Headergrafik - Nachfolge

Testamentsvollstreckung

Nächster Starttermin: 21. November 2022

Das Kompaktstudium Testamentsvollstreckung vermittelt umfassendes, in der Praxis anwendbares Wissen über alle Teilbereiche der Testamentsvollstreckung. Dabei wird das Curriculum kontinuierlich an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst. So wird die Relevanz der Studieninhalte für eine ordnungsgemäße Nachlassverwaltung und die Nachfrage aus dem Markt gewährleistet.

Ziel des berufsbegleitenden, 6-tägigen KompaktstudiumsTestamentsvollstreckung ist die Ausbildung von Testamentsvollstreckern, die das rechtliche Handwerkszeug der Testamentsvollstreckung und der ordnungsgemäßen Nachlassverwaltung beherrschen. Vermittelt werden vertiefte Kenntnisse der Vermögensverwaltung sowie die Durchführung einer ökonomisch orientierten Testamentsvollstreckung unter Vermeidung von kostspieligen und langwierigen Erbprozessen.

Die Ausrichtung des Kompaktstudiums Testamentsvollstreckung fokussiert insbesondere auf die Belange von Finanzdienstleistern und Banken, aber auch von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern sowie Rechtsanwälten und Notaren. Damit besteht für diese Anbieter dieser erlaubnisfreien Dienstleistung die Möglichkeit, sich von anderen Marktteilnehmern positiv abzuheben und ein neues Geschäftsfeld erfolgreich zu gestalten. Die Testamentsvollstreckung kann dazu dienen, nicht nur einzelne Kunden zu Lebzeiten langfristig zu binden, sondern generationsübergreifend Dienstleistungen rund um die Vermögenssorge zu erbringen.


Programmbroschüren


Themenfelder

Im Rahmen des Kompaktstudiums Testamentsvollstreckung werden folgende zentrale Themenfelder vermittelt:

  • Motive und Arten der Testamentsvollstreckung - Rechtsstellung des Testamentsvollstreckers
  • Gesetzliche Reglementierung - Anbieter der Dienstleistung
  • Beginn, Nachweis, Durchführung und Ende des Testamentsvollstreckeramtes
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Nachlassverwaltung sowie Pflichten und Haftung des Testamentsvollstreckers
  • Vermögensverwaltung durch den Testamentsvollstrecker
  • Vergütung und Besteuerung des Testamentsvollstreckers
  • Testamentsvollstreckung und Unternehmensrecht
  • Testamentsvollstreckung mit internationalem Bezug
  • Testamentsvollstreckung und digitaler Nachlass
  • Geschäftsmodell Testamentsvollstreckung in der Praxis

Anrechnung auf Master in Wealth Management

Das Kompaktstudium Testamentsvollstreckung bildet mit den FOCUS-Modul W9 einen Teil der Wahlpflichtmodule des Master in Business mit Spezialisierung in Wealth Management und kann mit insgesamt 6 ECTS-Credits angerechnet werden. Diese Anrechenbarkeit auf einen akademischen Abschluss schafft so eine langfristige Entwicklungsperspektive für die Teilnehmer und verbessert die Berufsaussichten der Teilnehmer nachhaltig.


Abschluss

Erfolgreiche Absolventen erhalten das EBS-Universitätszertifikat Testamentsvollstrecker (EBS).


Studienaufbau

Programmstruktur Testamentsvollstreckung

Dozenten

Alle Dozenten sind ausgewiesen Experten im Bereich der Testamentsvollstreckung:

  • Fehrenbacher, Prof. Dr. Oliver, Universität Konstanz, Konstanz
  • Tolksdorf, Dr. Georg, LL.M. Taxation, Rechtsanwalt, Partner, BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg
  • von Heydebreck, Alexander, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Alexander von Heydebreck, Seevetal

Zielgruppe

Das Kompaktstudium Testamentsvollstreckung ist primär für nachfolgende Personenkreise konzipiert:

  • Freie Finanzdienstleister, Führungsnachwuchs- und Fachkräfte von Banken, Sparkassen und Finanzdienstleistungsgesellschaften, die den Vermögensübergang ihrer Privat- oder Firmenkunden auf die Nachfolgegeneration planen und umsetzen.
  • Vermögensverwalter und Spezialisten im Bereich Wealth Management, und Family Offices, die ihr Dienstleistungsangebot erweitern wollen.
  • Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die das Beratungspotenzial erkannt haben und die Chance nutzen möchten, ihr bisheriges Tätigkeitsfeld erfolgreich weiterzuentwickeln und auszubauen.
  • Endkunden mit entsprechendem Vermögen, die sich nicht nur auf ihre Berater verlassen möchten.

Nutzen

  • Sie erkennen das Potenzial der Testamentsvollstreckung als erlaubnisfreie Dienstleistung und die Möglichkeit, nicht nur einzelne Kunden zu Lebzeiten langfristig zu binden, sondern generationsübergreifend Dienstleistungen rund um die Vermögenssorge zu erbringen.
  • Sie erwerben ein umfassendes, in der Praxis anwendbares Wissen über alle Teilbereiche der Testamentsvollstreckung, einem Geschäftsfeld mit kontinuierlich steigender Kundennachfrage.
  • Sie beherrschen nach der Ausbildung das rechtliche Handwerkszeug der Testamentsvollstreckung und der ordnungsgemäßen Nachlassverwaltung.
  • Sie sind den Besonderheiten der digitalen Vermögensnachfolge vertraut.
  • Sie erlangen darüber hinaus vertiefte Kenntnisse über die Vermögensverwaltung im Rahmen der Testamentsvollstreckung sowie über die Durchführung einer ökonomisch orientierten Testamentsvollstreckung unter Vermeidung von kostspieligen und langwierigen Erbprozessen.
  • Sie wissen um die Besonderheiten der Gestaltung und erfolgreichen Vermarktung der Dienstleistung Testamentsvollstreckung in relevanten Kundengruppen und können hierzu entsprechend kommunizieren.

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen EUR 3.495.

Für Absolventen des Intensivstudiums Estate Planning belaufen sich die Studiengebühren auf EUR 3.200.

Diese Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

In den Studiengebühren sind die Kosten für Teilnehmerunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung enthalten.


Dauer

Das Programm umfasst 6 Präsenztage sowie 180 Minuten für das Erbringen der Prüfungsleistung. Es besteht aus einer Blockphase (Montag bis Samstag). Ein Studientag umfasst zwischen 8 Stunden (9 bis 17 Uhr) und 10 Stunden (bis 19 Uhr).

Aktuell bieten wir diese Programm sowohl in Präsenz als auch hybrid via Zoom an, so dass auch eine Teilnahme für Personen möglich ist, die nicht reisen können.


Sonstiges

EFA-, CFP-, CGA- und CFEP-Zertifikatsträger erhalten bei Teilnahme am Kompaktstudium Testamentsvollstreckung eine Bescheinigung über 42 CPD-Credits.

Kontakt
Rolf Tilmes

Direktor EBS Executive School

Finance, Wealth Management & Sustainability Management

+49 611 7102 2010
rolf.tilmes@ebs.edu