zurück
Professor

Dr.-Ing. Architekt Nikolas Müller

- Leiter des Real Estate Management Institute

- Vertretungsprofessor für Real Estate Management

Forschungsschwerpunkte

  • ESG in Real Estate and Built Environment
  • Entrepreneurship
  • Sustainability
  • Leadership

Curriculum Vitae

Nikolas Müller studierte Architektur an der TU Darmstadt, der TU Delft und der ETH Zürich sowie Bauprozessmanagement an der TU Eindhoven. Er promovierte im Fach Soziologie an der TU Berlin zu der gesellschaftlichen Konstruktion von Städten. Seit Mai 2015 ist Director Hamburg Track/Interdiciplinary Track des MSc Real Estate. In diesem unterrichtet er in den Bereichen Urban Design, Architecture & Building Technologies, ESG in Real Estate Industry sowie Leadership und Digital Transformation in the Real Estate Industry. In Forschung und Beratung widmet er sich der Energie- und Klimapolitik in dem Gebäudesektor / ESG, der Transformation von Innenstädten sowie Location Itelligence im Kontext der Immobilienentwicklung und bei Standortentscheidungen von Unternehmen.

Publikationen


  • MÜLLER, N., DIEPES, C. (2018). Effekte klimarelevanter Instrumente der Bauleitplanung auf der lokalen Handlungsebene. Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht, 2018 (03), 288- 323.
  • MÜLLER, N., HOFMANN, M., DIEPES, C., PFNÜR, A., LINKE, H. J. (2015). The effects of knowledge orders on climate change policy in urban land management and real estate management. A case study of three German cities. Routledge, Issue 3: Urban Strategies and Measures to Deal with Climate Change, 336-353. doi:10.1080/17535069.2015.1051381.


  • MÜLLER, N. (2020). Experience, expectations, evolution. Die jüngeren Generationen und die Stadt. gif im Fokus, 01/2020, 5-10.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2017). Steuerungskonzepte zur Umsetzung der Wärmewende im Gebäudesektor. Systematisierung und Diskussion alternativer Steuerungsindikatoren für die Energie- und Klimapolitik im Gebäudesektor. Arbeitspapiere zur immobilienwirtschaftlichen Forschung und Praxis, 34, pp. 1-107. Darmstadt.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2017). Wirtschaftlichkeitsprobleme bei der Verschärfung energetischer Standards. Effizienzbetrachtung aus Sicht unterschiedlicher Stakeholder. Die Wohnungswirtschaft, pp. 36-39.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2017). Zweifelhafte Effizienz verschärfter energetischer Standards im Wohnungsneubau. Die Zeitschrift der mittelständischen Immobilienwirtschaft.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2016). Wirtschaftlichkeitsberechnungen bei verschärften energetischen Standards für Wohnungsneubauten aus den Perspektiven von Eigentümern und Mietern. Methodisches Vorgehen und Fallbeispiel. Arbeitspapiere zur immobilienwirtschaftlichen Forschung und Praxis, 32, pp. 1-95. Darmstadt.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2013). Energetische Gebäudesanierung in Deutschland. Studie. Teil II: Prognose der Kosten alternativer Sanierungsfahrpläne und Analyse der finanziellen Belastung für Eigentümer und Mieter bis 2050. Arbeitspapiere zur immobilienwirtschaftlichen Forschung und Praxis, 28, pp. 1-135.
  • MÜLLER, N. (2013). Soziale Klima-Bombe. Immobilien Manager, 11/2013, pp. 52-54.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A., WEILAND, S. (2009). Wirtschaftlichkeitsberechnungen von Klimaschutzinvestitionen in der Wohnungswirtschaft. Clusteranalyse und 25 Szenariofälle. Arbeitspapiere zur immobilienwirtschaftlichen Forschung und Praxis, 18, pp. 1-109. Darmstadt.


  • MÜLLER, N. (2018). Die gesellschaftliche Konstruktion der Stadt. Eine Theorie zur Soziologie der Städte. Wiesbaden: VS Verlag.
  • MÜLLER, N. (2007). Nextpractice im Prozessen der Stadtentwicklung. Welche Faktoren werden zu harten Fakten. Eindhoven: Technische Universiteit Eindhoven.
  • MÜLLER, N., ARTS, H. P. T., LUTTIKHUIS, M. M. A. J., GROOT, J. K. H., VAN DEN HOUT, J., PYPE, R., ... VULINK, M. (2005). Gebouw WB. Managementinstrumenten ontwikkeld voor DHV Bouw en Industrie. Eindhoven: Technische Universiteit Eindhoven.


