Headergrafik - Programm-Module

Managerial Economics

Zeitraum: 1. or 2. Semester
ECTS: 6

Modul Owner:
Prof. Dr. Jenny Kragl

Im Modul Managerial Economics erlernen die Studenten grundlegende ökonomische Konzepte und Werkzeuge zur Analyse strategischen Verhaltens innerhalb von und zwischen Firmen. Der erste Teil führt die Studenten in die Grundlagen der Spieltheorie ein, ein analytisches Konzept, das breite Verwendung in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften findet und zum Handwerkszeig eines jeden Managers und Strategen gehört. Die Spieltheorie analysiert Ergebnisse und Auswirkungen vergangener strategischer Interaktionen, prognostiziert Ergebnisse zukünftiger Interaktionen und unterstützt damit an solchen Interaktionen beteiligte Akteure in ihren Entscheidungsfindungen. Der zweite Teil befasst sich mit der Prinzipal-Agenten- und Vertragstheorie. Diese analysiert Interaktionen zwischen Prinzipalen (z.B. Managern) und Agenten (z.B. Mitarbeitern) in Arbeits- und Vertragsbeziehungen unter asymmetrischer Information. Die im Modul vermittelten Spiele und Modelle erlauben es den Studenten, eine Vielzahl an Phänomenen des Managements und der Wirtschaft besser zu verstehen, damit einhergehende Herausforderungen besser zu erkennen sowie effiziente Lösungskonzepte zu entwickeln.


Enthalten in:


Kurse in diesem Programm-Modul:

Kontakt
Jenny Kragl

Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomik

Academic Director of Bachelor of Science Programme

+49 611 7102 1529
+49 611 7102 10 1529
jenny.kragl@ebs.edu
Rheingaustraße 1
65375 Oestrich-Winkel