Headergrafik - Nachfolge

Generationenmanagement & Estate Planning

Nächster Starttermin: 17. Februar 2022

Generationenmanagement und Estate Planning sind wesentliche Zukunftsfelder in der Beratung und Betreuung vermögenden Kunden. Sie sind nicht nur ein Spezialfeld für Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater, sondern auch für Finanzdienstleister. Es geht hierbei nicht nur um die rechtlichen und steuerlichen Aspekte, sondern insbesondere und vornehmlich um Fragen der Vermögensverteilung und des Vermögensübergangs sowie der Liquiditätsplanung und Absicherung.

Generationenmanagement und Estate Planning sind wichtige Teilaspekte des Financial Planning. Es stellt die Planung des Vermögensübergangs auf die nächste Generation in einen größeren Rahmen. Ziel des Generationenmanagements und Estate Planning ist es, diese Planung schon zu Lebzeiten rechtzeitig anzustoßen, kontinuierlich bis zum tatsächlichen Vermögensübergang - teilweise sogar darüber hinaus - zu managen und an sich ändernde Rahmenbedingungen anzupassen.


Anrechnung auf Master in Wealth Management

Das Intensivstudium Generationenmanagement & Estate Planning bildet mit den Modulen W5 bis W7 einen wesentlichen Teil der Wahlpflichtmodule des Master in Business mit Spezialisierung in Wealth Management und kann mit insgesamt 18 ECTS-Credits angerechnet werden. Diese Anrechenbarkeit des Intensivstudiums Generationenmanagement & Estate Planning auf einen akademischen Abschluss schafft so eine langfristige Entwicklungsperspektive für die Teilnehmer und verbessert die Berufsaussichten der Teilnehmer nachhaltig.


Themenfelder

Das Intensivstudium Generationenmanagement & Estate Planning besteht aus zwei Studienstufen. Studienstufe 1 umfasst insgesamt neun Schulungstage und fokussiert auf Fragen der privaten Vermögensnachfolge und Beratungsansätze im Generationenmanagement. Erfolgreiche Absolventen erhalten das EBS-Universitätszertifikat Generationenberater (EBS). Es ist damit auch eine wesentliche Voraussetzung für die Zertifizierung zum CGA CERTIFIED GENERATIONS ADVISOR durch den FPSB Deutschland e.V. erfüllt.

Die Studienstufe 2 umfasst ebenfalls neun Schulungstage und behandelt Aspekte der unternehmerischen und internationalen Vermögensnachfolge sowie Stiftungen. Nach erfolgreichem Abschluss wird das EBS-Universitätszertifikat Estate Planner (EBS) verliehen. Es ist zusätzlich auch eine wesentliche Voraussetzung für die Zertifizierung zum CERTIFIED FOUNDATION AND ESTATE PLANNER durch den FPSB Deutschland e.V. erfüllt.

Im Rahmen des Intensivstudiums Generationenmanagement & Estate Planning werden folgende zentrale Themenfelder vermittelt:

Studienstufe 1: Generationenberater (EBS)

  • Elemente der Vermögensnachfolge
  • Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der privaten Vermögensnachfolge
  • Institutionelle Rahmenbedingungen bei der Vermögensnachfolge
  • Beratungsansatz bei der Vermögensnachfolge
  • Kommunikation und Mediation
  • Workshop Beratungsansätze und Praxisfälle in der privaten Vermögensnachfolge

Studienstufe 2: Estate Planner (EBS)

  • Unternehmerische Vermögensnachfolge
  • Internationale Vermögensnachfolge
  • Stiftungen
  • Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der unternehmerischen Vermögensnachfolge
  • Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der internationalen Vermögensnachfolge
  • Workshop Beratungsansätze und Praxisfälle in der unternehmerischen und internationalen Vermögensnachfolge

Akkreditierungen und Mitgliedschaften



Abschluss

Teilnehmer, welche erfolgreich alle Prüfungen abgeschlossen haben, erhalten eine EBS-Universitätszertifikat mit dem Titel Generationenberater (EBS) nach Studienstufe 1 und mit dem Titel Estate Planner (EBS) nach Studienstufe 2.

Der Abschluss als Generationenberater (EBS) nach der Studienstufe 1 erfüllt auch wesentliche Voraussetzungen für eine Zertifizierung als CGA CERTIFIED GENERATIONS ADVISOR durch das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.

Der Abschluss als Estate Planner (EBS) nach Studienstufe 2 erfüllt zusätzlich auch wesentliche Voraussetzungen für eine Zertifizierung als CERTIFIED FOUNDATION AND ESTATE PLANNER durch das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.


