Headergrafik - Programm-Module

Global Dispute Resolution

Zeitraum: 2. Semester
ECTS: 10

Von qualifizierten Juristen, die in einem internationalen Umfeld arbeiten, wird erwartet, dass sie in der Lage sind, Prozessrisiken zu bewältigen. Dazu gehört die Fähigkeit, solche Risiken abschätzen zu können und Streitigkeiten zu vermeiden. Damit dies auch gelingen kann, erlernen Sie in diesem Modul die Ausarbeitung von Gerichtsstandsklauseln, Schiedsvereinbarungen und die Vorbereitung möglicher Beweisaufnahmeverfahren der Gegenpartei, wie z. B. das US-amerikanische Ermittlungsverfahren, und die Durchführung der notwendigen Schritte zur Beilegung des Streits. Entscheidend für letzteres ist die Wahl des geeigneten Streitbeilegungsverfahrens.

Sie lernen die verschiedenen Methoden und Möglichkeiten wie z.B. Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten, Handelsschiedsgerichte vor privaten Schiedsgerichten und auch vorgelagerte Streitbeilegungsverfahren (Mediation) kennen, um in der Praxis die beste Entscheidung treffen zu können.


Enthalten in:


Kurse in diesem Programm-Modul:

  • Global Litigation
  • Global Commercal Arbitration
  • Global Investor-State Dispute Resolution
  • Global Regulatory Disputes Seminar