back
Honorary professor

Michael Hüther

Honorary professor for economic policy

Research focus

  • Microeconomics
  • Economic Policy
  • Public Finance
  • International Economics
  • Economic History
  • German Political History

Curriculum Vitae

Michael Hüther has studied Economics and History at the Justus-Liebig-University Giessen from 1982 to 1987. After completing his doctorate studies in Economics in 1991 he became research fellow at the German Council of Economic Experts where he was promoted to Secretary General in 1995. In 1999 he took the position of Chief Economist of the DekaBank and in 2001 was appointed Head of the Economics and Communications Department. He has been Honorary Professor at EBS Business School since August 2001. Since July 2004 he has been Director of the Cologne Institute for Economic Research (IW Köln).

Publications


  • HÜTHER, M. (2023). Kapitalismus in der Misstrauensfalle. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 103 (3), 156-160. doi:10.2478/wd-2023-0045.
  • HÜTHER, M. (2023). Einspruch gegen Übertreibungen. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 103 (2), 102-104. doi:10.2478/wd-2023-0031.
  • HÜTHER, M., JENS SÜDEKUM, J. (2020). Contra Schuldenbremse – eine falsche Fiskalregel am falschen Platz. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 20 (4), 284-291. doi:10.1515/pwp-2019-0037.
  • HÜTHER, M. (2020). Der amerikanische Traum ist ausgeträumt. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100 (12), 918-923. doi:10.1007/s10273-020-2797-x.
  • HÜTHER, M. (2020). Investitionen und Konsum: wirtschaftspolitische Handlungsoptionen zur Jahresmitte 2020. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100 (6), 422-428. doi:10.1007/s10273-020-2675-6.


