Headergrafik - Executive Education

Immobilien-Projektentwicklung

Nächster Starttermin: 9. November 2020

12. Jahrgang, Ort: München

Früh sein lohnt sich: Sie erhalten 5% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 31. August 2020


Das Intensivstudium Immobilien-Projektentwicklung ist anwendungsorientiert ausgerichtet und vermittelt den Studierenden Detailkenntnisse zu allen relevanten multidisziplinären Feldern der Projektentwicklung. Das einsemestrige Studium gliedert sich in drei Module: Im ersten Modul erlernen die Studierenden die Grundlagen der Projektentwicklung aus betriebswirtschaftlicher Sicht und setzen sich mit erfolgskritischen Themen wie der Standort- und Marktanalyse, Nutzerkonzeptionen, Investitions- und Finanzierungsmodellen sowie der Beurteilung von Projektrisiken auseinander. Im zweiten Modul werden zentrale planungs-, bau-, kauf- und mietvertragsrechtliche sowie steuerrechtlich relevante Themen gelehrt. Das dritte Modul vereinigt die zuvor erlernten Inhalte im Zuge anwendungsorientierter Themenfelder in einen ganzheitlichen Kontext, wobei das Folgemanagement sowie das laufende Management im Anschluss an die Projektfertigstellung thematisiert werden.


Anrechnung auf Master in Real Estate Investment & Finance

Das Intensivstudium Immobilien-Projektentwicklung bildet mit der Studienstufe II zum Immobilien-Projektentwickler (EBS) mit den Modulen W1 und W3 einen wesentlichen Teil der Wahlmodule des Master in Business mit Spezialisierung in Real Estate Investment & Finance und wird mit insgesamt 12 ECTS-Credits angerechnet.


Abschluss

Erfolgreiche Absolventen erhalten das Universitätszertifikat Immobilien-Projektentwickler (EBS).


Zielgruppe

Das Intensivstudium Immobilien-Projektentwicklung richtet sich an Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien und anderen Ausbildungsrichtungen der Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre u.a., die sich auf die Übernahme von Aufgaben in der Projektentwicklungsbranche aus betriebswirtschaftlicher Perspektive vorbereiten oder weiterqualifizieren wollen. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis soll durch die angestrebte Verbindung von Studium und Berufstätigkeit den Absolventen prägen.

Insbesondere richtet sich das Studium an Marktteilnehmer, die direkt oder indirekt am Erstellungsprozess von Immobilien beteiligt sind oder diesen respektive den Immobilienlebenszyklus und die aus ihm entstehenden Kosten und Konsequenzen – auch und vor allem im Bestand – beurteilen können müssen. Dies sind vor allem Führungs-, Führungsnachwuchskräfte und Fachkräfte aus den Bereichen:

  • Immobilieninvestition (Fondsanbieter, Versicherungen, Portfoliomanager, Immobilien AGs, REITs)
  • Immobilienfinanzierung (Geschäftsbanken, Hypothekenbanken, Banken)
  • Immobilienentwicklung
  • Immobiliendienstleistung (Consulting, Anlage- und Vermögensberatung)
  • Kommunen und Regionen
  • Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfung
  • Gutachter- und Sachverständigenwesen

Voraussetzungen

  • Nachweis eines abgeschlossenen Studiums an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie
  • Grundsätzlicher Nachweis der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschul- oder Fachhochschulreife
  • Nachweis von mindestens zwei Jahren Berufserfahrung

Studiengebühren

  • Regulärer Preis: 9.900 Euro
  • Reduzierter Preis für Mitglieder von IMMOEBS e.V. und EBS Alumni e.V.: 9.405 Euro

Diese Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.


Dauer

Die Gesamtstudiendauer beträgt berufsbegleitend 5 Monate, bestehend aus 3 Modulen mit 20 Präsenztagen. Das abgeschlossene Studium entspricht einem Äquivalent von 18 ECTS-Credits.