Headergrafik - Corona

Informationen zum Umgang der EBS Universität mit dem Coronavirus

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Studierenden, Mitarbeiter, Lehrenden sowie aller Gäste sind für die EBS Universität von größter Bedeutung. Wir nehmen unsere Fürsorgepflicht als Universität sehr ernst und verfolgen die Entwicklungen seit den ersten Berichten über COVID-19 aktiv. Die Handlungs- und Verhaltensempfehlungen des Robert-Koch-Instituts, der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des Auswärtigen Amtes sowie der Gesundheitsbehörden setzen wir umgehend um.


Digitaler Arbeitsplatz

Das Coronavirus hat Auswirkungen auf alle Bereiche des privaten und öffentlichen Lebens. Auch die Studiensituation der EBS Universität hat sich verändert und tut es noch. Im Folgenden möchten wir Sie über die aktuelle Situation an der EBS Universität informieren, Antworten auf für Sie wichtige Fragen geben und auch praktische Hilfestellung für den universitären Alltag leisten.

Sollten dennoch Fragen offen geblieben sein, so zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren. Wir sind gerne für Sie da. Bleiben Sie gesund!

Fragen und Antworten

Ist der Zugang zum Campus / zu den Standorten aktuell möglich?

Ja, sowohl der Campus im Rheingau als auch der Campus in Wiesbaden sind offen und können besucht werden. Seit dem 22. Mai gelten ganz konkrete Verhaltensregeln an der EBS Universität, denen ein umfangreiches Hygienekonzept zugrunde liegt.

  • Mundschutzpflicht in allen öffentlichen Bereichen (Flure, Toiletten, Seminarräume, Bibliotheken). Am Arbeitsplatz kann der Mundschutz abgelegt werden
  • 1,50 – 2 m Abstand halten
  • Gekennzeichnete Wegeführung an allen Standorten, um Menschenansammlungen zu vermeiden
  • Reduzierte Besetzung von Arbeits- und Seminarräumen
  • Verstärkte Raumhygiene in Arbeits- und Seminarräumen
  • Führung von Anwesenheitslisten (Contact-Tracking)

Findet aktuell überhaupt ein Lehrbetrieb an der EBS statt?

Der universitäre Lehrbetrieb wird weiterhin aufrechterhalten. Seit dem 16. März hat die Universität sowohl die internen Prozesse als auch den kompletten Lehrbetrieb auf digitale, interaktive Plattformen verlegt und neue innovative Lernformate geschaffen. Dadurch sind wir für alle Szenarien gerüstet und werden i.S. des Gesetzgebers alles tun, was möglich, aber gleichzeitig auch sinnvoll und machbar ist.

Seit dem 15. Mai werden außerdem unter Beachtung der RKI-Standards wieder Prüfungen in Präsenz durchgeführt. Auch an der EBS Executive School finden teilweise wieder Weiterbildungskurse vor Ort statt. Alles natürlich unter strenger Einhaltung eines Abstands- und Hygienekonzepts.

Unser Wunsch ist es, so schnell und so umfangreich wie möglich in die Präsenzlehre zurückzukehren – wenn das aktuelle Gesundheitsrisiko gebannt ist und unter strengen Hygiene-Vorkehrungen für Studierende, Lehrende sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Wir werden im Herbst mit einem hybriden Studienmodell (Kombination aus Präsenztagen und Online-Unterricht) an den Start gehen, das je nach Situation flexibel angepasst bzw. genutzt werden kann. Alle Präsenz-Vorlesungen werden live digital übertragen und können so in jedem Fall besucht werden. Vorlesungen externer Dozenten werden standardmäßig in interaktiven Zoom-Sessions abgehalten.

Die Gesundheit und Zufriedenheit aller Studierenden ist uns selbstverständlich sehr wichtig. Wir berücksichtigen daher bei der Entwicklung unserer Unterrichtkonzepte selbstverständlich die Sicherheitsbestimmungen für Hochschulen genauso wie die verschiedenen Bedürfnisse unserer Studierenden z.B. Visa-Thematik bei Studierenden aus dem Ausland oder auch Risikogruppen.

Wie hält die EBS in diesen Zeiten Kontakt zu Ihren Freunden und Förderern?