  • HÜTHER, M. (2023). Deindustrialisierung: Schreckgespenst oder notwendiger Schritt im Strukturwandel der deutschen Wirtschaft? ifo Schnelldienst, 3 (76), pp. 3-6. München.
  • HÜTHER, M. (2023). Geldpolitik und Finanzpolitik im Dilemma. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.). APuZ - Aus Politik und Zeitgeschichte, 73 (1-3), pp. 2-4.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2023). Grenzen der europäischen Geldpolitik bei der Inflationsbekämpfung. Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 1 (76), pp. 2-6. Frankfurt.
  • HÜTHER, M. (2022). Auf zu neuen Ufern - eine Investitionsunion für Europa! Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 75 (1/2022). Frankfurt.
  • HÜTHER, M., GERARDS IGLESIAS, S. (2022). Wirtschaftliche Entwicklung durch Rückschritt – zu den Perspektiven der russischen Volkswirtschaft. Russland-Analysen (426), 2-6. doi:10.31205/RA.426.01.
  • DIERMEIER, M., HÜTHER, M., OBST, T. (2021). Ausgabenspielräume der Bundesregierung: zwischen Schuldenbremse und Steuererhöhung. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 101 (9), 692-699. doi:10.1007/s10273-021-3002-6.
  • HÜTHER, M., VOGEL, M. (2021). Souveränität und Verantwortung im Mehrebenensystem: Subsidiarität als Leitmotiv? Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 101 (6), 439-445. doi:10.1007/s10273-021-2940-3.
  • HÜTHER, M., JUNG, M. (2021). Unzureichende Investitionsoffensive. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 101 (3), 158-161. doi:10.1007/s10273-021-2866-9.
  • DEMARY, M., HASENCLEVER, S., HÜTHER, M. (2021). Why the COVID-19 Pandemic Could Increase the Corporate Saving Trend in the Long Run. Intereconomics, 56 (1), pp. 40-44.
  • HÜTHER, M. (2021). The dollar will continue to dominate and there is still no alternativ. The International Economy Magazine, Fall 2020, pp. 37-38.
  • HÜTHER, M. (2020). Potenziale und Umsetzung der Digitalisierung auf Unternehmensebene. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100. Jahrgang, Heft 13, 12-19.
  • HÜTHER, M. (2020). Zeit für Wachstumspolitik. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100. Jahrgang, Heft 3, 165-169.
  • HÜTHER, M., BARDT, H. (2020). Corona-Krise: Überlegungen zur Lockerung des Lockdowns. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100. Jahrgang, Heft 4, 277–284.
  • HÜTHER, M., BOFINGER, P., DULLIEN, S., FELBERMAYR, G., FUEST, C., SÜDEKUM, J., WEDER DI MAURO, B. (2020). Wirtschaftliche Implikationen der Corona-Krise und wirtschaftspolitische Maßnahmen. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100 (4), 259-265.
  • HÜTHER, M. (2020). Der lange Schatten der Hyperinflation. List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 46 (3), 273-298. doi:10.1007/s41025-020-00203-2.
  • DEMARY, M., HÜTHER, M. (2020). Corona-Pandemie und die Stabilität des Bankensystems. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100 (11), 862-868. doi:10.1007/s10273-020-2783-3.
  • HÜTHER, M., SÜDEKUM, J. (2020). Die Schuldenbremse nach der Corona-Krise. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 100 (10), 746-752. doi:10.1007/s10273-020-2757-5.
  • HÜTHER, M. (2019). Bankenunion vollenden, Kapitalmarktunion forcieren, Verteidigungsunion begründen. Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 1/2019, pp. 37-39.
  • HÜTHER, M., GRÖMLING, M., JUNG, M. (2019). Verzehrt Deutschland seinen staatlichen Kapitalstock? Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 1/2019, 25-31.
  • HÜTHER, M. (2019). Wozu Regionalpolitik? Wo liegt das Problem? Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Sonderheft 2019, 3-9.
  • HÜTHER, M. (2019). Öffentliche Räume im Konflikt. Oder: Warum multinationale Konzerne gesellschaftliche Verantwortung tragen.. Zeitschrift für Politikwissenschaft, 3/2019, 439-447.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M. (2019). Perception and Reality—Economic Inequality as a Driver of Populism? Analyse & Kritik - Journal of Philosophy and Social Theory, Heft 2 (41).
  • HÜTHER, M. (2019). Das Europa der Regionen: Wie weit trägt das Versprechen auf Konvergenz? List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 45, pp. 65-95.
  • HÜTHER, M. (2019). Alles hat seine Zeit, auch die Kreditaufnahme. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Heft 5, 317-329.
  • FUEST, C., GRÜNDLER, K., POTRAFKE, N., FRATZSCHER, M., KRIWOLUZKY, A., MICHELSEN, C., ... REUTER, W. (2019). Schuldenbremse — Investitionshemmnis oder Vorbild für Europa? Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 99 (5), 307-329. doi:10.1007/s10273-019-2451-7.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2018). Dilemma ohne klaren Ausgang – Wirkung der aktuellen Geldpolitik auf Deutschland und Europa. Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 1/2018, pp. 27-30. Frankfurt am Main.
  • HÜTHER, M., MATTHES, J. (2018). Ein kritischer Blick auf die aktuellen Reformvorschläge der EU-Kommission. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 1/2018, 30-34.
  • HÜTHER, M. (2018). Digitalisierung: Motor im Strukturwandel – Herausforderung für die Wirtschaftspolitik. ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 68, 179-215.
  • HÜTHER, M. (2018). Looking Back to the Future: Time Strata and Economic Analysis. Journal of Contextual Economics, 138, 89-116.
  • HÜTHER, M. (2018). Überlegungen zur makroökonomischen Koordination im Lichte der deutschen Erfahrungen: Geldpolitik und Lohnpolitik im Konflikt? List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik, 44 (3), 283-310. doi:10.1007/s41025-018-0109-7.
  • HÜTHER, M. (2017). Das große Experiment: Wirtschaftspolitik für Renationalisierung und Reindustrialisierung. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 3/2017 (97), 159-162.
  • HÜTHER, M. (2017). Versuche, die Robustheit der deutschen Volkswirtschaft zu verstehen. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 7/2017, 490-498.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M. (2017). Jedes Abkommen ist besser als keins. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 8/2017, 539-543.
  • HÜTHER, M., BUSCH, B., DIERMEIER, M., GOECKE, H. (2016). Brexit und die Zukunft Europas - eine spieltheoretische Einordnung. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 12 (96), 883-890.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., GRÖMLING, M. (2016). Schwache Unternehmensinvestitionen in Deutschland? Diagonose und Therapie. Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Band 64, Heft 2, 224-250. doi:https://doi.org/10.1515/zfwp-2015-0208.
  • HÜTHER, M., GOECKE, H. (2016). Regional convergence in Europe. Intereconomics, Vol. 51 (No. 3), pp. 165-171.
  • HÜTHER, M. (2015). Investitionen – Zinsen – Konjunktur: Stimmen die Zusammenhänge noch? Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 1/2015, 68. Jahrgang, pp. 35-39.
  • HÜTHER, M. (2015). Weiterbildung hat Hochkonjunktur. wirtschaft + bildung, Das Magazin für Führung, Personalentwicklung und E-Learning, 02/2015, pp. 44-47.
  • HÜTHER, M. (2015). Defizite in der Spitzentechnologie. Ein Evergreen ohne Wirkung. Foschung & Lehre, 06/2015, pp. 452-455.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M. (2015). Mit dem großem Hebel für mehr Investitionen: ökonomische Bewertung des Juncker-Plans. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 95 (05/2015).
  • HÜTHER, M. (2015). Nationale Vielfalt. Die Staatengemeinschaft Europa zwischen Autonomie und Verantwortung. MUSIKforum, 02/2015, pp. 42-44. Bonn.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2015). When Low Interest Rates Cause Low Inflation. Intereconomics, Vol. 50 (No. 6), pp. 350-354.
  • HÜTHER, M. (2015). Der Kulturkritiker Slavoj Zizek hält den Kapitalismus für unheilbar – und springt dabei ins Nichts. Süddeutsche Zeitung.
  • HÜTHER, M., LANDMANN, O., BOYSEN-HOGREFE, J., JANNSEN, N., FICHTNER, F., SCHROOTEN, M. (2014). Behutsamer Einstieg in die Zinswende. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 9 (94), 611-630.
  • HÜTHER, M., KOOTHS, S., HOHLFELD, P., HORN, G. A. (2014). Eine veränderte Kulisse globaler Risiken. Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 12 (94), 855-859.
  • HÜTHER, M. (1997). Steuer- und Sozialpolitik. EBS Business School.


