zurück
Finance & Wealth Management

Testamentsvollstreckung

Testamentsvollstrecker (EBS)
Wir leben in der Zeit der Erbengeneration. Vermögen in Billionenhöhe werden in naher Zukunft vererbt. Und nur gutes Management im Bereich „Testamentsvollstreckung“ sorgt dafür, dass aus dem Geldsegen kein Fluch wird.
Anmeldung
  • Deutsch
  • Hybrid
  • 6 ECTS
  • 3.600 €
  • Nächster Starttermin: 21.11.2022
  • 6 Präsenztage
  • Campus Rheingau

Der Kurs Treten Sie ein großes Erbe an

Mit dem Kompaktstudium „Testamentsvollstreckung“ erwerben Sie umfassendes Wissen über alle Teilbereiche der Testamentsvollstreckung. Hier lernen Sie, wie sich mit einer ökonomisch orientierten Testamentsvollstreckung kostspielige und langwierige Erbprozesse vermeiden lassen. Denn großes Erbe braucht immer auch breite Schultern, die sich darum kümmern.


Damit beim Erben niemand tausend Tode sterben muss

Gier, Neid, Missgunst – Erben birgt immer auch viele Probleme. Für Erblasser:innen und Erb:innen gleichermaßen. Umso wichtiger ist es, eine Person mit wirtschaftlicher Kompetenz als Vollstrecker:in hinzuzuziehen, um eine erfolgreiche Vermögensübergabe zu gewährleisten. Hier geht es um Themen wie den Nachlass vor dem Zugriff ungeeigneter Erb:innen zu schützen, die Sicherung der Unternehmensnachfolge oder die Einrichtung einer Stiftung von Todes wegen. Wann es Zeit zu gehen ist, kann niemand wissen. Alles andere schon.

Wir wollen unser Vermögen an Sie weitergeben: höchste Kompetenz

Das Kompaktstudium ist so vielfältig wie das Erben selbst. Denn jeder Fall ist anders und hat seine eigenen Besonderheiten. Deshalb ist das Kompaktstudium „Testamentsvollstreckung“ von Anfang an praxisorientiert auf höchstem universitärem Niveau. Denn neben einem Höchstmaß an Vertrauen ist die notwendige Fachkompetenz absolut unerlässlich. An der EBS geben wir dieses große Erbe an jede Generation aufs Neue weiter.

Darauf legen wir Wert

An der EBS formen wir Führungspersönlichkeiten. Deshalb legen wir großen Wert auf unmittelbaren Wissenstransfer. Diesen erreichen wir einerseits durch geführte „Real-Life Cases“: konkrete, eng auf das Programm abgestimmte Fälle aus der Praxis – und andererseits durch weitsichtige Interaktion untereinander mit Blick auf die uns umgebende Welt. Wer die Abläufe der Vermögensübergabe kennt, muss den Tod weniger fürchten.


Ansprechpartner

Prof. Dr. Rolf Tilmes

Abschluss & Perspektiven Die Möglichkeiten im Anschluss

Durch die Absolvierung des Kompaktstudiums sind Sie bestens ausgebildet für das wachsende Feld der Testamentsvollstreckungen und Generationenübergaben.

 

Das EBS-Zertifikat „Testamentsvollstrecker (EBS)“ ist der Ausweis Ihrer Kompetenz.

 

Zielgruppe & Voraussetzungen Das bringen Sie idealerweise mit

Mitarbeiter:innen von Kreditinstituten, Versicherungsunternehmen, Fondsgesellschaften und Immobilienfirmen, freie Finanzdienstleister:innen sowie Rechtsanwälte und -anwältinnen sowie Steuerberater:innen, die mit dem Thema Testamentsvollstreckung ihr Dienstleistungsspektrum in Fragen der privaten oder unternehmerischen Vermögensnachfolge erweitern wollen.

 

Student:innen, die das Kompaktstudium Testamentsvollstreckung als Fokus-Modul des Masters in Business mit der Spezialisierung Wealth Management belegen wollen.


  • Nachweis eines abgeschlossenen Studiums an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie
  • Nachweis der Eignung durch berufliche Erfahrung oder Weiterbildung, vorzugsweise im Bereich Finanzdienstleistungen sowie Nachweis der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschul- oder Fachhochschulreife

Kosten Eine Investition, die sich für Sie auszahlt

Die Studiengebühr beträgt 3.600 Euro. Für Absolvent:innen des Intensivstudiums „Generationsmanagement & Estate Planning“ belaufen sich die Studiengebühren auf 3.200 Euro.

 

In den Studiengebühren sind die Kosten für Teilnehmerunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung enthalten.

 

Prüfungsleistungen zum ersten angegebenen Termin sind in den Studiengebühren enthalten, auch der vom Prüfungsamt festgelegte erste Nachschreibtermin ist kostenfrei. Mit jeder Anmeldung zu einem weiteren Nachschreibetermin fallen Kosten in Höhe von 180 Euro an.

 

Diese Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UstG von der Umsatzsteuer befreit.

 

Unsere Dozent:innen Der lebende Beweis für unsere Expertise

Die EBS Dozent:innen sind ausgewiesene Expert:innen im Bereich der Testamentsvollstreckung und verfügen über jahrelange Berufserfahrung in wesentlichen Bereichen der Testamentsvollstreckung im privaten, unternehmerischen und internationalen Umfeld.


Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Rolf Tilmes, EBS Executive School

  • Prof. Dr. Oliver Fehrenbacher, Universität Konstanz, Konstanz
  • Dr. Georg Tolksdorf, LL. M. Taxation, Rechtsanwalt, Partner, Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg
  • Alexander von Heydebreck, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Alexander von Heydebreck, Seevetal
  • Günter Poniatowski, Rechtsanwalt, Kanzlei Poniatowski & Weber, Frankfurt am Main

32

erfolgreiche Jahrgänge.

