Headergrafik - Alumni

Benjamin Bilski

30 Under 30 // Europe 2018: Technology

Benjamin Bilski ist ein ehemaliger deutscher Profi-Schwimmer und Internet-Unternehmer. Bereits 2015 baute er mit der Social-Trading App SwipeStox ein soziales Netzwerk für Börsenhändler auf, die mehrere Hunderttausend Nutzer hat. Parallel gründete Bilski zusammen mit Yasin Sebastian Qureshi und Christoph Brück das FinTech-Unternehmen The Naga Group AG. Das börsennotierte Unternehmen hat über 100 Vollzeitbeschäftigte, der Wert der Naga Group wird auf über 280 Millionen US-Dollar geschätzt.

Welchen Tipp würden Sie jungen Gründern mit auf den Weg geben?

Es ist ungemein wichtig mit den richtigen Leuten zu arbeiten. Viele sagen das Team ist alles und ich stimme dem nach den Jahren in High-Growth Start-Ups (wo man so einigens an Firing und Hiring hat) immer mehr zu. Man weiß oft zu Beginn nicht wer die Richtigen sind, aber hier habe ich zwei Tipps: KPIs plus Persönlichkeitsprofil. Zum einen ist es extrem wichtig Mitarbeiter/Kollegen von Beginn an zu messen. Wieviel wird geleistet, wie transparent wird gearbeitet und wie viel wird dokumentiert. Wenn sich jemand gegen diese Transparenz und Überprüfung wehrt, ist das falsch und ein wichtiges Zeichen. Zum anderen muss man besonders enge Kollegen bzw. Mitgründer oder Key-People besser kennen als nur vom Office-Platz. Man arbeitet am Ende immer noch mit Menschen, welche ein eigenes Persönlichkeitsprofil haben. Umso mehr man über den Hintergund der Persönlichkeit weiß, desto hilfreicher wird die Zusammenarbeit. Deswegen: Kommunikation, Meetings außerhalb, Team-Building. Diese Basics können später essentiell sein, wenn es mal Bergab bzw. Bergauf geht!

Welchen Fehler hätten Sie gerne vermieden?

Zu viel für Investoren bzw. außerhalb zu liefern bzw. entwicklen, als für die Kunden.

Was hat Sie damals zur EBS Universität geführt?

Mein Traum war es, es an die EBS Universität zu schaffen, schon als ich 16 Jahre alt war. Ich hatte viel Respekt vor dieser Universität bzw. vieles gehört und wusste, dass dies ein wichtiger Schritt in der Unternehmenskarriere wird.

Inwiefern lieferte Ihnen Ihr Studium an der EBS Universität einen Mehrwert für die Praxis?

Ich habe ein tolles Netzwerk aufgebaut, gute Leute kennengelernt, Start-Ups zusammen aufgebaut und nochmal einen guten Schliff in meinem Masterstudium bekommen.

Ihre schönste Erinnerung an die EBS Universität?

Ich habe meinen besten Freund an der EBS Universität kennengelernt. Das beste waren die Consulting-Field Studies, die Star Club und Vinea Besuche zusammen. Die ein oder andere lustige Story ist da schon kreiert worden…

Was bringt Ihnen das Alumni Netzwerk?

Ich bin stets im Kontakt mit Alumnis und habe dadurch Talente für NAGA finden können.

Haben Sie (eine tägliche), ungebrochene Routine(n)?

Ich lebe seit einiger Zeit im sonnigen Limassol (Zypern). Ich pflege es morgens schwimmen zu gehen bzw. an der Strandpromenade joggen zu gehen, bevor es ins Büro geht. Ansonsten ist bei mir jeder Tag anders als der Vorherige - und dafür liebe ich das was ich tue sehr.

Wer ist Ihr großes Vorbild?

Für mich gibt es keinen direkten Namen oder eine Person. Ich sehe alle erfolgreichen Unternehmer, die eine Firma mit über einer Milliarde Dollar Unternehmenswert erschaffen haben, als Vorbild.

Welche Ziele verfolgen Sie in 2019

Ich fokussiere mich ab diesem Jahr sehr stark auf Wachstum und Qualität. Wir hatten eine rasante Wachstumsphase mit einem Börsengang und haben mit NAGA eine starke Marke im Trading-Bereich aufgebaut. Nun gilt es mehrere Märkte zu erschließen und uns jeden Tag zu verbessern.


Mehr erfahren:
30 Under 30 // Europe 2018: Technology

Kontakt
Headergrafik - Alumni
Gustav-Stresemann-Ring 3, 65189 Wiesbaden
+49 611 945883 0
+49 611 945883 20
office@ebs-alumni.de