  • HÜTHER, M. (2023). Abschied von der Öffentlichkeit. Eine kurze Theorie vom Ende der Moderne. Verlag Herder GmbH.


  • HÜTHER, M. (2022). Alles gleichzeitig und jetzt – Wie die neue Bundesregierung auf die großen Disruptionen reagieren muss. Unternehmensverband Ratingen e.V., Veranstaltung zum Jahresauftakt 2022.


  • HÜTHER, M., CASPERS, R., FEESS, E., KÜSTER, G. H. (1995). Fernkurs Volkswirtschaftslehre. EBS Business School.


  • HÜTHER, M., KÜPER, M., SCHAEFER, T. (2023). Zukunft Erdgas. Wie viel brauchen wir noch und was kommt dann? IW-Policy Paper, Germany.
  • HÜTHER, M., GERARDS IGLESIAS, S., FREMEREY, M., PARTHIE, S. (2023). Europa muss den nächsten Schritt wagen: Delors-Plan 2.0. Eine neue Version für Europa. IW-Policy Paper, Germany.
  • DEMARY, M., BARDT, H., GRÖMLING, M., HENGER, R., HÜTHER, M., OBST, T., ... SCHÄFER, H. (2023). IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2023. Kein Aufschwung in Sicht. IW-Report, Germany.
  • HÜTHER, M. (2023). This time is different but still risky: Bankenkrise statt Finanzkrise. IW-Policy Paper, Germany.
  • HÜTHER, M., ENSTE, D., POTTHOFF, J. (2023). Wie resilient ist die Soziale Marktwirtschaft im internationalen Vergleich? Zur Widerstandsfähigkeit von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft in der Transformation. RHI-Studie, Germany.
  • BARDT, H., DEMARY, M., GRÖMLING, M., HÜTHER, M., KAUDER, B., OBST, T., ... SCHÄFER, H. (2022). IW-Konjunkturprognose Winter 2022. Konjunktur in der Grauzone. IW-Report, Germany.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M., MERTENS, A. (2022). Geldpolitik im Kreuzfeuer der Kritiker. IW-Kurzbericht, Germany.
  • HÜTHER, M., GERARDS IGLESIAS, S. (2022). Wirtschaftliche Entwicklung durch Rückschritt – zu den Perspektiven der russischen Volkswirtschaft. IW-Report, Germany.
  • HÜTHER, M., PIMPERTZ, J. (2022). Vermögensbildung zur Alterssicherung. Wider eine verpflichtende „Aktienrente“ – eine Replik auf die Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Finanzen. IW-Policy Paper, Germany.
  • HÜTHER, M., HENTZE, T. (2022). Wirksame Hilfsprogramme in der Energiepreiskrise. Vorschläge für mehr Liquidität in Privathaushalten und Unternehmen. IW-Policy Paper, Germany.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., DEMARY, M., GRÖMLING, M., HENTZE, T., OBST, T., ... SCHÄFER, H. (2021). IW-Konjunkturprognose Winter 2021. Produktionsstörungen, Preiseffekte und Pandemie-Politik. IW-Trends, Köln/Berlin, Germany.
  • HÜTHER, M., OBST, T. (2021). Ist die Einheit des Budgets noch gewahrt? IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., GRÖMLING, M., BARDT, H., DEMARY, M. (2021). Gespaltene Industriekonjunktur in Deutschland. IW-Report, Köln.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M., OBST, T. (2021). Wunsch und Wirklichkeit: Kaum Ausgabenspielräume in der neuen Legislaturperiode. Zwischen Schuldenbremse und Steuererhöhungen. IW-Report.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., DIERMEIER, M., GRÖMLING, M., OBST, T. (2021). Lieferengpässe und Preisentwicklungen bei Rohstoffen und Vorleistungen. Corona Echo Effekte oder ‚here to stay’? IW-Report.
  • HÜTHER, M., RÖHL, K.-H. (2021). Wege aus der Umsetzungskrise der öffentlichen Verwaltung. Denkanstöße für eine Reform der staatlichen Strukturen zur Stärkung der "administrativen Wirksamkeit". IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., KLÖS, H.-P. (2021). Modernisierung durch Investition. IW-Report.
  • HÜTHER, M., JUNG, M., OBST, T. (2021). Chancen für Wachstum und Konsolidierung. Arbeitskräftepotenziale der deutschen Wirtschaft. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., BEZNOSKA, M., HENTZE, T. (2021). Simulationsrechnungen zur Schuldenstandquote. Zum Umgang mit den Corona-Schulden. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2021). Global Inflation: Low for Long or Higher for Longer? IW-Report.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., GRÖMLING, M. (2021). Risiken für die industrielle Erholung. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., BARDT, H. (2021). Aus dem Lockdown ins neue Normal. IW-Policy Paper.
  • BARDT, H., HÜTHER, M. (2021). Corona-Hilfen: Bürokratie und Verzögerung gefährden Wirksamkeit. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., BARDT, H. (2020). Eine wirtschaftspolitische Exit-Strategie aus dem Corona-Lockdown. IW-Policy Paper, Köln.
  • HÜTHER, M., BARDT, H. (2020). Corona stoppt die Volkswirtschaft von allen Seiten. IW-Kurzbericht.
  • BARDT, H., DULLIEN, S., HÜTHER, M., RIETZLER, K. (2020). For a sound fiscal policy. Enabling public investment. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., GRÖMLING, M., BEZNOSKA, M., DEMARY, M. (2020). Corona crisis - liquidity takes priority. IW-Kurzbericht, Köln.
  • HÜTHER, M., GRÖMLING, M., BEZNOSKA, M., DEMARY, M. (2020). Wirtschaftspolitische Antworten auf die Corona-Krise. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M. (2020). Mangelt es den Deutschen an Wachstumsfantasie? IW-Policy Paper, Köln.
  • DULLIEN, S., HÜTHER, M., KREBS, T., PRAETORIUS, B., SPIESS, C. K. (2020). Weiter denken. Ein nachhaltiges Investitionsprogramm als tragende Säule einer gesamtwirtschaftlichen Stabilisierungspolitik. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2020). ECB Strategy Review - The New Pillars: Communication and Climate Change. IW-Kurzbericht.
  • BARDT, H., DEMARY, M., GRÖMLING, M., HENTZE, T., HÜTHER, M., KOLEV, G., ... SCHÄFER, H. (2020). Aufschwung nach der Winterstarre: IW-Konjunkturprognose und Konjunkturumfrage Winter 2020. IW-Trends, Germany.
  • DEMARY, M., HASENCLEVER, S., HÜTHER, M. (2020). How Will the COVID-19-Crisis Affect the Trend in Corporate Saving? IW-Report.
  • HÜTHER, M., SÜDEKUM, J. (2020). How to re-design German fiscal policy rules after the COVID19 pandemic. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., VOGEL, M. (2020). Souveränität und Verantwortung im Mehrebenensystem: Föderalismus als Orientierung für eine zukunftsfähige EU. IW-Policy Paper.
  • BARDT, H., DEMARY, M., GRÖMLING, M., HENTZE, T., HÜTHER, M., KOLEV, G., SCHÄFER, H. (2020). Weite Wege der Erholung. IW-Konjunkturprognose Herbst 2020. IW-Report.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2020). Führt die Corona-Krise zu einer Bankenkrise? Anlass zu sorgsamer Beobachtung, nicht aber vorsorglicher Intervention. IW-Policy Paper.