Über 600

erfolgreiche Absolvent:innen.

Curriculum/Dauer Sechs Tage, zehn Module, motivierte Teilnehmer:innen – alles bekommen

Das Kompaktstudium „Testamentsvollstreckung“ umfasst zehn Module an sechs Tagen und schließt mit einer umfangreichen schriftlichen Prüfung von 180 Minuten Dauer ab. Im Folgenden bekommen Sie einen Überblick über die Studieninhalte im Detail.


Motive und Arten der Testamentsvollstreckung – Rechtsstellung von Testamentsvollstrecker:innen

  • Motive und Zweck der Einsetzung von Testamentsvollstrecker:innen
  • Potenzielle Nachteile einer Testamentsvollstreckung
  • Alternativen zur Anordnung einer Testamentsvollstreckung
  • Rechtsstellung und persönliche Voraussetzungen von Testaments-
    vollstrecker:innen
  • Art, Umfang und Dauer einer Testamentsvollstreckung
  • Beschränkungen und Erweiterungen
    der Befugnisse von Testamentsvollstrecker:innen


Gesetzliche Reglementierung – Anbieter:innen der Dienstleistung

  • Berufsständische und wettbewerbsrechtliche Reglementierung
  • Berufsgruppen und Institutionen als Anbieter der Dienstleistung


Beginn, Nachweis, Durchführung und Ende des Testamentsvollstreckeramtes

  • Beginn des Amtes
  • Nachweis des Amtes und Registereintragungen
  • Konstituierung des der Verwaltung unterliegenden Nachlasses
  • Besondere Aufgaben von Testamentsvollstrecker:innen
  • Typische Fehlerquellen bei der Tätigkeit als Testamentsvollstrecker:in
  • Beendigung der Testamentsvollstreckung
  • Praxisfälle


Vergütung und Besteuerung von Testamentsvollstrecker:innen

  • Grundsatz der „angemessenen Vergütung“ in Rechtsprechung und
    Praxis
  • Vergütungsvereinbarung mit dem:der Erblasser:in
  • Vergütungsvereinbarung mit den Erb:innen
  • Arten der Vergütung von Testamentsvollstrecker:innen
  • Arten der Gebührenerhebung
  • Weitere wertmäßige Vergütungsansätze
  • Aufwendungsersatz
  • Vergütungsanspruch und -durchsetzung
  • Steuerliche Konsequenzen der Vergütung


Grundsätze ordnungsgemäßer Nachlassverwaltung sowie Pflichten und Haftung von Testamentsvollstrecker:innen

  • Grundsätze ordnungsgemäßer Nachlassverwaltung
  • Auskunfts-, Benachrichtigungs-, Rechenschafts- und Herausgabepflichten
  • Der:die Testamentsvollstrecker:in im Steuerverfahren
  • Rechtsfolgen ordnungswidriger Nachlassverwaltung
  • Strategien zur Haftungsbegrenzung und Schutz durch Versicherungen


Testamentsvollstreckung und Unternehmensrecht

  • Motive und Grenzen einer Testamentsvollstreckung im Unterneh-
    mensbereich
  • Testamentsvollstreckung bei einzelkaufmännischen Unternehmen
  • Testamentsvollstreckung bei voll haftenden Beteiligungen
  • Testamentsvollstreckung bei Kommanditanteilen
  • Testamentsvollstreckung bei der stillen und der Partnerschafts-
    gesellschaft
  • Testamentsvollstreckung bei Kapitalgesellschaften und Genossen- schaften
    Umwandlungsbefugnis und Gestaltungsmöglichkeiten von Testamentsvollstrecker:innen
  • Testamentsvollstrecker:innen als Geschäftsführer:innen, im Aufsichtsrat und als Gesellschaftsorgan
  • Praxisfälle


Testamentsvollstreckung mit internationalem Bezug

  • Grenzüberschreitende Testaments-
    vollstreckung
  • Internationale Nachlassvollmacht
  • Praxisfälle


Vermögensverwaltung durch den:die Testamentsvollstrecker:in

  • Gesetzliche Vorgaben
  • Anforderungen der Rechtsprechung
  • Ordnungsgemäße Verwaltung in der Praxis
  • Verwaltungsanordnungen der Erblasser:innen
  • Sonstige Umstände
  • Praxishinweise


Testamentsvollstreckung und digitaler Nachlass



Geschäftsmodell Testamentsvollstreckung in der Praxis

  • Potenzialanalyse
  • Konzept und Umsetzung des neuen Geschäftsfeldes

Gut zu wissen

ECTS und Master-Anrechenbarkeit

Im Kompaktstudium „Testamentsvollstreckung“ sind 6 ECTS-Punkte erreichbar und auf den Master in Business (M. A.) mit Schwerpunkt „Wealth Management“ anrechenbar.

Termine: Vermachen Sie Ihrem Kalender wertvolle Zeit

Blockphase (Mo – Sa)       21. – 26. November 2022

Klausur (Sa Vormittag)      10. Dezember 2022

Veranstaltungsform: hybrid

Dieses Weiterbildungsprogramm wird in hybrider Form durchgeführt. Die Teilnahme ist vor Ort aber auch via Zoom möglich.

Jetzt anmelden Sie wünschen direkten Kontakt zu uns?

Bei allen weiteren Fragen zum Kompaktstudium „Testamentsvollstreckung“ beraten wir Sie gern persönlich.

Zur Anmeldung