Blog

EBS BLOG

Zur Zeit wird gefiltert nach: September 1
Filter zurücksetzen

17.09.2010
14:17

König Fußball

Um den schönen Morgen zu nutzen hatte ich mich entschieden eine kurze Vortragspause einzulegen und zusammen mit anderen Gästen und Kommilitonen bei einem Kaffee auf der sonnigen Kiep-Terasse zu entspannen, um im Anschluss jeweils eine Runde durch die Recruitingfair und die Innovationsfair zu drehen.

Auf der Recruitingfair herrschte eine freundliche Stimmung, die durch die gut besuchte Kaffeebar im Zentrum, die ihe Besucher mit 7 verschiedenen Kaffeespezialitäten verwöhnen konnte, gefördert wurde. Hier hatte man die Möglichkeit direkt mit Unternehmensvertretern und Einsteigern zu sprechen und Unternehmen und Einstiegsmöglichkeiten persönlich und unterhaltsam kennen zu lernen.

Die Innovationsfair begeisterte durch mehrere technische Innovationen und interessante Konzepte: So konnte man sich nur schwer von einem 360° Fernseher trennen, der in der Mitte des Raumes die Blicke auf sich zog. Genau so beeindruckend war eine neue Technologie, die es möglich machte einen Tisch wie ein riesiges iPhone zu benutzen und mehrere lustige Programme und Spiele interaktiv ablaufen zu lassen.

Um 11:30 referierte Christian Seifert, CEO der Deutschen Fußball Liga GmbH, über die einmalige Begeisterung für den "König Fußball" und die deutsche Fußball Bundesliga und das dahinter steckende Geschäftsmodell. Der Vortrag überzeugte in allen Belangen, insbesondere das interessante, zutiefst durchdachte und genau so einfach wie geniale System der Bundesligavermarktung, die dahintersteckende Marktentwicklung und die einmalige Situation des Fußballs in der Gesellschaft und die zukünftige Entwicklung der Sportbranche machten den Vortrag kurzweilig und sehr informativ.

17.09.2010
10:00

Die Sonne scheint!

Nach dem netten gestrigen Abend wurden die Teilnehmer heute morgen ab 8 Uhr zum leckeren Frühstück und einem frisch gebrühten Kaffee begrüßt. Dazu konnte man mit Freude feststellen, dass die Sonne schien, was sämtlichen Gästen und Organisatoren ein Lächeln ins Gesicht brachte, für gute Laune sorgte und den Campus in saftigem grün strahlen ließ.

Prof. Dr. Axel Weber, Präsident der Deutschen Bundesbank, eröffnete den Kongresstag mit seinem Vortrag über die Auswirkungen und Lerneffekte der Finanzkrise sowie damit verbundene ökonomische und rechtlich-gesellschaftliche Veränderungen und Entwicklungen im Markt.

Daraufhin konnte eine kurze Pause genutzt werden, die Sonne in den Liegestühlen und auf den Sitzgelegenheiten auf der Kiep-Terrasse zu genießen und bei einem Kaffee einige interessante Gespräche zu führen.

17.09.2010
00:14

Networking Barbeque

Nach den Vorträgen wurden die Teilnehmer in der hell ausgeleuchteten Mensa und dem neu renovierten und wirklich sehr stilvoll hergerichteten Innenhof zum Barbeque eingeladen. Bei gutem Gegrilltem und einem alkoholfreien Bier konnten hier Kontakte geknüpft werden und nette Gespräche über den heutigen und die kommenden Tage geführt werden.

Das fleißige Organisationsteam und die eifrigen Helfer aus dem ersten Semester sorgten hier für einen reibungslosen Ablauf.

Auch die Referenten des Panels und einige renomierte Gäste gesellten sich zu den Teilnehmern, sodass man die Chance bekam, einmal ganz nah an Führungspersönlichkeiten heran zu kommen und auch mal in kleiner Runde ein paar Worte zu wechseln. Diese Nähe und Ungezwungenheit macht das Symposium zu einem ganz besonderen Kongress, auf der Studenten und Referenten die nette Atmosphäre und eben diese Nähe schätzen, um intensiv und interessiert in Kontakt treten zu können.

16.09.2010
20:00

Ein optimaler Start

Nach einer kurzen Fahrt mit dem organisierten Shuttleservice wird den ankommenden Teilnehmern im wahrsten Sinne des Wortes der rote Teppich ausgerollt, der den Weg in die Check-In Halle leitet. Hier bekommt ein jeder Teilnehmer ein Namensschild sowie eine Teilnehmertasche, die eine hochwertige Aktenmappe, ein Eventbook, einen Übersichtsplan sowie mehrere Magazine enthält überreicht.