  • DIERMEIER, M., HÜTHER, M. (2020). Regionalanalyse Industrie: Geringe Arbeitslosigkeit trotz hoher Corona-Betroffenheit. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M. (2020). Investitionen und Konsum. Überlegungen zu wirtschaftspolitischen Handlungsoptionen zur Jahresmitte 2020. IW-Policy Paper.
  • BARDT, H., BEZNOSKA, M., DEMARY, M., GRÖMLING, M., HÜTHER, M., KOLEV, G., ... SCHÄFER, H. (2020). Gewaltiger Einbruch und nur allmähliche Erholung - IW-Konjunkturprognose Frühsommer 2020. IW-Report.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., SCHMIDT, C., SCHMIDT, T. (2020). Mit neuem Wachstum aus der Krise. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., BARDT, H. (2020). Von der Öffnung des Lockdowns zu neuen wirtschaftlichen Perspektiven. IW-Policy Paper.
  • BOFINGER, P., DULLIEN, S., FELBERMAYR, G., FUEST, C., HÜTHER, M., SÜDEKUM, J., WEDER DI MAURO, B. (2020). Wirtschaftliche Implikationen der Corona-Krise und wirtschaftspolitische Maßnahmen. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., GRÖMLING, M., BEZNOSKA, M., DEMARY, M. (2020). Wirtschaftspolitische Antworten auf die Corona-Krise – Liquidität hat Vorrang! IW-Policy Paper.
  • BARDT, H., HÜTHER, M. (2020). Für eine solide Finanzpolitik. Investitionen ermöglichen! IW-Policy Paper.
  • FELD, L., FRATZSCHER, M., FUEST, C., HÜTHER, M. (2020). Machbarkeitsstudie. Kapitalgedeckt finanzierte Pflegekosten, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Bundesministerium für Gesundheit, Germany.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., SEBASTIAN DULLIEN, S., RIETZLER, K. (2019). Für eine solide Finanzpolitik: Investitionen ermöglichen!.
  • HÜTHER, M., KOLEV, G. (2019). Investitionsfonds für Deutschland.
  • HÜTHER, M., SÜDEKUM, J., VOIGTLÄNDER, M. (2019). Die Zukunft der Regionen in Deutschland: Zwischen Vielfalt und Gleichwertigkeit.
  • HÜTHER, M. (2019). Das Jahr für einen Neufanfang in Europa?! IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M. (2019). 10 Jahre Schuldenbremse – ein Konzept mit Zukunft? IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M., MARKOS JUNG, M. (2018). It’s business models, stupid! IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M., DIERMEIER, M., MARKOS JUNG, M., JÜRGEN MATTHES, J. (2018). Schriftliche Stellungnahme zu einer öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union. IW-Report.
  • HÜTHER, M. (2018). IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2018 – Hohe Zuversicht der Unternehmen, hohe Risiken durch Protektionismus. IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2018). Ist die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank noch angemessen? IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M., JÜRGEN MATTHES, J. (2017). Die Reformvorschläge der EU-Kommission zur Europäischen Währungsunion. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M. (2017). IW-Konjunkturprognose Herbst 2017 – Die deutsche Konjunktur am Limit? Fachkräftemangel als Wachstumsbremse. IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M., ANGER, C., KLÖS, H.-P., NIEHUES, J., RÖHL, K.-H., SCHÄFER, F. (2017). Gerechtigkeitspolitische Handlungsfelder in Deutschland – relevante Probleme angemessen angehen. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M. (2017). IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2017: Arbeitsmarkt trägt Konjunktur – Erfolge nicht verspielen. IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2017). ECB Might Overshoot the Inflation Target. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2016). Einlagensicherung – Den Wettbewerb um den sichersten Einlagenvertrag nicht bremsen. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2016). IW Zinsausblick März 2016 – Geldpolitik zwischen Deflation und finanzieller Repression. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M. (2016). Vordergründig robust, hintergründig anfällig – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2016. IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2016). IW Zinsausblick Mai 2016 – Divergierende Geldpolitik durch divergierende Reformbemühungen. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., GRÖMLING, M. (2016). Deutsche Konjunktur – Brexit – Kein kurzfristiger Schaden für Deutschland. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2016). IW-Zinsausblick – Zinserhöhungen sinnvoll, aber unwahrscheinlich. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., GOECKE, H. (2016). Regionale Konvergenz in Europa – So unterschiedlich wachsen Europas Regionen. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2016). The Contribution of Supply and Demand Factors to Low Inflation. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M., GOECKE, H. (2016). San Francisco Bay Area: 750 US-Dollar mehr für jeden US-Bürger. IW-Kurzbericht.
  • HÜTHER, M. (2016). Eskalierende Unsicherheit lähmt Investitionen – IW-Konjunkturprognose Herbst 2016. IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M. (2016). Digitalisierung: Systematisierung der Trends im Strukturwandel – Gestaltungsaufgabe für die Wirtschaftspolitik. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., VOIGTLÄNDER, M., HAAS, H., DESCHERMEIER, P. (2015). Die Bedeutung der Langfristfinanzierung durch Banken – Vorteile und zukünftige Herausforderungen. Forschungsberichte aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln. IW-Analysen.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2015). Gefährden die unkonventionellen Maßnahmen der EZB den Ausstieg aus dem Niedrigzinsumfeld? IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M. (2015). Deutsche Konjunktur im Zeichen billigen Öls und billigen Geldes. IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M., DEMARY, M. (2015). IW-Zinsausblick Oktober 2015 – Niedriginflation: Eine Herausforderung für Zentralbanken. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M., BARDT, H., GRÖMLING, M. (2015). Schwache Unternehmensinvestitionen in Deutschland? Diagnose und Therapie. IW-Policy Paper.
  • HÜTHER, M. (2014). Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert: Opfer der Globalisierung. Beiträge und Symposium zum 85. Geburtstag von Dorothee Wilms, 19.11.2014. Konrad-Adenauer-Stiftung.
  • HÜTHER, M. (2014). Überschaubare Erholung in einem risikoreichen globalen Umfeld – IW-Konjunkturprognose Frühjahr 2014. IW-Trends, Germany.
  • HÜTHER, M. (2014). Die deutsche Wirtschaft im Stop-and-go-Modus – IW-Konjunkturprognose Herbst 2014. IW-Trends, Germany.


