zurück
Sustainable Finance

Impact Investing

Impact Investing Advisor (EBS)
Unternehmen lassen ihr Geld für sich arbeiten. Wie wäre es aber, das Geld für Gesellschaft und Umwelt, sprich einen guten Zweck zu nutzen? Im Kompaktstudium „Impact Investing“ lernen Sie, ökologische wie sozialgesellschaftliche Ziele zu erreichen.
Anmeldung
  • Deutsch
  • Hybrid
  • 6 ECTS
  • 3.650 €
  • Nächster Starttermin: 17.10.2022
  • 5 Präsenztage
  • Campus Rheingau

Der Kurs Eindruck machen. Ohne Spuren zu hinterlassen.

In acht Modulen behandeln wir detailliert und intensiv mit Ihnen die verschiedenen Herausforderungen und Feinheiten von Impact Investments. Deren Aufgabe ist es, sowohl ökologische als auch sozialgesellschaftliche Ziele zu erreichen.


Gesellschaftliches Interesse – für Sie

Das Thema Nachhaltigkeit ist an gesellschaftlicher Relevanz kaum zu überbieten. Mit dem Impact Investing hat sich eine einzigartige Form des Investierens entwickelt, in deren Vordergrund das Erreichen ökologischer oder sozialgesellschaftlicher Ziele steht. Das Kompaktstudium hilft Ihnen dabei, fundierte wirkungsorientierte Nachhaltigkeitskompetenzen zu entwickeln.

Wir beschäftigen uns nachhaltig mit dem Thema Nachhaltigkeit

Die EBS Universität steht seit Jahren für das Thema Sustainability und Impact wie keine zweite Universität. Durch den Fokus auf Fach- und Führungskräfte katapultiert der Kompaktstudiengang Impact Investing ebenjenes in die nächste Dimension. Die Dozent:innen des Programms sind alle ausgewiesene Expert:innen aus dem Bereich Impact Investing und unterstreichen durch ihr Commitment die Besonderheit des Programms.

Darauf legen wir Wert

An der EBS formen wir Führungspersönlichkeiten. Deshalb legen wir großen Wert auf unmittelbaren Wissenstransfer. Diesen erreichen wir einerseits durch geführte „Real-Life Cases“: konkrete, eng auf das Programm abgestimmte Fälle aus der Praxis – und andererseits durch weitsichtige Interaktion untereinander mit Blick auf die uns umgebende Welt. Einen Weg, ebenjene möglichst wirkungsvoll zu gestalten, bietet das Impact Investing.


Ansprechpartner

Prof. Dr. Rolf Tilmes

Abschluss & Perspektiven Die Möglichkeiten im Anschluss

Erfolgreiche Absolvent:innen des Studienganges erhalten das Zertifikat Impact Investing-Advisor (EBS). Sie sind bestens ausgebildet, um erfolgreich im neuen, wachsenden Feld des Impact Investings ihre Karriere aus- und aufzubauen. Impact Investing ist ein wesentlicher Teil im Bereich ESG und Treiber des Wandels. In diesem Sinne: volle Führungskraft voraus.

Zielgruppe & Voraussetzungen Das bringen Sie idealerweise mit

  • Assetmanager:innen und Vermögensverwalter:innen sowie Anlageberater:innen in Kreditinstituten, Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerken, in Kapital- und Vermögensverwaltungsgesellschaften, in Family Offices, Stiftungen und kirchlichen Einrichtungen sowie in Förderbanken, Nachhaltigkeitsbanken oder Instituten mit Social-Impact-Banking-Fokus sowie freie Finanzdienstleister, die mit ihren Investitionen das Erreichen bestimmter ökologischer oder sozial-gesellschaftlicher Ziele in den Vordergrund stellen oder planen, dieses zu tun, wobei nicht die Erzielung einer Maximalrendite, sondern die Lösung eines gesellschaftlichen Problems im Vordergrund steht.
  • Absolvent:innen der Zertifikatsstudiengänge der EBS Executive School, die eine weitere Vertiefung im Bereich Sustainable & Responsible Investments anstreben.

  • Nachweis eines abgeschlossenen Studiums an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie
  • Nachweis der Eignung durch berufliche Erfahrung oder Weiterbildung, vorzugsweise im Bereich Finanzen und / oder Nachhaltigkeit sowie Nachweis der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschul- oder Fachhochschulreife

Kosten Eine Investition, die sich für Sie auszahlt

Die Gesamtkosten für das Zertifikatsprogramm „Impact Investing“ belaufen sich auf 3.650 Euro inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung.

