Headergrafik - Personenseite

Zur Person

David Wuttke

Prof. Wuttkes Tätigkeiten umfassen Forschung, Lehre und Projektarbeit. Beispielsweise liest er die Vorlesung „Operations and Supply Chain Management“ ebenso wie die Vorlesung „Advanced Topics of Supply Chain Management“. Ein besonderes didaktisches Format hat der Kurs „Supply Chain Management Industry Project“, der jährlich in Zusammenarbeit mit einem ausgewählten Unternehmen stattfindet. Hier müssen Studenten im 6. Semester ihr Können unter Beweis stellen, während sie in kleinen Teams innerhalb von 72 Stunden ein reales, komplexes Supply Chain Problem lösen müssen, welches aus der Praxis des Partnerunternehmens stammt. Prof. Wuttke betreut Abschlussarbeiten im Bereich Supply Chain Management ebenso wie Doktoranden während ihrer Promotion. Aktuelle Ergebnisse seiner Forschung stellt er regelmäßig auf internationalen Konferenzen sowohl unter Forschern als auch Executives vor.

Aktuelle Forschungsgebiete & Themen

Prof. Wuttke arbeitet an vielfältigen Forschungsprojekten. Im Rahmen des Operations Managements beschäftigt er sich aktuell mit der Frage, wie Unternehmen die Innovation Supply Chain Finance einführen, insbesondere warum gewisse Unternehmen schneller sind und woraus mögliche Verzögerungen bei anderen Unternehmen resultieren. Neben empirischen Daten verwendet er mathematische Modelle um den Wert von Supply Chain Finance zu quantifizieren. So gewonnene Erkenntnisse dienen insbesondere einkaufenden Unternehmen (Buyer) bei der Entscheidung, wann und wie sie Supply Chain Finance einführen sollten. Aber auch Supply Chain Finance Anbieter und Banken können auf die Erkenntnisse zurückgreifen.

Sein weiteres Interesse gilt dem Operations Research, insbesondere entwickelt er Algorithmen und Heuristiken zur Effizienzerhöhung der betrieblichen Produktion. Dabei fokussiert er reale Probleme um diese mit wissenschaftlichen Methoden der diskreten Optimierung zu adressieren. Während einerseits Ergebnisse dieser Forschung Lücken in der Literatur schließen sollen, können Erkenntnisse gleichzeitig direkt in den Unternehmensalltag übertragen werden.

Darüber hinaus beschäftigt sich Prof. Wuttke mit der Fragestellung, wie die Öffentlichkeit auf Probleme in Lieferketten reagiert. Hierfür werden im Rahmen einer Big-Data Studie Tweets eines Jahres als Reaktionen auf Supply Chain Events analysiert. Erkenntnisse dieser Studie könnten Unternehmen weitere Handlungsrichtungen aufweisen, um die Supply Chain entsprechend robust aufzustellen.

Leiter von

Lehre

Module
Courses
Kontakt
+49 611 7102 2189
+49 611 7102 10 2189
david.wuttke@ebs.edu
Burgstraße 5
65375 Oestrich-Winkel