Headergrafik - Weinfest

Study Abroad Fair: EBS Austauschstudenten präsentieren ihre Heimatunis

18. Dezember 2018 | Von: Pressestelle EBS Universität
Study Abroad Fair 2018

Study Abroad Fair 2018

Wie lebt es sich im Ausland? Welche kulturellen Unterschiede kommen auf mich während eines Auslandssemesters zu? Und wie sieht der Alltag an einer anderen Uni aus? Antworten auf diese Fragen gaben Austauschstudierende ihren deutschen Kommilitonen während der seit 2012 jährlich stattfindenden „Study Abroad Fair“ am 21. November im Kiep-Center auf dem Campus Schloss. An zahlreichen kreativ dekorierten Ständen präsentierten diese ihre Heimatuniversität. Die deutschen Studierenden hatten somit die Chance, sich ein Bild über die Partnerunis zu machen und leichter eine Wahl für ihr Auslandssemester zu treffen.

Als international ausgerichtete Hochschule mit über 230 Partneruniversitäten ist die Begegnung mit anderen Nationen und Kulturen fester Bestandteil des Curriculums an der EBS. Bei der jährlichen Study Abroad Fair präsentierten auch dieses Jahr wieder Austauschstudierende mit viel Kreativität und Engagement ihre Heimatuniversitäten an einem eigenen Stand. Neben landestypischer Dekoration boten zahlreiche Studierende auch Leckereien aus ihren Heimatländern an. So boten Austauschstudierenden der National Taiwan University Bubble Tea und Tee-Eier an, ein Student der Wirtschaftsuniversität Prag (Vysoká škola ekonomická) tischte Oblaten aus seiner Heimat auf und ein israelischer Student servierte Hummus mit Fladenbrot sowie israelischen Wein.

2018 studieren 145 Austauschstudenten an der EBS Universität. Wie bereits im Vorjahr sind dank des EU-Programms „Erasmus+“ auch wieder israelische Studierende dabei. „Erasmus+“ hat das Ziel, den Austausch und die akademische Zusammenarbeit mit allen Ländern der Welt voranzutreiben. Zudem dient das Programm der Stärkung von interkulturellen Kompetenzen, der persönlichen Entwicklung und der Arbeitsmarktfähigkeit von Studierenden.

Die EBS verfügt derzeit über ein Partnernetzwerk von mehr als 230 Hochschulen weltweit, darunter beispielsweise die Emory University (USA), die Cornell University (USA), The University of Hong Kong, die National University of Singapore und die Università Commerciale Luigi Bocconi (Italien). Mit verschiedenen Partneruniversitäten bietet die EBS zudem im Rahmen der Bachelor- und Masterprogramme Doppelabschlüsse (DD) an.

Eine Übersicht aller Partneruniversitäten der EBS gibt es hier: https://www.ebs.edu/de/partneruniversitaeten

zum Newsroom der EBS