Der Campus sieht hervorragend aus, nachdem nun die letzten Details erarbeitet und die Technik installiert worden ist. Im Innenhof geben Sitzmöglichkeiten die Gelegenheit für einen kurzen Plausch und die Liegestühle und modernen Sitzwürfel auf der Kiep-Terasse laden zum relaxen vor dem Start ein. Zuvorkommende Helfer versorgen die Gäste mit kühlen Getränken und erste Gespräche entstehen.

Kurz nach 17 Uhr ist das Forum sowie zwei weitere Vorlesungsräume, in welche das Opening live via Videoübertragung gesendet wird, bis auf den letzten Platz gefüllt und Carsten eröffnet offiziell das 21. EBS Symposium mit einer Eröffnungsrede, zu der man nur eins sagen kann – einfach nur stark! Begeisterter Beifall begleitet ihn auf dem Weg zurück auf seinen Platz und Prof. Christopher Jahns, Präsident der EBS Universität, der daraufhin ebenfalls eine kurze Einführung gibt, zollt tiefsten Respekt und zeigt sich ehrlich stolz und beeindruckt über die enorme Leistung des Teams.

Herr Dr. Reto Fancioni, CEO der Deutschen Börse, referiert daraufhin gekonnt über die aktuelle wirtschaftliche Situation und gemäß des Mottos „Growth – A Future Without Boundaries“ über die Entwicklungsmöglichkeiten der bestehenden Märkte und stellt sich auch in der folgenden Q&A Runde als absoluter Fachmann dar.

Zum Abschluss des offiziellen Tagesplans erläutern Herr Berssenbrügge, CEO Nestlé, Herr Dr. Blauwhoff, Deutschlandchef Shell und Herr Dr. Veith, Deutschlandchef der Boston Consulting Group, im von Herrn Zydra, Süddeutsche Zeitung, moderierten Opening Panel die aktuellen Fragen und Challenges, in der sich Unternehmen derzeit befinden. Auffallend war hier die angenehme Lockerheit der Teilnehmer gepaart mit den fachlich hochwertigen Beiträgen, unterstützt von einer interessierten und pointierten Moderation.

16.09.2010
11:08

Vorfreude

Ein frisches Hemd bügeln, den Anzug aus dem Schrank holen, die Schuhe richten und die Krawatte nochmal binden ? das Symposium fängt in wenigen Minuten an und die Vorfreude auf ein wirklich beeindruckendes Event steigt rapide an.

Die Agenda verspricht einiges: Kaum ein Vortrag wird nicht von einem CEO oder Geschäftsführer eines internationalen Unternehmens gehalten und die Panels glänzen ebenso mit Topbesetzungen. Dazu freut sich das gesamte Semester "unseren" Symposiumsvorstand Carsten nach der Eröffnungsrede zujubeln zu können. Bei einem zufälligen Treffen heute morgen konnte ich ihn kurz sprechen und fragen, ob er denn schon nervös sei. Natürlich nicht, war die zwinkernde Antwort, dazu freue er sich wirklich sehr, in den nächsten drei Tagen das Ergebnis der zwölfmonatigen, erfolgreichen Vorbereitung genießen zu dürfen.

Ein Blick aus dem Fenster lässt ordentliches Herbstwetter mit dem einen oder anderen Sonnenstrahl und angenehmen Temperaturen vermuten, sodass einem guten Start nicht entgegen steht!

« September 2010»
S M T W T F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Letzte Beiträge

#šest – Nasvidenje (Rehearsals for Departure)
23.01.2014 13:58
#pet - Tolar
08.12.2013 11:00
#štiri – Midva
13.11.2013 11:40
#tri – Sedem ur in štirideset minut
23.10.2013 11:54

Blog rolls

Archiv

  • [-]2014(1)
    • [-]Januar(1)
  • [-]2013(5)
    • [-]Dezember(1)
    • [-]November(1)
    • [-]Oktober(3)
  • [-]2012(14)
    • [-]Oktober(2)
    • [-]März(2)
    • [-]Februar(8)
    • [-]Januar(2)
  • [-]2011(47)
  • [-]2010(97)

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Social Bookmarking

Meist gelesene Posts

Career Forum
10558 times viewed
22.09.2010 23:03
In Focus: Barcelona
8119 times viewed
27.04.2010 15:00
Learning German as a Foreign Language
7978 times viewed
02.06.2010 10:00
Life in Germany vs. Life in South Africa
7502 times viewed
31.03.2010 15:00

Blogger

Marvin
Law School Student

Chris
Master Student USA / Germany

Felix
Master Student / YGL curriculum

Nina
Bachelor Student

Trevor
Master Student South Africa

Vikram
MBA Student India / YGL curriculum

Letzte Beiträge

#šest – Nasvidenje (Rehearsals for Departure)
23.01.2014 13:58
#pet - Tolar
08.12.2013 11:00
#štiri – Midva
13.11.2013 11:40
#tri – Sedem ur in štirideset minut
23.10.2013 11:54