Master MCC - Headergrafik

Neuer Studiengang

Master of Compliance with Customs and International Trade Law (MCC)

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht bietet in Kooperation mit der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH den berufsbegleitenden Masterstudiengang “Master of Compliance with Customs and International Trade Law (MCC)” an. Der MCC ist der einzige deutschsprachige weiterbildende Master, der für angehende und bereits tätige Führungskräfte im Zoll und Außenhandel konzipiert ist. Der Studiengang vermittelt die wirtschaftlichen und praktischen Kenntnisse des Zolls mit Fokus auf das Thema Compliance. Somit können Absolventen zukünftige Führungsaufgaben in ihrer Organisation rechtssicher und zukunftsorientiert erfüllen. Absolventen erhalten den einzigartigen Abschluss “Master of Customs Compliance” von der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Aktuell befindet sich der Studiengang in der Akkreditierung.


Master MCC - Übersicht

Highlights

Das zeichnet das Studium an der EBS Universität und der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE aus

Für Sie individuell auf den Zoll und Außenhandel zugeschnitten: dieser berufsbegleitende, anwendungsorientierte Studiengang bereitet Sie bestens auf Führungspositionen vor.

Sie studieren an einer der Top-Business-Schools weltweit: Im globalen Ranking der Financial Times belegt die EBS Universität den 12. Platz (2016).

Praxisorientiert und mit betriebswirtschaftlichem Bezug: diese Voraussetzungen bilden Sie zu einem verantwortungsbewussten Entscheidungsträger aus, der nachhaltig im Sinne des Unternehmens entscheiden kann.

Studieren und lernen Sie „on the job“: Arbeiten Sie ohne Einkommensverlust parallel zum Studium weiter und wenden Sie Gelerntes direkt im Job an, um Ihre Karriereentwicklung weiter voran zu treiben.

Sie steigern Ihre Führungs- und Managementfähigkeiten: Während des Studiums können Sie Ihr bereits erworbenes Wissen direkt in Fallstudien und konkreten Projekten aus der Praxis – individuell oder in kleinen Gruppen – anwenden. Dabei vertiefen Sie Ihr Verständnis für die Komplexität in Organisationen und lernen, aus verschiedenen Blickwinkeln die weit reichenden Auswirkungen Ihrer Entscheidungen abzuschätzen.

Schöpfen Sie Ihr wahres Potenzial aus: Sie werden von uns durch persönliches Coaching und einen umfassenden Career Service hervorragend auf Ihre Karriereentscheidungen und eine zukünftige Führungsposition vorbereitet.

Erweitern Sie Ihr professionelles Netzwerk: Schon während des Studiums profitieren Sie von unserem Netzwerk an hochattraktiven Firmenpartnern. Zudem erhalten Sie Zugang zum EBS Alumni Netzwerk mit mehr als 32.000 Ehemaligen in 150 Ländern.

Profitieren Sie von persönlicher Betreuung und einem inspirierendem Umfeld: An der EBS Universität garantieren wir Ihnen enge persönliche Betreuung, direkten Austausch mit Professoren und Lehrenden, sowie intensive Unterstützung bei Ihrer persönlichen Karriereplanung. Veranstaltungen mit hervorragenden Gastrednern aus Wirtschaft und Politik inspirieren Sie für Ihre eigene Karriere.

Kontakt
AWA - Außenwirtschaftsakademie

Kooperationspartner des Studiengangs "Master of Compliance with Customs and International Trade Law (MCC)"

Kontakt für Bewerbung und Studienberatung

+49 251 - 832 75 60
+49 251 - 832 75 61
studium@awa-seminare.de
Kontakt
AWA - Lucia Michels

Studiengangsverwaltung und -koordination an der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH

Kontakt für Bewerbung und Studienberatung

+49 251 832 75 40
lucia.michels@awa-seminare.de
Kontakt
AWA - Greta Steltemeier

Studiengangsverwaltung und -koordination an der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH

Kontakt für Bewerbung und Studienberatung

+49 251 832 75 89
greta.steltemeier@awa-seminare.de
Stimmen

Compliance ist mehr als Haftungsvermeidung. Compliance ist Ausdruck von hohen Integritätsstandards und Kultur im Unternehmensbereich und ein wichtiger Beitrag zur Wertschöpfung. Der MCC beinhaltet das gebündelte Know-how des Center for Corporate Compliance an der EBS Law School. Studierende können sicher sein, dass Ihnen Compliance-Wissen auf Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vermittelt wird.

Michael Nietsch
Professor Dr. rer. pol. Michael Nietsch (l.)
Prodekan Forschung EBS Law School

Natürlich kommt es im Außenhandel auf die richtige Strategie an. Mindestens genauso wichtig ist es aber, auf eine sichere Strategie zu setzen. Compliance ist hier das Stichwort, also die Einhaltung von Regeln. Der MCC richtet seinen Fokus auf Compliance und internationales Handelsrecht. Absolventen des MCC sind in der Lage, die Zoll- und Außenhandelsprozesse im Unternehmen strategisch unter Compliance-Gesichtspunkten optimal zu gestalten.