Ob Alumni, Studierender, Unternehmenspartner oder Interessent, wir sind selbstverständlich wie gewohnt für Sie da. Viele Mitarbeiter arbeiten aktuell noch aus dem Homeoffice heraus, doch auch vor Ort füllen sich so langsam wieder die Arbeitsplätze. Besuche an den Standorten sind im kleinen Rahmen inzwischen wieder möglich. Größere Veranstaltungen verlegen wir aus Sicherheitsgründen noch in den digitalen Raum. Sollten Sie ein Anliegen haben, so kontaktieren Sie uns via Mail oder Telefon. Wenn gewünscht oder gar erforderlich richten wir auch gerne eine Videokonferenz für Sie ein.

Wie unterstützt die EBS ihre Studierenden im Umgang mit dieser besonderen Situation?

In dieser besonderen Zeit, in der wir alle mit dem absolut Unvorhersehbaren umgehen müssen, stehen wir alle vor neuen Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Das ist einmal die Auseinandersetzung mit sich selbst und den eigenen Gedanken und Ängsten, die sich um die Bedrohung der Existenz drehen können. Aber auch die Reflexion zwischenmenschlicher Beziehungen und die Neuordnung nach der Krise, sind Themen, die uns in den nächsten Monaten mehr beschäftigen werden, denn je. Wir sind als Universität sehr gerne auch jetzt mit vollem Einsatz für unsere Studierenden da und haben eine Auswahl an professionellen und erfahrenen Coaches zusammengestellt, die für kostenfreie Online-Coaching-Gespräche zur Verfügung stehen.


FÜR KÜRZLICH EINGESCHRIEBENE

Corona - Studierende in Gruppenarbeit

Ich werde im Herbst mein Studium an der EBS beginnen – Wird zu diesem Zeitpunkt wieder ein Präsenzunterricht möglich sein?

Das Wintersemester 2020/21 an der EBS Universität wird in jedem Fall starten. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran einen ersten Schritt in Richtung Normalität machen zu können, doch ist dies natürlich sehr stark von den Entwicklungen bzgl. der Pandemie und der vom Gesetzgeber erlassenen Regelungen abhängig. So wird es auf ein hybrides Studienmodell (Kombination aus Präsenztagen und Online-Unterricht) hinauslaufen, das je nach Situation flexibel angepasst werden kann.

Die Gesundheit und Zufriedenheit aller Studierenden ist uns selbstverständlich sehr wichtig. Wir berücksichtigen daher bei der Entwicklung unserer Unterrichtkonzepte die verschiedenen Situationen unserer Studierenden z.B. Studierende aus dem Ausland oder auch Risikogruppen.

Fest steht, dass alle unsere Studienprogramme wie geplant beginnen werden und dass wir so viel Präsenzunterricht anbieten werden, wie es die Situation erlaubt. Was jedoch auch sicher ist: wir werden eine völlig neue Form des Studiums erleben.

Ich lebe im Ausland und bin nicht sicher, ob ich bis zu meinem Studienstart in Deutschland einreisen kann – Kann oder muss ich meinen Studienstart verschieben?

Nein, Sie können Ihr Studium in jedem Fall starten. Sollten Sie Schwierigkeiten haben nach Deutschland anzureisen, so werden wir die Vermittlung des Lehrstoffes in digitaler Form (Zoom-Meetings, Vorlesungen im Live-Stream) für Sie sicherstellen, bis Sie vor Ort sein können.

Wir werden im Herbst mit einem hybriden Studienmodell (Kombination aus Präsenztagen und Online-Unterricht) an den Start gehen, das je nach Situation flexibel angepasst bzw. genutzt werden kann. Alle Präsenz-Vorlesungen werden live digital übertragen und können so in jedem Fall besucht werden. Vorlesungen externer Dozenten werden standardmäßig in interaktiven Zoom-Sessions abgehalten.

Dieses Model erlaubt es uns auch auf die speziellen Umstände unserer internationalen Studierenden Rücksicht nehmen zu können. Gleichzeitig können wir so viel Präsenzunterricht wie möglich anbieten und damit das besondere Studienerlebnis an der EBS Universität sicherstellen.

Ich komme aus dem Ausland – Muss ich bei meiner Ankunft in Deutschland in Quarantäne?

Dies kommt aktuell darauf an aus welchem Land Sie einreisen. Bund und Länder haben beschlossen, dass für alle Personen, die aus einem sogenannten Drittstaat in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, grundsätzlich eine verbindliche zweiwöchige Quarantäne angeordnet wird. Drittstaaten sind Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU). Für die Staaten Island, das Fürstentum Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz und das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland gilt wie für die Einreise aus EU-Staaten keine Quarantänepflicht.

Da sich diese Bestimmungen jederzeit ändern können, bitte wir Sie sich diesbezüglich auf dem Laufenden halten. Informationen dazu finden Sie z.B. auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes oder der Bundesregierung.

Deutschland ist im Moment eines der sichersten Länder in Bezug auf die Situation durch das Coronavirus. Eine Studie der Analyseagentur Deep Knowledge zufolge schützt Deutschland seine Bevölkerung im Vergleich außerordentlich gut vor den Gefahren, die das Virus mit sich bringt. Zudem herrscht in Deutschland keine absolute Ausganssperre. Verschiedene Maßnahmen wie die eingeschränkte Kontaktsperre oder Mundschutzpflicht in öffentlichen Räumen sorgen für ein gutes Maß an Sicherheit für alle und erlauben gleichzeitig ein Leben mit nur wenigen Einschränkungen.

Wie verhält sich aktuell die Wohnungssuche?

Macht es Sinn sich jetzt eine Wohnung zu organisieren, wenn evtl. der Unterricht noch nicht komplett als Präsenzveranstaltungen abgehalten wird?

In welchem Umfang wir ab September wieder Präsenzunterricht anbieten können ist heute leider noch nicht abzuschätzen. Unser Ziel ist es jedoch, unseren Studierenden eine exzellente und sichere Lernerfahrung an der EBS Universität zu bieten.

Wir haben Verständnis dafür, wenn Studierende es vorziehen, noch nicht auf den Campus zu kommen. Auch können Reisebeschränkungen oder Visa-Thematiken verhindern, dass sie rechtzeitig zum Vorlesungsbeginn wieder hier sind. Dennoch wollen wir im Herbst wieder so viel Präsenzunterricht wie möglich anbieten. Mit Blick auf die verschiedenen Bedürfnisse unserer Studierenden und den Sicherheitsbestimmungen für Hochschulen, haben wir ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt, dass es uns erlaubt wieder ein hohes Maß an Vorlesungen am Campus anzubieten. Dem zugrunde liegt ein hybrides Studienmodell (Kombination aus Präsenztagen und Online-Unterricht), das je nach Situation flexibel angepasst werden kann.

Alle Präsenz-Vorlesungen werden live digital übertragen und können so in jedem Fall besucht werden. Vorlesungen externer Dozenten werden standardmäßig in interaktiven Zoom-Sessions abgehalten. Je nach Größe einer Vorlesungsgruppe und den aktuellen Sicherheitsbestimmungen, werden die Studierenden abwechselnd in die Vorlesung vor Ort gehen oder den Live-Stream nutzen.

Für das Kennenlernen der Studierenden untereinander ist es sicherlich förderlicher von Anfang an vor Ort zu sein. Auch vor dem Hintergrund, dass zum Herbst viele Studierende auf den Wohnungsmarkt drängen ist es nach wie vor empfehlenswert sich frühzeitig um eine Wohnung zu bemühen.

Finden Vorbereitungskurse zu Mathematik und Englisch überhaupt statt?

Ja, alle Vorbereitungskurse finden wie geplant im August statt. Unser Wunsch und Ziel ist es die Kurse am Campus stattfinden zu lassen. Dies ist jedoch stark abhängig von der Situation in der wir uns bis dahin befinden. Sollte eine Präsenzvariante im August nicht infrage kommen, so werden wir die Vorbereitungskurse als digitales Format anbieten. Auch als Zoom-Veranstaltung ist es uns wichtig, dass die Kurse so lehrreich und interaktiv sind, wie sie es als live-Veranstaltung wären. Unsere Dozenten sind daher professionell geschult und erfahren im Umgang mit Online-Lehrplattformen.

Aktuelle Informationen und mögliche Änderungen senden wir Ihnen nach Ihrer Einschreibung auf Ihre EBS-Mailadresse.

Werden Veranstaltungen wie das EBS Law Camp oder das EBS Onboarding Project im September stattfinden?

Unsere Veranstaltungen zu Beginn des neuen Semesters werden in jedem Fall stattfinden. Was wir heute jedoch noch nicht absehen können ist die Form. Hierzu arbeiten wir an verschiedenen Konzepten, die je nach Situation im September oder auch zu einem späteren Zeitpunkt zum Einsatz kommen.

Eine Möglichkeit ist ein rollierendes System einzuführen, um die Gruppengröße bei Präsenzveranstaltungen möglichst klein zu halten und somit durchführen zu dürfen. Bestimmte Teile des Programmes für alle in den virtuellen Raum zu verlegen sowie Exkursionen auf viele kleine Gruppen zu verteilen, sind ebenfalls Optionen.

Aktuelle Informationen und mögliche Änderungen senden wir Ihnen nach Ihrer Einschreibung auf Ihre EBS-Mailadresse.


FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN

Corona - Bewerbung für Studium

Findet ein regulärer Studienstart im Wintersemester 2020 überhaupt statt?

Das Wintersemester 2020/21 an der EBS Universität wird in jedem Fall starten. Seit dem 16. März hat die Universität sowohl die internen Prozesse als auch den kompletten Lehrbetrieb auf digitale, interaktive Plattformen verlegt und neue innovative Lernformate geschaffen. Dadurch sind wir für alle Szenarien gerüstet und werden i.S. des Gesetzgebers alles tun, was möglich, aber gleichzeitig auch sinnvoll und machbar ist.

Finden denn weiterhin Informationsveranstaltungen und Schnuppertage statt?

Ja, wir bieten auch weiterhin viele Gelegenheiten, sich über die EBS Universität und das Studienangebot zu informieren. Alle unsere Informationsveranstaltungen, die ursprünglich am Campus geplant waren, sind nun in den digitalen Raum verlegt worden. Online-Probevorlesungen, persönliche Gespräche mit Studierende oder Fragerunde mit Professoren und Mitarbeitern, wir haben uns vieles Überlegt wie wir Ihnen die EBS nachhause bringen können. Sie erfahren also sicher und kontaktlos alles, was Sie über die EBS wissen möchten und haben weiterhin die Chance Campusluft zu „schnuppern“ und den EBSpirit kennenzulernen. Auch individuelle Termine sind selbstverständlich in dieser Form möglich. Im Einzelnen kann auch der Campus wieder besucht werden. Kommen Sie dazu gerne auf uns zu. Wir arrangieren gerne einen Termin für Sie.

Kann ich mich für das kommende Wintersemester bewerben?

Ja, Sie können sich bei uns regulär bewerben. Wir haben unser Aufnahmeverfahren an die derzeitigen besonderen Umstände angepasst und auf eine kontaktlose, digitale Version umgestellt. Alle Komponenten unseres Auswahlverfahrens (Interview und Tests) können Sie bequem und sicher von zuhause aus absolvieren.

Gibt es eine Möglichkeit Sprachnachweise oder Studieneignungstests wie z.B. den GMAT nachreichen?

Inzwischen haben weltweit viele Test-Center wieder geöffnet, sodass Sprachnachweise oder Studieneignungstest nun regulär erbracht werden können.

Für Bewerber, die aufgrund der Situation keine Möglichkeit haben, eines der offenen Test-Center zu besuchen, gibt es folgende Alternativen:

Sprachnachweise

  1. Der TOEFL ITP erfüllt die Anforderungen für ein Studium an der EBS Universität. Dieser Test kann am Campus der EBS absolviert werden. Bewerber, die sich für einen International Track entscheiden, müssen jedoch zusätzlich spätestens vor Beginn des Auslandsaufenthaltes einen TOEFL iBt oder IELTS ablegen, um die Anforderungen der gewählten Partneruniversität zu erfüllen.

  2. Eine Bewerbung ohne Sprachnachweis ist für Bewerber des BWL Bachelor Studiengangs zunächst möglich. Der Sprachnachweis muss bis zum Ende des 2. Semesters nachgereicht werden. Die individuellen Sprachkenntnisse werden im Rahmen des Auswahlinterviews zunächst getestet.