  • HÜTHER, M., SÜDEKUM, J. (2020). How to re-design German fiscal policy rules after the COVID19 pandemic, Study commissioned by Forum New Economy. Berlin: Forum New Economy Working Papers.


  • HÜTHER, M. (2019). Überdruss an der Wissenschaft?! Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Universität und Gesellschaft. Justus-Liebig-Universität Gießen. Gießen: Gießener Universitätesblätter.


  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M., GOECKE, H. (2021). Erschöpft durch die Pandemie. Springer.
  • HÜTHER, M., WEILAND, U., RUMMEL, C. (2020). Die Macht der Ideen. Dichter, Denker und Macher teilen ihre Erfolgsgeheimnisse. ECON.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M., GOECKE, H. (2018). Die erschöpfte Globalisierung. Zwischen transatlantischer Orientierung und chinesischem Weg. Springer.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M., GOECKE, H. (2018). (18) Exhausted Globalisation. Between the Transatlantic Orientation and the Chinese Way. Cambridge Scholars Publishing.
  • HÜTHER, M., BERGMANN, K., ENSTE, D. (2015). Unternehmen im öffentlichen Raum. Zwischen Markt und Mitverantwortung. Springer.
  • HÜTHER, M. (2014). Die junge Nation. Deutschlands neue Rolle in Europa. Murmann Verlag.
  • HÜTHER, M., NAEGELE, G. (2013). Demografiepolitik, Herausforderungen und Handlungsfelder. Springer.