  • MÜLLER, N., HOPFE, C. J., STRUCK, C., HENSEN, J. (2006). An appraisal of knowledge based systems for building performance simulation. International Society for Computing in Civil and Building Engineering (ISCCBE)., Proceedings of the joint 11th International Conference on Computing in Civil and Building Engineering (ICCCBE-XI), 3050-3059.


  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2018). Energy and climate policy for the building sector. Which perspectives have to be taken into account and what are their requirements regarding successful policy implications?. Annual Conference of the European Real Estate Society, Reading, UK.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2018). Profitability calculations of future energy efficiency standards for residential buildings from the perspectives of owners and tenants.. A case from Germany.. Annual Conference of the European Real Estate Society, Reading, UK.
  • MÜLLER, N., HOFMANN, M., PFNÜR, A. (2016). The impact of shared knowledge on local climate policy outcomes for real estate. Annual Conference of the European Real Estate Society, Regensburg.


  • URBAN, M., MÜLLER, N. (2023). Continuous User Needs Evaluation and Orientation. In Ricarda B. Bouncken (Ed.), Awakening the Management of Coworking Spaces (pp. 127–132). Emerald Publishing Limited.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2018). Finanzielle Effekte solaraktiver Bauteile auf Eigentümer und Nutzer von Bürogebäuden. In Christoph Kuhn, Steffen Wurzbacher, Christoph Drebes (Eds.), benefit E2: Gebäudeintegrierte solaraktive Strategien: Analytische Bewertung und Entwicklung gebäudeintegrierter solaraktiver Systeme (pp. 197-285). Stuttgart: Fraunhofer IBR Verlag.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A. (2017). Wirtschaftlichkeitsprobleme bei der Verschärfung von energetischen Standards im Wohnungsneubau. Effizienzbetrachtungen aus Sicht unterschiedlicher Stakeholder. In Pöschk, J. (Eds.), Energieeffizienz in Gebäuden (pp. 115-121). VME Verlag.
  • MÜLLER, N., HOFMANN, M., PFNÜR, A. (2016). Europäische Energie- und Klimapolitik für den Gebäudesektor und die lokale Handlungsebene. Freiräume und Restriktionen aus immobilienwirtschaftlicher Perspektive. In Knodt, M., Kemmerzell, J., Tews, A. (Eds.), Städtische Energiepolitik im europäischen Mehrebenensystem, Schriftenreihe des Arbeitskreises für europäische Integration e.V., 95 (pp. 177-197). Baden Baden: Nomos Verlag.
  • MÜLLER, N., PFNÜR, A., WEILAND, S. (2009). Bericht der wissenschaftlichen Begleiter. In Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. (Eds.), Die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung und der Europäischen Union – Auswirkungen auf die Immobilien- und Wohnungswirtschaft (pp. 42-202). Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e. V.


  • MÜLLER, N. (2023). Wo Menschen arbeiten wollen. Bei der Entscheidung für einen Unternehmensstandort sollten HR-relevante Belange berücksichtigt werden.. Personalwirtschaft, Deutschland.

Kontakt

Ihre Anliegen

Sie haben eine allgemeine Anfrage an uns?

Lassen Sie uns gerne eine Nachricht über das allgemeine Kontaktformular zukommen.

 

Sie haben Fragen rund um das Thema Studium an der EBS?

Nutzen Sie bitte unser Formular der Studienberatung.

 

Sie haben Fragen zu unseren Weiterbildungsprogrammen?

Treten Sie gerne mit dem Team der EBS Executive School in Kontakt.

Kontakt zu unseren Schools


Rheingaustraße 1
65375 Oestrich-Winkel
Deutschland
+49 611 7102 00 info@ebs.edu Anfahrt planen


Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden
Deutschland
+49 611 7102 00 info@ebs.edu Anfahrt planen


Hauptstraße 31
65375 Oestrich-Winkel
Deutschland
+49 611 7102 00 info.es@ebs.edu Anfahrt planen

Infomaterial bestellen

Bestellen Sie Ihr Infomaterial

Bestellen Sie kostenlos Infomaterial zu unseren Studiengängen und informieren Sie sich ganz unverbindlich über:

  • Studieninhalte
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Studiengebühren
  • Finanzierungsmöglichkeiten