Studieneignungstest

  1. Als eine Lösung kann der GMAT oder GRE unter bestimmten Voraussetzungen auch online von zuhause aus absolviert werden. Mehr Informationen zu: GMAT Online und GRE at Home

  2. Als weitere Lösung bieten wir für diejenigen, die GMAT oder GRE nicht online ausführen können, den EBSgrad als Online-Version und Alternative an.


FÜR EBS STUDIERENDE

Corona - Studierende Lernen am Campus

Wie läuft aktuell das Studium an der EBS ab?

Wir möchten unseren Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung leisten. Deshalb bietet die EBS Universität bereits seit dem 16. März sämtliche Lehrveranstaltungen in Form von interaktiven Video- oder Audiokonferenzen mit Hilfe von E-Learning-Plattformen an. Gleichzeitig ist es unser Ziel das besonderes Studienerlebnis an der EBS Universität weiter bieten zu können.

So ist es möglich mit den Professoren weiter im direkten Austausch zu bleiben und auch Raum für Diskussionen und Interaktion während der Vorlesungen ist gegeben. Digitale Breakout-Rooms können für Workshop-Formate und Gruppenarbeiten genutzt werden, oder als interaktive Arbeitsflächen zur Entwicklung gemeinsamer Ideen und Konzepte. Guestspeaker aus der Wirtschaft können während der Online-Vorlesungen einfach dazu geschaltet werden. Über die Chat-Funktion können Fragen gestellt, Diskussionen angeregt und so in den direkten Austausch mit erfahrenen Praktikern gegangen werden.

Wir halten für Sie die Lehre vollumfänglich aufrecht. Bücher, die zur Projektarbeit und Abschlussarbeiten benötigt werden, können über die Online-Datenbank unserer Bibliotheken oder auch vor Ort unter Beachtung der allgemeinen Hygienevorschriften abgerufen werden.

Ab dem Studienbeginn im Herbst werden zudem alle bis dahin möglichen Präsenzveranstaltungen live übertragen. So können wir flexibel auf neue Entwicklungen (z.B. Beschränkungen der Teilnehmerzahl) und besondere Bedürfnisse von Studierenden (z.B. Mitglieder der Risikogruppe) reagieren, indem eine Vorlesung sowohl vor Ort als auch online mitverfolgt werden kann. Unser Ziel ist es dabei immer die Campus-Erfahrung für unsere Studierenden im maximalen Umfang anzubieten.

Durch die kurzfristige Umstellung auf interaktive Online-Lehre und neue innovative Lernformate sind wir für alle Szenarien gerüstet und werden i.S. des Gesetzgebers alles tun, was möglich, aber gleichzeitig auch sinnvoll und machbar ist. Unser Wunsch ist es natürlich, so schnell und so umfangreich wie möglich in die Präsenzlehre zurückzukehren – selbstverständlich unter strengen Hygiene-Vorkehrungen. Wir informieren Sie regelmäßig und zeitnah über unsere Planungen bzw. sobald neue Vorgaben des Gesetzgebers vorliegen.

Können Studierende zum wissenschaftlichen Arbeiten die Bibliotheken nutzen?

Für uns steht im Mittelpunkt, Ihnen den bestmöglichen Zugang zu wissenschaftlicher Literatur zu gewähren und dennoch die Gesundheit unserer Mitmenschen zu schützen.

Durch die jüngste Änderung der Vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus ergeben sich für uns nun neue Möglichkeiten. So können wir die Präsenzbestände zum Scannen, Drucken und Kopieren unter Berücksichtigung einiger Auflagen wieder zur Verfügung stellen. Der Zugang und die Nutzung der Lese- und Rechercheplätze ist ebenfalls wieder möglich, sofern für die gesamte Dauer des Aufenthaltes ein Mundschutz getragen wird. Zudem können Studierende zur Ausführung von schriftlichen Arbeiten wie bisher über my EBS die bestehenden Online-Ressourcen (Datenbanken etc.) nutzen.

Gibt es finanzielle Unterstützung für Studierende?

Seit Juni bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung die sogenannte Überbrückungshilfe für in- und ausländische Studierende an. Anspruch auf diese Unterstützung haben Studierende, die sich nachweislich in einer pandemiebedingten Notlage befinden, die unmittelbar Hilfe benötigen und die individuelle, pandemiebedingte Notlage nicht durch Inanspruchnahme einer anderen Unterstützung überwinden können.

Wer aktuell BaföG bekommt und Fragen dazu hat, der kann sich vertrauensvoll an das Studentenwerk wenden.

Gibt es dieses Jahr eine akademische Verleihung?

Aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmung bzgl. Veranstaltungen müssen wir leider in diesem Jahr auf die traditionelle Feier im Kurhaus anlässlich der akademischen Verleihung verzichten. Wir sind natürlich sehr traurig über diesen Umstand, überlegen uns aber gerade mögliche Optionen bzw. Alternativen für unsere diesjährigen Absolventen.

Können die Studierenden ihren Auslandsaufenthalt in naher Zukunft wahrnehmen?

Internationalität ist ein wichtiger Aspekt des Studiums an der EBS Universität, dazu gehören natürlich auch die integrierten Auslandsaufenthalte unserer Studierenden und der Studierendenaustausch mit unseren Partneruniversitäten.

Im Herbst geht es wieder für einige unserer Studierenden ins ersehnte Auslandsstudium. Aktuell hoffen wir noch sehr darauf, dass sich bis dahin die Situation soweit normalisiert hat, dass dies im gewohnten Umfang stattfinden kann. Trotzdem versuchen wir auch hier verschiedene Szenarien zu planen. Wir stehen dazu mit unseren Partneruniversitäten im regelmäßigen Austausch.

Sollte die Einreise in ein bestimmtes Land bis dahin nicht möglich sein, so wird von den jeweiligen Universitäten sofern möglich Online-Unterricht sichergestellt. Dies gilt genauso seitens der EBS Universität bzgl. des Unterrichts für unsere Austauschstudierenden. Zudem besteht die Möglichkeit auf Partneruniversitäten im näher gelegenen europäischen Ausland auszuweichen, falls Sie Einreisebeschränkungen bei Fernreisen in Kauf nehmen müssten.

Sind Praktikumsplätze aktuell für die Studierenden verfügbar? Wie laufen Praktika derzeit ab?

In einigen unserer Studiengänge stehen derzeit Praktika auf dem Studienplan. Diese sind für unsere Studierenden wichtig, um sich für das spätere Berufsleben orientieren zu können, tatsächliche Praxiserfahrung zu sammeln und auch erste Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen zu können.

Wir erleben aufgrund der Corona-Pandemie verschiedene Szenarien. Viele unserer Partnerunternehmen haben ihren Betrieb zum großen Teil auf digital umgestellt und ihre Belegschaft ins Homeoffice geschickt. Die gilt bei den meisten dieser Betriebe auch für die Praktikanten, was insofern erfreulich ist, als dass einige unsere Studierenden einen Praktikumsplatz erhalten konnten.

Leider ist diese Form des Arbeitens nicht für alle Betriebe praktikabel. So erleben wir auch, dass es viele unserer Studierenden schwer haben einen Praktikumsplatz zu bekommen. Um diese Schwierige Phase zu überbrücken und unsere Studierenden so gut wie möglich zu unterstützen, bieten wir verschiedene Hilfestellung an: Wir unterstützen unsere Studierenden zusätzlich durch Coachings, praxisrelevante Workshops sowie Infosessions zu Arbeitsmarkt und Jobsuche und bieten verstärkt Online-Sessions mit Unternehmen an. Zudem wurde das umfangreiche Alumni-Netzwerk der EBS mobilisiert, um die Angebotszahl an Praktikumsplätze zu erhöhen und Erfahrungen erfolgreicher EBS Alumni in Workshops und Infosessions zu teilen.

Eines ist in jedem Fall klar: wir lassen unsere Studierenden in dieser Situation nicht allein und bemühen uns jeden Einzelnen zu unterstützen.

Wie können aktuell Gruppenarbeiten abgehalten werden?

Partner- oder Gruppenarbeiten sind in den Räumen der Universität derzeit nur unter Aufsicht eines fest bei der EBS Universität angestellten Mitarbeiters zulässig, um die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen gewährleisten zu können. Generell sollten Versammlungen und Konferenzen auf ein Minimum beschränkt werden. Alternativ zur Gruppenarbeit an den Standorten, können diese per Videokonferenzen stattfinden.