  • HÜTHER, M. (2023). Volkswirtschaftliche Einordnung der Pandemieschäden (1 ed.). In Rolf Arnold, Marcel Berg, Oskar Goecke, Maria Heep-Altiner, Horst Müller-Peters (Eds.), Risiko im Wandel (pp. 63-75). Springer Fachmedien Wiesbaden.
  • HÜTHER, M., MATTHES, J. (2023). Schadet der US Inflation Reduction Act der deutschen Wirtschaft? Einspruch gegen Übertreibungen. In Atlantik-Brücke online (Ed.), Atlantik-Brücke. Atlantik-Brücke e.V.
  • HÜTHER, M. (2022). Schuldenbremse als Generationenvertrag?. Volkswirtschaftliche Transformation und fiskalische Begleitung. In Christian Hagist / Tobias Kohlstruck (Ed.), Fiskalische Nachhaltigkeit: Von der Ökonomischen Theorie zum politischen Leitbild. Festschrift für Bernd Raffelhüschen zum 65. Geburstag (pp. 171-188). Verlag Franz Vahlen.
  • HÜTHER, M. (2021). Das Potenzial der Sozialen Marktwirtschaft: Wechselnde Versprechen (1 ed.). In Ansgar Tietmeyer, Patricia Solaro (Eds.), Neue Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft (pp. 91-110). Springer.
  • HÜTHER, M. (2021). Muss alles alles können? Eine Inspektion der Wirtschaftspolitik in Zeiten der Pandemie. In Edmund Stoiber / Bodo Hombach (Ed.), Das Corona-Brennglas. Demokratie und Ökonomie nach der Pandemie (pp. 227-252). Baden-Baden: Tectum Verlag.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M. (2020). Globalisierung im Systemwettbewerb – Europäische Integration, transatlantische Werte, chinesischer Weg. In G. Kirchhof, M. Keller, R. Schmidt (Eds.), Europa: In Vielfalt geeint! 30 Perspektiven zur Rettung Europas vor sich selbst (pp. 299-318). München: C.H. Beck Verlag.
  • HÜTHER, M. (2020). Expansive Geldpolitik und Niedrigzinsen: Ist Europa auf dem Weg nach Japan. In Bernd Rolfes und Holger Wessling (Ed.), Complexity Kills – Banken im Dickicht von Regulierung und verkrusteten Strukturen, Beiträge des Duisburger Banken-Symposiums, Schriftenreihe des European Center for Financial Services (pp. 1-18). Springer.
  • HÜTHER, M. (2020). Marktwirtschaft und demokratischer Zusammenhalt – Gegensatz oder notwendige Ergänzung. In Christoph Bertram / Thomas Mirow (Ed.), Trotzdem: Was uns zusammenhält. Berichte zur Lage der Nation (pp. 131-158). Hamburg: Murmann-Verlag.
  • HÜTHER, M. (2020). Solidarität und Identität. Europa nach der Corona-Krise. In Kurt Beck, Jürgen Kocka, Thomas Meyer, Bascha Mika, Andrea Nahles, Angelica Schwall-Düren und Wolfgang Thierse (Eds.), Neue Gesellschaft. Frankfurter Hefte, Neustart für Europa (pp. 33-36). Verlag J.H.W. Dietz Nachfolger GmbH.
  • HÜTHER, M. (2020). Die soziale Relevanz religiöser Kommunikation und der Beitrag der Ökonomik. In Gerhard Wegner (Ed.), Fiktionen der Fülle, Religiöse Kommunikation und soziopolitische Kultur, Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Sozialwissenschaftliches Instituts der EKD (pp. 86-113). Evangelische Verlagsanstalt.
  • HÜTHER, M. (2020). (223)Neue Rolle für die Zeitarbeit? Eine Branche zwischen Flexibilisierungsbedarf und Regulierung. In Volker Enkerts/Prof. Dr. Jutta Rump (Ed.), 50 Jahre Zeitarbeit in Deutschland (pp. 129-139). Selbstverlag Stiftung flexible Arbeitswelt.
  • HÜTHER, M. (2020). Die Politik hechelt zivilgesellschaftlichen Gruppen hinterher. In Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie e.V. (Ed.), VAA-Jahrbuch 2020. Marktwirtschaft und ökologische Transformation (pp. 70-78). Köllen Druck + Verlag GmbH.
  • HÜTHER, M. (2020). Vertrauen trotz Kontrollverlust. Zuversicht in die freiheitliche Ordnung. In Michael Rutz (Ed.), Zurück zum Leben – mit Corona, Sechs Kapitel Hoffnung (pp. 85-103). Verlag Herder GmbH.
  • HÜTHER, M. (2020). Innovation in Gesellschaft und Standort: Wege zu Neuem im Land der Ideen. In Michael Hüther, Ute Weiland, Christian Rummel (Eds.), Die Macht der Ideen. Dichter. Denker und Macher teilen ihre Erfolgsgeheimnisse (pp. 159-165). Econ Verlag.
  • HÜTHER, M. (2020). Old Institutions for a New World. In Denise Feldner (Ed.), Redesigning Organizations:Concepts for the Connected Society (pp. v-vii). Springer.
  • HÜTHER, M., DIERMEIER, M. (2019). Ökonomische Ungleichheit als Demokratieproblem. In Volker Kronenberg, Jakob Herneber (Eds.), Die repräsentative Demokratie in Anfrechtung und Bewährung (pp. 39-52). Springer.
  • HÜTHER, M. (2019). Makropolitik nach der Krise: Konzentration auf das Wesentliche. In Sebastian Dullien, Heike Joebges, Camille Logeau und Katja Rietzler (Eds.), Makroökonomie im Dienste der Menschen Festschrift für Gustav A. Horn (pp. 55-65). Metropolis Verlag.
  • HÜTHER, M. (2018). Chancen für eine dritte Globalisierung. Ausbruch aus der Erschöpfung. In Stefan Mair, Dirk Messner, Lutz Meyer (Eds.), Deutschland und die Welt 2030. Was sind verändert und wie wir handeln müssen (pp. 188-197). Ullstein Buchverlage GmbH.
  • HÜTHER, M. (2017). Demografiepolitik zur gesellschaftlichen Transformation: Möglichkeiten und Grenzen. In Tilmann Mayer (Ed.), Die transformative Macht der Demografie (pp. 459-475). Springer.
  • HÜTHER, M. (2017). Zeitregime in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts. Mehr Souveränität für die Arbeitnehmer, mehr Flexibilität für die Arbeitgeber. In Fabian Hoose, Fabian Beckmann, Anna-Lena Schönauer (Eds.), Fortsetzung folgt. Kontinuität und Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft (Festschrift für Rolf G. Heinze) (pp. 81-100). Springer.
