Headergrafik - Programm-Module

Global Dispute Resolution

Zeitraum: 2. Semester
ECTS: 10

Modul Owner:
Prof. Dr. Julia Lübke, LL.M. (Harvard)

In einer zunehmend globalisierten Wirtschaft nehmen internationale Handels-, Investitions- und Regulierungsstreitigkeiten zu. Eine profunde Kenntnis der internationalen Streitbeilegung ist daher für jeden Anwalt, der im globalen Geschäft tätig ist, unerlässlich.

Wir werden die Risiken und Herausforderungen multinationaler Streitigkeiten vor (ordentlichen) Gerichten untersuchen und uns darauf konzentrieren, wie solche Risiken aufgedeckt und effektiv gehandhabt werden können. Anschließend werden wir uns eingehend mit alternativen Streitbeilegungsmechanismen befassen, insbesondere mit der Schiedsgerichtsbarkeit als einer immer beliebteren Alternative zu Gerichtsverfahren. Sie werden etwas über die Regeln und die Praxis der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit sowie über die Streitbeilegung zwischen Investoren und Staaten erfahren.

Schließlich werden wir die Herausforderungen bewerten, die eine wachsende Zahl von regulatorischen Anforderungen an internationale Streitigkeiten mit sich bringt. Der Kurs wird Ihnen die Instrumente an die Hand geben, die Sie für den Fall benötigen, dass eine Geschäftstransaktion strittig wird.


Enthalten in:


Kurse in diesem Programm-Modul:

Kontakt
Michael Weller
Praxisprofessor für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Internationales Wirtschaftsrecht
+49 611 7102 2216
michael.weller@ebs.edu