Für Mitglieder des Bundesverbandes Impact Investing, von BAI, FNG und VfU, Abonnent:innen von Absolut Research und Absolvent:innen der EBS Executive School betragen die Studiengebühren 3.285 Euro.

 

Prüfungsleistungen zum ersten angegebenen Termin sind in den Studiengebühren enthalten, auch der vom Prüfungsamt festgelegte erste Nachschreibtermin ist kostenfrei. Mit jeder Anmeldung zu einem weiteren Nachschreibetermin fallen Kosten in Höhe von 180 Euro an.


Diese Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Unsere Dozent:innen Expert:innen aus der Praxis, denen man gern zuhört

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Rolf Tilmes, EBS Executive School

Akademische Leitung: Dr. Thomas Schulz, Leitung Nachhaltigkeitsprogramme, EBS Executive School


  • Antje Biber, Head of SDG Office, President of the Board, FERI Schweiz, FERI Trust GmbH, Bad Homburg
  • Young-Jin Choi, FRSA, Director of Impact & ESG, Vidia GmbH, München
  • Dr. Markus Freiburg, Geschäftsführer, Gründer, FASE Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship GmbH, München
  • Mirjam Garzon, Senior Advisor DACH, The Global Impact Investing Network (GIIN), New York City (USA)
  • Anne-Katrin Grünewald, Portfoliomanager Impact Investments (Afrika), DWS International GmbH, Frankfurt am Main
  • Michael Hoelter, Portfoliomanager Impact Investments (Afrika), DWS International GmbH, Frankfurt am Main
  • Hanna M. Hornberg, Direktorin, FERI Trust GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  • Britta Lindhorst, Managing Director, Head of European Private Equity Investments, Global Head of ESG, HQ Capital (Deutschland) GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  • Dr. Oliver Pfeil, Sprecher der Geschäftsführung, Chief Investment Officer, EB – Sustainable Investment Management GmbH, Kassel
  • Dr. Andreas M. Rickert, Vorstand, Bundesinitiative Impact Investing e. V., Berlin, Geschäftsführer, PHINEO gAG, Berlin
  • PD Dr. Matthias Schleuning, Head of Senior Scientist Group „Functional Ecology and Global Change“, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt am Main
  • Lars Schmidt, Rechtsanwalt, Partner, Rittershaus Rechtsanwälte, Frankfurt am Main
  • Edda Schröder, Geschäftsführerin, Invest in Visions GmbH, Frankfurt am Main
  • Tobias Seikel, Geschäftsführer, Planet A GmbH, Hamburg
  • Kirstin Siegel, Head of Europe, Middle East & Africa, Toniic Institute, San Francisco (CA)
  • Dr. Katharina Sommerrock, Head of Investor Relations and Business Development, Lightrock LLP, Zürich
  • Tanja Volksheimer, Senior Portfolio Manager, Real Estate, Europe, Nuveen Asset Management Europe S.à r.l. Germany, Frankfurt am Main
  • Dr. Marco Wicklein, Rechtsanwalt, Partner, Rittershaus Rechtsanwälte, Mannheim
  • Sylvia Wisniwski, Geschäftsführerin, Finance in Motion GmbH, Frankfurt am Main

Curriculum/Dauer Acht Module, fünf Tage – Wirkung garantiert

Das Zertifikatsprogramm „Impact Investing“ umfasst acht Module an fünf Tagen und schließt mit einer umfangreichen schriftlichen Prüfung von 180 Minuten Dauer ab. Im Folgenden bekommen Sie einen Überblick über die Studieninhalte im Detail.


Im ersten Modul befassen Sie sich mit Auswirkungen menschlichen Verhaltens in Natur und Gesellschaft.

  • Biodiversität und Ökosystemleistungen
  • Rückkopplungen und Kippelemente im System Erde
  • Unser Planet im Anthropozän: „Planetary Boundaries & the Great Acceleration“
  • Die Geschichte der Nachhaltigkeit: „People, Planet, Prosperity“
  • SDGs und das Pariser Klimaschutzabkommen
  • Zukunftsszenarien: nachhaltige Entwicklung und Bioökonomie der Zukunft


Modul 2 fokussiert sich auf den Begriffskosmos, die Märkte sowie deren Akteure.

  • Einordnung von Impact Investing in Sustainable & Responsible Investing (SRI)
  • Marktübersicht: internationale Impact-Investment-Produkte auf öffentlichen und privaten Märkten
  • Aktuelle Regulierungsentwicklung
  • Impact von (Banken-)Portfolios: Wertpapiere, Kredite etc.
  • Impact von Unternehmen durch Produktion, Energieverbrauch etc.
  • Impact Washing
  • Öffentliche Förderung (Rolle der KfW etc.)


Das dritte Modul setzt sich mit der Regulierung von Impact Investing auseinander.

  • EU Green Deal und Taxonomie-VO
  • EU-Offenlegungs-VO – Folgen für das Assetmanagement
  • MiFID II – Nachhaltigkeit und Zielmärkte
  • CSR-RiLi-UmsG
  • Erwartungen an nichtfinanzielle Offenlegungspflichten
  • Nachhaltigkeit in der Praxis – regulatorische Anforderungen an die Beratung
  • Stiftungen und andere gemeinnützige Organisationen als Investoren – Möglichkeiten und Grenzen


Modul 4 beschäftigt sich mit den verschiedenen Investitionsformen.

  • Investitionsformen am privaten Kapitalmarkt
  • Investments in Sozialunternehmen (anhand konkreter Beispiele)
  • Strukturierungen mit Hybrid Finance (am Beispiel ESIIF mit EaSI-Bürgschaft)
  • Investitionsformen am öffentlichen Kapitalmarkt


Das fünfte Modul fokussiert sich auf die Elemente des Investmentprozesses.

  • Systematisierung des Anlagespektrums für die Anleger:innen
  • Bestimmung von Anlagezielen und Anlagestrategien
  • Anforderungen an die Strukturen zur Umsetzung
  • Operative Umsetzung in der Praxis
  • Vertragliche Regelungen
  • Transparenz- und Berichtsanforderungen
  • Ex-Post-Betrachtungen der Wirkung der Investition


In Modul 6 geht es um die Due Diligence des Investmentprozesses.

  • Marktanalyse (Marktgröße, Wettbewerb, Regulator …)
  • Geschäfts-/Geschäftsmodellanalyse (Hintergrundinformation, Team, Produkt, Business-Modell …)
  • Finanzanalyse/Investability (Funding & Round Setup, Cap Table, Fund Returnability …)
  • Rechtsanalyse (Unternehmensinformationen, geistiges Eigentum, IT, Personal …)
  • Impact-Analyse (Impact-Bemessung, Life Cycle Assessment)


Das siebte Modul bespricht Impact Measurement & Management (IMM)

  • Begriffsbestimmung Wirkungsmessung und -management (IMM)
  • Einführung in den IMM-Prozess
  • Einordnung von IMM-bezogenen Standards
  • Reflexion des Wesentlichkeitsbegriffs
  • Schwer messbare Wirkungen (kollektiv, indirekt, transformativ/systemisch)


Praxisforum mit zwei Parallel-Streams.

  • Assetmanager:innen
  • Private-Equity-Gesellschaft
  • Forst- und Landwirtschaft
  • Microfinance
  • Immobilien/Wohnen
  • Health Care

Gut zu wissen

ECTS und Master-Anrechenbarkeit

Im Zertifikatsprogramm „Impact Investing“ sind 6 ECTS-Punkte erreichbar und auf den Master in Business (M. A.) anrechenbar.

Starttermine: Vorsorge für Ihren Kalender

Blockphase: 17. – 21.10.2022

Klausur (180 Min.): 19.11.2022

Veranstaltungsform: hybrid

Dieses Weiterbildungsprogramm wird in hybrider Form durchgeführt. Die Teilnahme ist vor Ort aber auch via Zoom möglich.

Unsere Partner

Die Bundesinitiative Impact Investing e.V. ist die Kompetenzplattform für Impact Investing in Deutschland. Durch den Aufbau des deutschen Impact-Investing-Ökosystems möchte sie die Voraussetzungen schaffen, dass zusätzliches Kapital zur Bewältigung sozialer und ökologischer Herausforderungen eingesetzt wird.

 

Das FNG – Forum Nachhaltige Geldanlagen repräsentiert als Fachverband in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 200 Mitglieder, die sich für Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen. Dazu zählen Banken, Versicherungen, Investmentgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Vermögensverwalter, Rating-Agenturen, Finanz-berater, wissenschaftliche Einrichtungen, NGOs und Privatpersonen.

Der Verein für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten ist ein 1995 gegründetes Netzwerk von Sustainable Finance Professionals aus rund 50 Finanzunternehmen der D/A/CH-Region (Banken, Versicherungen, Kapitalanlagegesellschaften und entsprechende Verbände). Das zentrale Anliegen des VfU besteht in der Förderung und Verbreitung von „Sustainable Finance“, um einen substantiellen Fortschritt in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung zu ermöglichen.

Jetzt anmelden Sie wünschen direkten Kontakt zu uns?

Bei allen weiteren Fragen zum Zertifikatsprogramm „Impact Investing“ beraten wir Sie gern persönlich.

Zur Anmeldung