Headergrafik - Law School
  • Fakultäten
  • Law School
  • Strafrecht
  • Qualifikationsprofessur für Strafrecht und Strafprozessrecht

Qualifikationsprofessur für Strafrecht und Strafprozessrecht

2018 03 09_Portrait Prof. Wolf

Das Strafrecht regelt den staatlichen Strafanspruch gegen den Bürger. Es ist ein dogmatisch und institutionell eigenständiges Teilgebiet des Öffentlichen Rechts. Funktion und Aufgabe des Strafrechts ist der Rechtsgüterschutz. Denn das Aufstellen strafbewehrter Verhaltensnormen durch den Gesetzgeber erfolgt in der Erwartung, Rechtsgüter durch eine Verhaltenssteuerung des Bürgers schützen zu können. Das materielle Strafrecht, das sich nicht nur im Strafgesetzbuch, sondern etwa auch im GmbHG oder im BetrVG findet, hat die Aufgabe, strafwürdige Handlungen auszuwählen, zu vertypen und Sanktionsmöglichkeiten festzulegen. Dem Strafverfahrensrecht kommt nach traditioneller Auffassung dagegen eine dienende Funktion im Sinne eines Rechtsdurchsetzungsrechts zu. So verstanden könnte man das Strafprozessrecht als „Brücke“ des materiellen Rechts in die Realität beschreiben. Tatsächlich weist das Strafprozessrecht aber auch eine normative Eigenständigkeit auf. Man denke etwa an Beweisverwertungsverbote, die der Verwirklichung des materiellen Rechts zuwiderlaufen. Ziel der Lehre ist die Vermittlung der erforderlichen Kenntnisse in allen drei Rechtsgebieten.

Schwerpunkte

In der Lehre liegt der Schwerpunkt auf den examensrelevanten Normen des Strafgesetzbuches und der Strafprozessordnung. In der Forschung sind zudem verschiedene Bereiche des Nebenstrafrechts einbezogen.

Kontakt
+49 611 7102 2271
+49 611 7102 10 2271
christoph.wolf@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden