Akkreditierungen

Akkreditierungen

Akkreditiert durch den Wissenschaftsrat

Wissenschaftsrat

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht wurde im Mai 2012 mit einer 10-jährigen Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat ausgezeichnet. Dieses akademische Qualitätssiegel wird nicht-staatlichen Hochschulen verliehen, deren Leistungen in Lehre und Forschung anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen. Die Akkreditierungsdauer durch den Wissenschaftsrat erfolgt je nach Ergebnis des Prüfverfahrens für einen Zeitraum von maximal zehn Jahren.

Der Wissenschaftsrat ist eines der wichtigsten wissenschaftspolitischen Beratungsgremien in Deutschland und berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder bezüglich der Entwicklung von Hochschulen, Wissenschaft und Forschung. In dem mehrstufigen Akkreditierungsverfahren des Wissenschaftsrates, das die Vorlage eines Selbstberichts der Universität und einen mehrtägigen Besuch der Hochschule durch eine externe Gutachtergruppe umfasst, wird die Hochschule in insgesamt acht Schwerpunkten evaluiert. Dazu gehören ihre wissenschaftliche Qualität in Forschung und Lehre, ihre Strukturen und Ausstattung sowie ihre Qualitätssicherung und -entwicklung. Verbunden mit der nun erfolgten Akkreditierung für zehn Jahre hat der Wissenschaftsrat das überzeugende Wachstumskonzept der Hochschule, ihre besonderen Erfolge in der Drittmitteleinwerbung und ihr umfassendes Selbstverständnis als Bildungs- und Forschungsinstitution hervorgehoben.

Bei Fragen steht Ihnen Dr. Claudia Nitsch (claudia.nitsch@ebs.edu) gerne zur Verfügung

EQUIS akkreditiert

EQUIS

Die EBS Business School wurde im April 2012 mit einer dreijährigen Akkreditierung des European Quality Improvement System (EQUIS) ausgezeichnet. Die EQUIS Akkreditierung bestätigt, dass unsere Managementausbildung höchsten internationalen Qualitätsstandards entspricht. Damit gehört die EBS Business School zu den rund 142 Business Schools weltweit mit dem begehrten Qualitätssiegel. In Deutschland erfüllen nur vier wirtschaftswissenschaftliche Fakultäten die strengen Qualitätsstandards der EQUIS Akkreditierung. Ausschlaggebend für die Auszeichnung der EBS Business School waren unter anderem ihre Exzellenz in Forschung und Lehre sowie ihre international ausgerichtete Ausbildung. Außerdem wurde das Weiterbildungsangebot mit seinem umfangreichen Programmportfolio und seiner internationalen Ausrichtung gelobt. In einigen Bereichen hat die Business School die strengen Anforderungen von EQUIS nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Dies gilt insbesondere für den starken Praxisbezug der Business School durch die erstklassigen Verbindungen der EBS Universität in die Wirtschaft sowie die hervorragende Betreuung der Studierenden mit umfangreichen Angeboten im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und des Coachings.

EQUIS wird von der European Foundation for Management Development (EFMD) vergeben. Die EFMD mit Sitz in Brüssel bezeichnet sich selbst als globales Netzwerk von führenden Business Schools und hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualitätsstandards in der Managementausbildung weltweit zu verbessern. Das European Quality Improvement System dient dazu, Business Schools sowie Universitätsfakultäten in den Bereichen Wirtschaft und Management nach international einheitlichen Standards zu bewerten und die Entwicklung der Qualität dieser Hochschulen kontinuierlich zu begleiten und zu fördern. In einem strengen Auswahlverfahren, das unter anderem einen mehrtätigen Besuch einer internationalen Gutachtergruppe beinhaltet, werden die Hochschulen nach insgesamt zehn Kriterien bewertet. Dazu gehören die Qualität der Programme, der Forschung und des Weiterbildungsangebots. EQUIS legt bei hohen akademischen Standards besonderen Wert auf Praxisbezug in Lehre und Forschung durch die Zusammenarbeit mit einem starken Unternehmensnetzwerk. Ebenso entscheidend sind aber auch die Internationalität der Institution sowie ihr gesellschaftlicher Beitrag und ihre Innovationsfähigkeit. EQUIS ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess. Nach Ablauf der Akkreditierungsdauer wird das Akkreditierungsverfahren erneut durchlaufen.

Bei Fragen steht Ihnen Axel Borschbach (axel.borschbach@ebs.edu) gerne zur Verfügung

FIBAA akkreditiert

FIBAA

Alle Studienprogramme der EBS Universität für Wirtschaft und Recht sind staatlich anerkannt und von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) akkreditiert. Die staatliche Genehmigung von Bachelor und Master Studiengängen setzt die Akkreditierung des Studiengangs durch eine von zehn Akkreditierungsagenturen im deutschsprachigen Raum voraus.

Die Agentur FIBAA hat sich auf die Akkreditierung von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen spezialisiert. Das Akkreditierungsverfahren ist ein mehrstufiges Verfahren, indem eine von der Akkreditierungsagentur eingesetzte Gutachtergruppe den Studiengang prüft. Die Prüfung beinhaltet einen vor-Ort-Besuch der Gutachter. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Bewertung der internationalen Ausrichtung der Studienprogramme sowie auf den Berufsaussichten der Absolventen und der Praxisorientierung der Studieninhalte. Die Programmakkreditierung wird für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren vergeben. Nach Ablauf der Frist ist die Hochschule verpflichtet eine Reakkreditierung des Studiengangs zu beantragen und durchläuft das Akkreditierungsverfahren abermals. Reakkreditierungen haben eine Gültigkeit von bis zu sieben Jahren.

Bei Fragen steht Ihnen Dr. Petra Kreis-Hoyer (petra.kreis-hoyer@ebs.edu) gerne zur Verfügung