Headergrafik - Weinfest

Alles neu und alles besser? – Die Suche nach neuen Modellen zur Schlichtung handelsrechtlicher Streitigkeiten

08.11.2016 | Von: Jana Stelz, Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
Ankündigung EBS Arbitration Day 2016

Die Streitschlichtung ist eine zentrale Frage in den derzeitigen TTIP- und CETA-Verhandlungen. Der EBS Law School Arbitration Day am 18. November 2016 geht der Suche und Einordnung von neuartigen Modellen der Schiedsgerichtsbarkeit auf den Grund.


Keine der namhaften Schiedsinstitution hat bislang ihre Schiedsordnung überholt, obwohl angemessene Verbesserungen dieser Systeme längst überfällig geworden sind. Angesichts dieser Problematik befasst sich der EBS Law School Arbitration Day mit einer zeitgemäßen Beilegung internationaler handelsrechtlicher Streitigkeiten sowie einer notwendigen Reform und Weiterentwicklung von Schiedsordnungen.

Benötigen wir angesichts internationaler Handelsabkommen wie des Transatlantic and Investment Partnership (TTIP) ein Handelsgericht auf europäischer Ebene? Lohnt es sich, auf bedeutende schiedsgerichtliche Institutionen wie das Iran-United States Tribunal, das im hinter den Kulissen (verdeckt) die Schiedsgerichtsbarkeit beeinflusst, zu schauen? „Von neuen Regeln zu neuen Gerichten: Die Suche nach verbesserten Modellen der Schiedsgerichtsbarkeit“ – unter diesem Titel gewährt der EBS Law School Arbitration Day einen tieferen Einblick in die Streitbeilegung und wirft einen Blick auf die Instrumente des international vereinheitlichten Rechts, welches grenzüberschreitenden handelsrechtlichen Transaktionen zugrunde liegt.

Der EBS Law School Arbitration Day wird von der Forschungsstelle für Transnationale Streitbeilegung an der EBS Law School in Kooperation mit Clifford Chance ausgerichtet.

Themen & Redner:

  • Dispute Resolution in Asia: Dominated by the Singaporean Merlion? Claudia Annacker, Cleary Gottlieb, Paris; Simon Greenberg, Clifford Chance, Paris; Elan Krishna, Clifford Chance, Singapore
  • The Iran-United States Claims Tribunal: a role model for international arbitration? Dr. Christina Hoss, Iran-US Claims Tribunal, Den Haag
  • TTIP and CETA: On a Road to Nowhere or to Success? Dr. Hubertus Bardt, Cologne Institute for Economic Research (IDW); Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Secretary for Public Education, State of Hesse, Wiesbaden; Representative from the U.S. Consulate Frankfurt; Prof. Dr. André Schmidt, EBS Business School/University Witten-Herdecke; Prof. Dr. Mathias Wolkewitz, Wintershall AG, Kassel

Moderation: Prof. Dr. Matthias Weller, EBS Law School und Dr. Alexandra Diehl, LL.M., Clifford Chance, Frankfurt

Veranstaltungsort und -zeit: 18. November 2016, 14 Uhr, Hörsaal “Sydney”, EBS Law School, Wiesbaden

Detaillierte Informationen können Sie der beigefügten Veranstaltungsbroschüre entnehmen.

Wir freuen uns, Sie an der EBS Law School begrüßen zu dürfen!

Bitte melden Sie sich per E-Mail (claudia.mueller@ebs.edu) bei uns an.

Alle Pressemeldungen

Kontakt
Jana Stelz
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
+49 611 7102 1681
+49 611 7120 10 1681
jana.stelz@ebs.edu
Gustav-Stresemann-Ring 3
65189 Wiesbaden