  • HÜTHER, M., PIMPERTZ, J. (2017). Fundament stärken. Statik stabilisieren. Reformen fokussieren. In Thomas Köster (Ed.), Zukunftsfeste Rente. Neue Impulse für die Alterssicherung (pp. 98-105). Verlag Herder GmbH.
  • HÜTHER, M. (2017). Protestantische Ethik und der Geist der Krise. In Ansgar Klein und Olaf Zimmermann (Ed.), Impulse der Reformation. Der zivilgsellschaftliche Diskurs (pp. 197-204). Springer.
  • HÜTHER, M. (2017). Liberalismus. In Gerhard Wegner (Ed.), Von Arbeit Bis Zivilgesellschaft: Zur Wirkungsgeschichte Der Reformation (pp. 199-211). Evangelische Verlagsanstalt.
  • HÜTHER, M. (2017). Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in ordnungspolitischer Perspektive. In Holger Backhaus-Maul, Martin Kunze, Stefan Nährlich (Eds.), Gesellschaftliche Verantwortung von Utnernehmen in Deutschland, Ein Kompendium zur Erschließung eines sich entwickelnden Themenfelds (pp. 27-48). Springer.
  • HÜTHER, M. (2016). Moral und Recht als Kategorien des Ökonomischen. In Kurt Beck, Sigmar Gabriel, Klaus Harpprecht, Jürgen Kocka, Thomas Meyer und Bascha Mika (Eds.), Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte, Freie Wildbahn? Moral.Recht (pp. 26-28). Verlag J.H.W. Dietz Nachfolger GmbH.
  • HÜTHER, M. (2016). Wie gerecht ist unsere Soziale Marktwirtschaft?. In Kurt Beck, Sigmar Gabriel, Klaus Harpprecht, Jürgen Kocka, Thomas Meyer und Bascha Mika, Angelica Schwall-Düren und Wolfgang Thierse (Eds.), Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte, Wahnsinn! Die Macht der Stimmungen (pp. 51-54). Verlag J.H.W. Dietz Nachfolger GmbH.
  • HÜTHER, M., STETTES, O. (2016). Digitale Arbeitswelt – Merkmale und Implikationen für die chemische Industrie. In Magarete Suckale (Ed.), CHEMIE DIGITAL Arbeitswelt 4.0. Frankfurt am Main: Frankfurter Allgemeine Buch.
  • HÜTHER, M. (2015). Private in der Verwaltung: Ökonomische Analyse der Motivlage aus effizientheoretischer Sicht. In Claudia Fuchs, Franz Merli, Magdalena Pöschl, Richard Sturn, Ewald Wiederin, Andreas W. Wimmer (Eds.), Staatliche Aufgaben, private Akteure, Band 1: Erscheinungsformen und Effekte (pp. 40-52). C.F. Müller.
  • HÜTHER, M. (2015). Liberalismus. Von der Freiheit eines Christenmenschen. In Gerhard Wegner Sozialwissenschaftliches Institut der EKD (Ed.), Liberalismus Reformation heute, Die Sozialethische Schriftenreihe zum 500. Jubiläum der Reformation. Hannover: Stiftung Sozialer Protestantismus.
  • HÜTHER, M. (2015). Defizite in der Spitzentechnologie. In Jörg Krüger, Heinrich Parthey, Rüdiger Wink (Eds.), Wissenschaft und Innovation, Wissenschaftsforschung Jahrbuch 2014. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin.
  • HÜTHER, M., GEIS, W. (2015). Offenheit und Bindung: Ökonomische Aspektedes Flüchtlingszustroms nach Deutschland. In Jens Spahn (Ed.), Deutschland, Europa und die Flüchtlinge. Verlag Herda.
  • HÜTHER, M. (2015). Wertorientierte Förderung. Gegen Neoklassik, Gesinnungsethik und die Angst vor der Freiheit. In Stiftung der Deutschen Wirtschaft (Ed.), Begabtenförderung für die Generationen X und Y. Wie junge Menschen ihre Talente für sich und andere nutzen (pp. 41-71). Hamburg: Murmann-Verlag.
  • HÜTHER, M. (2015). Fachkräfteengpässe als Wachstumsbremse im Mittelstand. In Georg Fahrenschon, Arndt Günter Kirchoff, Diethard B. Simmert (Eds.), Mittelstand – Motor und Zukunft der deutschen Wirtschaft. Erfolgskonzepte für Management (pp. 599-609). Springer.
  • HÜTHER, M. (2014). Energiewende und ihre volkswirtschaftlichen Auswirkungen. In Wolfgang Löwer (Ed.), Europäische und internationale Aspekte der Energierechtsreformdebatte, Bonner Gespräch zum Energierecht. Bonn University Press bei V&R unipress.
  • HÜTHER, M. (2014). Wie effektiv ist die familienpolitische Förderung aus ökonomischer Sicht. In Jürgen Funk, Nora Hummel und Axel Schack (Eds.), Familienpolitik im Unternehmensfokus: 10. Wiesbadener Gespräche zur Sozialpolitik (pp. 17-32). Frankfurt am Main: Frankfurter Allgemeine Buch.
  • HÜTHER, M. (2014). Sind die Grundbedingungen demokratischer Ordnung in der Globalisierung zu verwirklichen?. In Martin Held, Gisela Kubon-Gilke und Richard Sturn (Eds.), Normative und institionelle Grundfragen der Ökonomik. Unsere Institutionen in Zeiten der Krise (pp. 126-148). Marburg: Metropolis-Verlag.
  • HÜTHER, M. (2014). Deutschland hat Handlungsbedarf. Schwache Investitionsnachfrage und politische Untätigkeit. bauelemente + technik Jahrbuch 2014/15. Branchentrends und Hintergründe. Duisburg: Verlagshaus Wolfarth.
  • HÜTHER, M. (2014). Für eine Kultur der Mitverantwortung. Zu den Überlegungen des Ersten Engagementberichts. In Ansgar Klein, Rainer Spregel, Johanna Neuling (Eds.), Jahrbuch Engagementpolitik 2014 (pp. 31-40). Schwalbach: Wochenschau Verlag.
  • HÜTHER, M. (2014). Perspektiven für die Eurozone in der Krise: Chancen und Gefahren. In Trautgott Jähnichen,Thorsten Meireis, Johannes Rehm, Sigrid Reihs. Hans-Richard Reuter und Gerhard Wegener (Eds.), Soziales Europa? Jahrbuch Sozialer Protestantismus (pp. 46-72). Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.
  • HÜTHER, M., WERNER, D. (2014). Warum ist gutes Übergangsmanagement wichtig? Ökonomische Aspekte. In Stiftung der Deutschen Wirtschaft (Ed.), Bildungsübergänge gestalten. Junge Talente fördern und Fachkräfte sichern (pp. 13-26). Murmann Verlag.


