Headergrafik - Weinfest

Entspannt im Studium

24.01.2018 | Von: Stefanie Teßner, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
DAAD-Preis geht an EBS Student Vikramjit Singh

Über den diesjährigen DAAD-Preis der EBS Universität freut sich Student Vikramjit Singh gemeinsam mit Professor Christian Landau (li.) und Professor Markus Kreutzer (re.).

Vikramjit Singh erhält DAAD-Preis der EBS Universität

Mit „Meditation@EBS“ brachte er ein Stück Indien nach Oestrich-Winkel und mehr Entspannung in den Alltag von Studierenden und Mitarbeitern. Vikramjit Singh rief nicht nur den ersten Meditationskurs an der EBS ins Leben, er engagiert sich insbesondere auch für die Integration ausländischer Studierender an der Universität. Dafür wurde der Inder mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der EBS Universität geehrt. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung für bemerkenswertes gesellschaftliches Engagement und exzellente akademische Leistungen wird jedes Jahr an einen ausländischen Studierenden der EBS verliehen.

Mit dem Kurs „Meditation@EBS“ wurde er zu einem bekannten Gesicht der Universität. „Ich möchte Menschen helfen, mit den Anstrengungen des hektischen Alltagslebens besser fertigzuwerden und inneren Frieden zu finden“, so Vikramjit Singh. Auch sein unermüdliches Engagement für die Integration ausländischer Studierender blieb nicht unbemerkt: Ob bei der Wohnungssuche oder dem Zurechtfinden in einer völlig neuen Umgebung, der sympathische Inder stand vielen Neuen mit Rat und Tat zur Seite. In seinem Job als Assistent am Career Services Center half er seinen Mitstudenten bei der Optimierung ihrer Bewerbungsunterlagen und bei der Karriereplanung. „Wir suchen passionierte Menschen, die mithelfen, unsere Universität kontinuierlich weiterzuentwickeln. Vikramjit ist einer der Menschen, die unsere Institution stark bereichert haben, und zwar nicht nur an einer Stelle, sondern an vielen“, so Professor Markus Kreutzer, Dekan der Business School, in seiner Laudatio. Er übergab die Auszeichnung im Rahmen einer feierlichen Verleihung am Montag.

Vikramjit Singh wurde in Mumbai, Indien, geboren. Nach seinem Bachelor-Studium der Biotechnologie arbeitete er in der Forschungsabteilung bei Unilever und bewarb sich dann im September 2016 an der EBS Universität für ein MBA-Studium. Mit einem Notendurchschnitt von 87,5 Prozent gehört er zu den besten Absolventen seines Jahrgangs und schloss nun auch seine Masterarbeit mit einem exzellenten Ergebnis ab. Für sein Studium erhielt er das EBS Gold Stipendium (eine 75-prozentige Übernahme der Studiengebühren) und wurde zudem für sein Engagement für die Universität mit dem Deans Award ausgezeichnet. In seiner Dankesrede für den DAAD-Preis rief er seine Kommilitonen zu mehr Großzügigkeit auf: „Es geht darum zu erkennen, was einem alles gegeben wird, und dann zu überlegen, was man zurückgeben kann“, so der charismatische Student. „An der EBS lernt man viele inspirierende Persönlichkeiten kennen, was ich als sehr bereichernd empfunden habe. Wir sollten aber auch überlegen, wie wir selbst andere inspirieren können.“ Nach seinem Abschluss möchte Singh am liebsten in Deutschland bleiben und hier arbeiten.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Gemeinsam mit deutschen Hochschulen zeichnet er jährlich internationale Studierende aus, die sich sowohl durch besondere akademische Leistungen als auch durch ein herausragendes gesellschaftliches und interkulturelles Engagement hervorgetan haben. Eine Jury aus Studierenden, Mitarbeitern und Fakultätsmitgliedern wählt den Preisträger aus allen vorgeschlagenen Kandidaten aus. Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht verleiht diesen Preis bereits seit mehr als zehn Jahren.

Mehr Informationen zum DAAD-Preis unter: https://www.daad.de/hochschulen/betreuung/preise/de/14149-daad-preis/

Alle Pressemeldungen

Kontakt
Stefanie Tessner
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 611 7102 1679
+49 611 7102 10 1679
stefanie.tessner@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden