Headergrafik - Weinfest

Vielfalt auf dem Campus

05.06.2018 | Von:
EBS überzeugt im U-Multirank 2018 mit gelebter Internationalität

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht schneidet im globalen Hochschulvergleich U-Multirank 2018 erneut hervorragend ab. Vor allem in den Kategorien internationale Ausrichtung, Qualität der Lehre und Forschungsstärke kann die EBS punkten. U-Multirank, eines der weltweit größten Hochschulrankings, ist eine Initiative der EU-Kommission und wird u. a. mit Unterstützung des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) durchgeführt.

Im Vergleich zu den sehr guten Ergebnissen des Jahres 2017 hat sich die EBS noch einmal in sieben Teilkategorien verbessert. Besondere Stärken weist sie bei der internationalen Ausrichtung auf: Hier schnitt sie in fünf von sechs Bereichen mit „sehr gut“ ab. Die konsequent englischsprachigen Bachelor- und Master-Programme, die Mobilität der Studenten in Form von Auslandsaufenthalten und Doppelabschlüssen und die hohe kulturelle Diversität von Studenten und Professoren sind wesentlicher Bestandteil der von der EBS verfolgten Internationalisierungsstrategie. „Wir sind stolz auf den gelebten interkulturellen Austausch auf unserem Campus: Der Anteil internationaler Studenten an der EBS Business School liegt aktuell bei 44 Prozent“, so Universitätspräsident Professor Dr. Markus Ogorek.

Auch in der Kategorie Lehre überzeugte die EBS mit „guten“ bis „sehr guten“ Bewertungen und unterstrich damit ihre starke Serviceorientierung und die individuelle Betreuung der Studenten. Im Bereich Forschung kann die EBS in fünf von zehn Teilkategorien mit einem „sehr gut“ glänzen. Hier bewertete U-Multirank vor allem die Forschungspublikationen und hohen Zitationsraten, die Forschungspartnerschaften sowie die Anzahl an Postdoc-Stellen positiv.

U-Multirank beurteilt Hochschulen aus aller Welt nach insgesamt fünf Kriterien und bietet Studienbewerbern damit die Möglichkeit, einen differenzierten Blick auf Profil und Leistungen der Hochschulen zu erlangen. Die fünfte Ausgabe des internationalen Hochschulvergleichs umfasst rund 1.614 Universitäten, 5.153 Fakultäten und über 12.500 Studienprogramme aus 95 Ländern. In den fünf Kategorien Forschung, Lehre, Internationalität, Wissenstransfer und regionales Engagement bewertet es Hochschulen nach mehr als 30 Einzelindikatoren. Studieninteressierte können Hochschulen über eine Online-Plattform anhand der für sie wichtigsten Indikatoren miteinander vergleichen. U-Multirank ist eine Initiative der EU-Kommission und wird im Rahmen des ERASMUS+-Programms gefördert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.umultirank.org.

Alle Pressemeldungen