  • HÜTHER, M. (2021). Ausgewählte Kommentare, Interviews und Essays zur Wirtschafts- und Finanzpolitik. Print-, Radio- und Online-Medien.
  • DEMARY, M., HÜTHER, M. (2020). The ECB's strategy review: How monetary policy can be better communicated to the public, EUROPP – European Politics and Policy or the London School of Economics. The ECB's strategy review: How monetary policy can be better communicated to the public | EUROPP.
  • HÜTHER, M. (2020). The European Union did not experience its “Hamiltonian Moment". The International Economy Magazine.
  • HÜTHER, M. (2020). Ausgewählte Kommentare, Interviews und Essays zur Wirtschafts- und Finanzpolitik, veröffentlicht in Print-, Online-Medien und im Radio. Institut der deutschen Wirtschaft.
  • HÜTHER, M. (2017). Ausgewählte Kommentare, Interviews und Essays zur Wirtschafts- und Finanzpolitik von Michael Hüther. Print-, Online-Medien und Radio 2017.
  • HÜTHER, M. (2016). Meinungsbeitrag/Interview: Ausgewählte Kommentare, Interviews und Essays zur Wirtschafts- und Finanzpolitik (pp. 1-141). Print-, Onlinemedien und Radio 2016.
  • HÜTHER, M. (2015). Ausgewählte Essays, Kommentare und Interviews zur Wirtschafts- und Finanzpolitik. Print-, Radio- und Online-Medien, Köln.
  • HÜTHER, M. (2015). Der Kulturkritiker Slavoj Zizek hält den Kapitalismus für unheilbar – und springt dabei ins Nichts.. Süddeutsche Zeitung.

Contact

Your requests

Do you have a general request for us?

Do not hesitate to send us a message via the general contact form.


Do you have questions about studying at EBS?

Please use our study counseling form.

 

Do you have questions about our executive education programmes?

Feel free to contact the EBS Executive School team.

Contact to our schools


Rheingaustraße 1
65375 Oestrich-Winkel
Germany
+49 611 7102 00 info@ebs.edu Anfahrt planen


Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden
Germany
+49 611 7102 00 info@ebs.edu Anfahrt planen


Hauptstraße 31
65375 Oestrich-Winkel
Germany
+49611710200 info.es@ebs.edu Anfahrt planen

Order information material

Order your information material here

Order free information material about our study programmes and find out more about:

  • Content of studies
  • Admission requirements
  • Tuition fees
  • Funding opportunities