Blog

EBS BLOG

03.04.2011
13:52

Ressorts und ihre Kongresse

Um einen detaillierteren Einblick in die Ressortlandschaft zu geben, berichte ich dieses Mal über die diversen Kongresse, die von den Studenten im Rahmen ihrer Ressorttätigkeit in ihrem ersten Jahr organisiert werden. Das ganze Jahr über fanden/finden folgende Kongresse auf unserem Campus statt:

- 12. EBS Immobilenkongress, 24./25. Febrauar 2o11 (Ressort: EBS Real Estate) : Verantwortung der Immobilienwirtschaft - Chancen nachhaltigen Handelns

- Supply Chain Conference, o1. April 2o11 (Ressort: Supply Management Forum e.V. (SMF): Futainability ? Zukunft der Nachhaltigkeit

- EBS Symposium, 21.-23. September 2o11 (Ressort: EBS Symposium e.V.): Dawn of Demography - Import Growth or Export Knowledge

- EBSpreneurship Forum, 15. Oktober 2o11 (Ressort: EBSpreneurship): Technology Innovation meets Social Entrepreuneurship

- SMILE Marketingkongress, 21. Oktober 2o11 (Ressort: SMILE Marketing Ressort): Inventing the Future - Marketing and Branding ahead

Als Mitglied im Ressort hat man je nach Position (Vorstand, Teamleiter oder "normales" Mitglied) eine unterschiedlich hohe Arbeitsbelastung, welche allerdings sehr stark variiert. Diese kann zwischen 2-5 Stunden wöchentlich (Länge des wöchentlichen Teamtreffen und etwas zusätzliche Arbeit) über "mittlere Belastung" (Teamtreffen, tägliche 3 Stunden "sonstiger Arbeit") bis zu hoher Belastung (beispielsweise Vorstände) betragen. Natürlich wird das Engagement am Ende in Punkten bewertet und fließt in das Ranking zur Wahl der Auslands-Uni mit ein, aber im Zweifelsfall hängt es von einem persönlich ab, ob man bereit ist, mehr dafür zu opfern (ich denke hier an die Vorsände meines Erstressorts, des Symposiums, die "traditionell" kein Praktikum in den 4 Sommermonaten absolvieren, weil sie sich voll auf die Organisation des Events konzentrieren müssen und schlicht und ergreifend keine Zeit haben).

Letzten Endes ist es eine ganz einfach Rechnung: die Woche hat 148 Stunden (das auch nur, wenn ich die Nacht dazunehme) und die Uni-Zeit, die ich nicht mit Ressort verbringe, kann ich zum Lernen benutzen...

Minimaler Arbeitsaufwand/Engagement im Ressort bedeutet mehr Zeit für Akademisches und andersherum. Da mal die Balance zu finden, ist einfacher gesagt als getan :)

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

« April 2011»
S M T W T F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Letzte Beiträge

#šest – Nasvidenje (Rehearsals for Departure)
23.01.2014 13:58
#pet - Tolar
08.12.2013 11:00
#štiri – Midva
13.11.2013 11:40
#tri – Sedem ur in štirideset minut
23.10.2013 11:54

Blog rolls

Archiv

  • [-]2014(1)
    • [-]Januar(1)
  • [-]2013(5)
    • [-]Dezember(1)
    • [-]November(1)
    • [-]Oktober(3)
  • [-]2012(14)
    • [-]Oktober(2)
    • [-]März(2)
    • [-]Februar(8)
    • [-]Januar(2)
  • [-]2011(47)
  • [-]2010(97)

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Social Bookmarking

Meist gelesene Posts

Career Forum
10542 times viewed
22.09.2010 23:03
In Focus: Barcelona
8118 times viewed
27.04.2010 15:00
Learning German as a Foreign Language
7976 times viewed
02.06.2010 10:00
Life in Germany vs. Life in South Africa
7498 times viewed
31.03.2010 15:00

Blogger

Marvin
Law School Student

Chris
Master Student USA / Germany

Felix
Master Student / YGL curriculum

Nina
Bachelor Student

Trevor
Master Student South Africa

Vikram
MBA Student India / YGL curriculum

Letzte Beiträge

#šest – Nasvidenje (Rehearsals for Departure)
23.01.2014 13:58
#pet - Tolar
08.12.2013 11:00
#štiri – Midva
13.11.2013 11:40
#tri – Sedem ur in štirideset minut
23.10.2013 11:54