Headergrafik - Personenseite

Zur Person

Hanjo Hamann

Hanjo Hamann ist seit 2022 an der EBS Law School tätig. Er studierte Jura und Psychologie an den Universitäten Heidelberg und Hamburg und wurde von den Universitäten Bonn und Jena in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften promoviert. Internationale Lehr- und Forschungsaufenthalte führten ihn ans Europäische Hochschulinstitut (EUI) in Florenz, an die Universität von Sichuan (四川大学) in Chengdu, sowie an die Universität Stanford, wo er neben einem Master of the Science of Law (JSM) auch das Graduiertenzertifikat für digitale Geisteswissenschaften (GCDH) erwarb.

Hamann ist Gastforscher am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Akademiekollegiat der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, sowie Stipendiat in der Postdoktorandenförderung der Daimler und Benz Stiftung. Er engagierte sich als Lead Editor für die Stanford Technology Law Review (STLR) und ist aktuell Mitherausgeber der Internationalen Zeitschrift für Rechtslinguistik (JLL) sowie Gründungsmitherausgeber des Blogs „Rechts|Empirie“ (R|E).

Hamann wurde 2017 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet, 2020 würdigte ihn der Deutsche Hochschulverband (DHV) als „Nachwuchswissenschaftler des Jahres“, 2022 verlieh ihm die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis die höchste Auszeichnung der deutschen Nachwuchswissenschaft. Der Verband der universitären Institute für Höhere Studien (UBIAS) hatte Hamann bereits zum Fellow der Intercontinental Academia “Laws: Rigidity and Dynamics” berufen.

Studentische Hilfskräfte:

  • Lill Emmelheinz
  • Frido Uebachs

Kurse

Jurastudium (LL.B., EjP)
Kontakt
+49 611 7102 2262
+49 611 7102 10 2262
Hanjo.Hamann@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden
 
Raum: 3.058