Dozenten

Alle Dozenten sind ausgewiesenen Experten für Generationenmanagement und Estate Planning:

  • Fehrenbacher, Prof. Dr. Oliver, Universität Konstanz, Konstanz
  • Kieser, Bernd, Rechtsanwalt, Partner, Anwaltskanzlei Kieser & Hegner, Mannheim
  • Maage CFP, Andreas, Andreas Maage, Wienhausen
  • Michalowski CFP, Klaus, Steuerberater, Kanzlei Michalowski, Bochum
  • Ostertun, Dr. Dietrich, Rechtsanwalt, Kanzlei Dr. Dietrich Ostertun, Hamburg
  • Schwartz, Prof. Dr. Hansjörg, Diplom-Psychologe, Verhandlungsberater, Wirtschaftsmediator, Partner, trojapartner, Oldenburg
  • Stolte, Prof. Dr. Stefan, Geschäftsführer, DSZ-Deutsches Stiftungszentrum Maecenata, München
  • Tilmes EFA, CFP, HonCFEP, Prof. Dr. Rolf, Academic Director, EBS Executive School, EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Oestrich-Winkel
  • Tolksdorf, Dr. Georg, Teamleiter Stiftungen / Stellv. Bereichsleiter Testamentsvollstreckung, Deutsche Bank AG, Hamburg
  • von Heydebreck, Alexander, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Alexander von Heydebreck, Seevetal

Zielgruppe

  • Freie Finanzdienstleister und Führungsnachwuchs- und Fachkräfte von Banken und Sparkassen, Finanzdienstleistungsgesellschaften, Versicherungsunternehmen, Fondsgesellschaften und Immobilienfirmen, die den Vermögensübergang ihrer Privat- oder Firmenkunden auf die Nachfolgegeneration planen und umsetzen.
  • Berater im Private Banking, Wealth Management oder Family Office, die alle Facetten der gesamthaften Vermögensnachfolge erlernen oder vertiefen möchten.
  • Rechtsanwälte und Steuerberater, die ihr bisheriges Tätigkeitsfeld erfolgreich weiterentwickeln und ausbauen möchten.
  • Personen, die eine Zertifizierung zum Certified Foundation and Estate Planner anstreben.
  • Personen, die auf Grundlage des Intensivstudiums Generationenmanagement & Estate Planning den akademischen Abschluss Master in Business (MA) mit Spezialisierung Wealth Management erwerben wollen.
  • Endkunden mit entsprechendem Vermögen, die sich nicht nur auf ihre Berater verlassen möchten.

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen EUR 4.900 für Studienstufe 1 und EUR 4.900 für Studienstufe 2. Bei gleichzeitiger Buchung der Studienstufen 1 und 2 ermäßigen sich die Studiengebühren auf insgesamt EUR 8.950.

Diese Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit.

In den Studiengebühren sind die Kosten für Teilnehmerunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung enthalten.


Dauer

Das Intensivstudium ist berufsbegleitend organisiert. Studienstufe 1 besteht aus drei dreitägigen Blockphasen, ebenso Studienstufe 2. Insgesamt umfasst das Programm 18 Tage mit einer Studiendauer von ca. 180 Stunden. Hinzu kommen Zeiten für die Bearbeitung des Vorbereitungsmaterials und die Erbringung der Prüfungsleistungen (Klausuren und Projektarbeit).

Das Studienstufe 1 kann auch einzeln gebucht werden. Für die Teilnahme an Studienstufe 2 ist der erfolgreiche Abschluss von Studienstufe 1 erforderlich.

Zur Aktualisierung vorhandener Kenntnisse und zur Vorbereitung auf das Intensivstudium stellt die EBS Executve School den Teilnehmern ein Tutorial Private Vermögensnachfolge, das als praxisorientiertes, berufsbegleitendes Selbststudium konzipiert ist, zur Verfügung. Dieses Tutorial umfasst etwa 50 Stunden Bearbeitungszeit. Die Texte sind pädagogisch-didaktisch aufbereitet und können später als Kompendium genutzt werden. Das Tutorials vermittelt u. a. wesentliche Elemente der privaten Vermögensnachfolge sowie gesellschaftsrechtliches und erbschaftssteuerliches Grundlagenwissen.


Sonstiges

Das Intensivstudium Generationenmanagement & Estate Planning wurde vom Financial Planning Standards Board Deutschland e. V. akkreditiert.

Erfolgreiche Absolventen haben so die Möglichkeit, neben den Titeln „Generationenberater (EBS)“ und „Estate Planner (EBS)“, die sich am Markt schon als Gütesiegel für qualifizierte Berater etabliert haben, die Zertifikate zum CGA CERTIFIED GENERATIONS ADVISORl und zum CERTIFIED FOUNDATIONA AND ESTATE PLANNER-Professional zu erwerben.

Voraussetzung für die Zertifizierung zum CGA CERTIFIED GENERATIONS ADVISOR sind:

  • Erfolgreicher Abschluss des Intensivstudiums Generationenmanagement in der Studienstufe 1
  • Bestehen der 100-minütigen schriftlichen Zentralprüfung des Financial Planning Standards Board Deutschland e. V. nach Level I, die jährlich Anfang Februar und - Anfang August angeboten wird
  • Einschlägige Berufserfahrung

Voraussetzung für die Zertifizierung zum CERTIFIED FOUNDATON AND ESTATE PLANNER sind:

  • Erfolgreicher Abschluss des Intensivstudiums Generationenmanagement & Estate Planning
  • Bestehen der 100-minütigen schriftlichen Zentralprüfung des Financial Planning Standards Board Deutschland e. V. nach Level I, die jährlich Anfang Februar und - Anfang August angeboten wird
  • Einschlägige Berufserfahrung und Nachweis eines Estate Planning-Gutachtens
Kontakt
Rolf Tilmes

Direktor EBS Executive School

Finance, Wealth Management & Sustainability Management

+49 611 7102 2010
rolf.tilmes@ebs.edu