EBS Alumni Insights: Berlin, 27.9.2011

Making Of - hinter den Kulissen der Filmproduktion

In den USA sind die Budgets für die Herausbringung von Kinofilmen (P&A Budgets) inzwischen fast genau so hoch wie die Produktionskosten eines Films. Davon sind wir in Deutschland weit entfernt, doch auch hier gewinnt ein professionelles Kinomarketing zunehmend an Bedeutung. Kaum ein Film kommt ohne elektronisches Pressematerial aus. Dazu werden Interviews mit den Darstellern und den Filmemachern geführt sowie die einzelnen Produktionsschritte von Casting bis Postproduktion mit der Kamera dokumentiert. Das generierte Material wird zu Drehtagebüchern, Featurettes, Online-Pods, klassischen 30 min Making Ofs oder Bonusmaterial für DVDs und Blu-rays verarbeitet und TV-Sendern sowie Onlinern für ihre Berichterstattung zur Verfügung gestellt.

Claudia Lehmann, Gründerin und Geschäftsführerin der maz & movie GmbH (www.maz-movie.de), Berlin, ist eine der führenden Produzentinnen für Kinomarketing auf dem deutschen Markt. Zu ihren Kunden gehören u.a. Warner Bros. Pictures, Sony Pictures oder Universal Pictures.

Als Gesprächspartner konnten wir Achim Pfeffer, CEO von Film House Germany AG (www.filmhousegermany.com), gewinnen. Film House Germany konzentriert sich auf die Entwicklung und Finanzierung internationaler Kinoproduktionen. Zu den Produzenten unter dem Dach der Film House Germany gehören Summerstorm um den Regisseur Marco Kreuzpaintner (u.a. Krabat, Sommersturm, Trade), und Egoli Tossell Film (u.a. Carlos der Schakal, Russian Summer, Hilde).

Der Vortrag fand am 27. September bei maz&movie (Klosterstrasse 64, Berlin Mitte) statt.

EBS Alumni bedankt sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Maru Winnacker, die mit ihrer Firma Winnacker Transactions GmbH einen Teil der Veranstaltung sponserte und somit einen reduzierten Teilnahmebeitrag ermöglicht hat.

Impressionen