Master MCC - Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang
Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang
Direktor Institut für Zoll- und Außenwirtschaftsrecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Beruflicher Ausblick

Aufgrund Ihrer wissenschaftlichen Befähigung werden Absolventen in die Lage versetzt:

  • Strategien zu entwickeln und Änderungen effektiv zu bewältigen
  • Bestehende Prozesse kritisch zu prüfen und innovative Lösungen selbständig zu entwickeln
  • Zertifizierungsvorgaben und gute Praktiken zuverlässig einzuhalten und zu überwachen
  • Mit Zollbehörden und Regierungsämtern effektiv zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten
  • ‘Best Practices’ im Zollbereich zu fördern, indem sie wissenschaftlich begründete Strategien und Ideen in Fachzeitschriften veröffentlichen und vor Fachkongressen präsentieren

Voraussetzungen & Bewerbung

Die Besten willkommen heißen - Ihr Weg zu uns

Das Studium an der EBS stellt hohe Anforderungen an Ihr mathematisches und sprachliches Vorwissen, Ihr logisch-analytisches Denkvermögen, Ihre Lern- und Leistungsbereitschaft sowie an Ihre Persönlichkeit. Unsere Master-Studierenden benötigen fundierte Kenntnisse in allen Kernbereichen der Betriebswirtschaft, gute Kommunikationskompetenz, die Fähigkeit auch unter Druck gute Arbeit leisten zu können sowie die Bereitschaft einen Unterschied in ihrer Tätigkeit zu machen.


Zulassungsvoraussetzungen

Um an dem Studiengang „Master of Compliance with Customs and International Trade Law (MCC)“ teilnehmen zu können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Ein berufsqualifizierender Abschluss eines rechts-, staats-, sozial- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiums an einer in- oder ausländischen Hochschule oder einer als gleichwertig anerkannten Institution, im Rahmen dessen mindestens 240 Leistungspunkte (LP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) erworben wurden*
  • Eine qualifizierte mindestens einjährige berufspraktische Erfahrung auf einem studienrelevanten Gebiet
  • Grundlegende Kenntnisse der englischen Sprache (Niveau A2)
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem Bewerbungsgespräch

*Ausnahmsweise können sich Interessenten auch ohne ersten berufsqualifizierenden Abschluss um die Zulassung bewerben, sofern sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung verfügen, die einen fachlichen Bezug zu den Lehrinhalten des MCC haben.


Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt in drei Schritten:

1. Anfordern des Anmeldeformulars bzw. Studienvertrags unter:
studium@awa-seminare.de

2. Anfertigung der Bewerbungsmappe, die aus folgenden Unterlagen besteht:

  • Anmeldeformular
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (z. B. das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife)
  • Beglaubigte Kopie des Zeugnisses über das Bestehen des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses
    (z. B. Diplomzeugnis, Bachelor- oder Masterzeugnis)
  • Weitere Zeugnisse (Arbeitszeugnisse, Zeugnisse/Zertifikate über weiterbildende Maßnahmen)
  • Nachweis grundlegender Kenntnisse der englischen Sprache

3. Die Bewerbungsmappe ist bis zum 31. Juli 2018 an die folgende Adresse einzureichen:

AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH
MCC Studiengangsverwaltung
Königsstraße 46
48143 Münster

Gerne auch per E-Mail an:
studium@awa-seminare.de


Bewerbungsprozess

Der Bewerbungsprozess besteht aus folgenden Phasen:

  • Einreichung der Bewerbung bei der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GMBH
  • Die Bewerbungen werden vom Studiengangsleiter auf Vollständigkeit geprüft und an den Aufnahmeausschuss zur Entscheidung weitergeleitet
  • Nach einer Prüfung der Zugangsvoraussetzungen durch die Studiengangsleitung werden die Bewerber zu einem persönlichen Telefoninterview eingeladen
  • Die Entscheidung des Aufnahmeausschusses wird den Bewerbern schriftlich mitgeteilt
  • Bewerber ohne Bachelor-Abschluss werden zu der Bachelor-Äquivalenzprüfung eingeladen, die aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil besteht. Der mündliche Prüfungsteil findet Ende Juli statt. Der schriftliche Prüfungsteil findet im August vor dem Beginn des Studiengangs an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht statt. Der Tag des Aufnahmeverfahrens wird noch bekannt gegeben
  • Über das Ergebnis der Prüfung und die Entscheidung des Aufnahmeausschusses werden die Bewerber Ende August schriftlich informiert
  • Nach der Zulassung zum Studiengang haben die Bewerber den Studienvertrag zu unterschreiben. Anschließend findet die Immatrikulation statt