehmen und der gesellschaftlichen Akzeptanz.

Für Prof. Dr. Sinemus ist der gesellschaftliche Dialog essentiell. Im Fokus steht für sie dabei immer, dass die Digitalisierung dem Menschen dient und nicht umgekehrt. Diese Kernaussage spiegelte sich auch in ihrem Vortrag zum Thema Ethische Fragen in der digitalen Welt – Braucht die Menschenwürde ein Update? wider. Sie machte darauf aufmerksam, dass die Digitalisierung vielfältige Chancen und Freiheiten bietet, wie Angebote für Aus- und Weiterbildungen. Arbeitnehmer werden sich auf die kreative Arbeit konzentrieren können und neue Tätigkeitsfelder erschließen, da Routineaufgaben ersetzt werden und somit Zeit für wesentlichere Themen bleibt.

In der anschließenden Diskussionsrunde stellte sich die Staatsministerin den neugierigen Fragen der Studierenden.

zum Newsroom der EBS