Arbeiten die Student Clubs an ihren Themen? Wie ist das organisiert?

Das Engagement neben dem Studium ist an der EBS Universität ein wichtiger Bestandteil des Studierendenlebens. Auch dies hat stark gelitten unter den Vorkommnissen durch COVID-19. Die Student Clubs konnten sich von einem Tag auf den anderen nicht mehr treffen, viele Aktionen mussten abgebrochen werden und auch die geplanten Kongresse mussten abgesagt oder zunächst verschoben werden. Doch gerade in solch schwierigen Situationen ist der EBSpirit besonders spürbar.

Die EBS Studierenden haben sich schnell an die Gegebenheiten angepasst und vieles gemeinsam umorgansiert. Die Kommunikation in den verschiedenen Teams und Clubs wurde umstrukturiert, neue Ziele gesteckt und Vorgehensweisen anders gedacht. Studenten.helfen hat sich situationsgemäß den neuen Austauschstudenten angenommen und sich zu Beginn der Pandemie in einer Art Buddy-Programm, um diese besonders gekümmert. EBS Sports hat sich bereit erklärt das auf das nächste Jahr verschobene Boot Camp gemeinsam mit dem neuen Jahrgang zu organisieren. Die Teams der Wirtschaftskongresse EBS Real Estate Congress und EBS Symposium sind dabei ein alternatives Event-Konzept zu entwickeln und neue Wege zu gehen. Das Ressort des EBSpreneurship Forum feilt intensiv an einem neuen Marketing-Konzept für einen guten Start im nächsten Jahr. Und auch die anderen studentischen Initiativen suchen nach kreativen Lösungen und neuen Aufgaben für ihr Team.

Die Studierendensprecher halten dabei alles zusammen, koordinieren viele digitale Meetings und Zusammenkünfte und geben an den nötigen Stellen Anreiz, um weiter zu machen. Es werden viele neue Erfahrungen gemacht und Learnings generiert, die die Studentenschaft bereits identifiziert hat und gerne festhalten möchte, für zukünftige Generationen an EBS Studierenden.


Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, um Sie zeitnah über die aktuelle Situation zu informieren. Studierende, Mitarbeiter und Lehrende informieren wir zusätzlich per E-Mail. (Stand: 20. Juli 2020)

Newsroom

3. Juni 2020

Schwierige Zeiten erfordern einen starken Zusammenhalt. Dessen sind sich auch die Studierenden der EBS Universität für Wirtschaft und Recht bewusst und finden Möglichkeiten, um Menschen auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen zu helfen.

27. Mai 2020

Vollkommen neu gedacht wird berufsbegleitendes Lernen in Zeiten von Corona. Im Spannungsfeld zwischen persönlicher Lebensplanung und Weiterbildungssteuerung durch Arbeitgeber entwickelt sich derzeit ein komplett neuer Ansatz für Lebenslanges Lernen.

18. Mai 2020

Prof. Dr. Ronald Gleich und Dr. Christoph Munck führen aus, welche Rollen die Controller bei der Krisenbewältigung der aktuellen Corona-Krise einnehmen.

21. April 2020

Gestern hat sich die Welt verändert, heute erfinden wir uns neu und morgen wird alles anders sein - eine aktuelle Studie der EBS beleuchtet die digitale Lehrtransformation.

16. April 2020

Prof. Dr. Katrin Burmeister-Lamp und ihr Doktorand Tom Orben, MSc zeigen die Auswirkungen der Coronakrise auf das Investitionsverhalten in Start-ups auf.

9. April 2020

Empowering Professionals in Times of Social Distancing: Ist es möglich, praxisbezogene Seminararbeit für Berufstätige unter den aktuell disruptiven Umständen erfolgreich umzusetzen? Die EBS Executive School sagt dazu ein klares „Ja“!

26. März 2020

„Empowering You in Times of Social Distancing“: Wie gehen EBSler mit der aktuellen Situation um? Julia Münzinger, Referentin Digitalisierung an der EBS Universität, erklärt, wie das Homeoffice auch in dieser ungewissen Zeit produktiv genutzt werden kann.

Zum Newsroom der EBS Universität