Fabio Quitadamo

eXebs Fellow 2011

Student der EBS Universität, Law School

Studiengang: Law

Studienbeginn: 2011

Fabios Lebenslauf findest Du hier.

Fabios Motto:

"Es gibt kein Problem, das nicht gelöst werden kann." und "Carpe Diem"

Fabio über sich selbst

Ich würde mich selbst als einen freundlichen, ehrgeizigen, kontaktfreudigen und zuverlässigen Menschen beschreiben.

Fabios Antwort auf die Frage, was er mal werden möchte bzw. wo er sich in 10 Jahren sieht:

Ich stelle mir vor, dass mein Job flexibel, abwechslungsreich und international ausgerichtet ist. Z.B. kann ich mir eine Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer international tätigen Großkanzlei oder auch einen Beruf im Bereich der Unternehmensberatung vorstellen.

Akademische Feier 2011

EBS Alumni Vorstandsmitglied, Dr. Steffen Meyer (Diplom 2005), und Fabio Quitadamo bei der eXebs Fellowship Urkundenübergabe der Akademischen Feier 2011

Fabio an EBS Alumni

Liebe EBS-Alumni Mitglieder, ich freue mich sehr, als eXebs Fellow schon jetzt Teil dieses großen und vielseitigen Netzwerkes geworden zu sein. Ich hoffe, in den nächsten Jahren noch viele von Euch (oder lieber Ihnen) persönlich kennenzulernen.

Warum sich Fabio für die EBS entschieden hat:

Ich habe mich für den Studiengang Rechtswissenschaft an der EBS Law School entschieden, weil dieser zusätzlich zu juristischen Fähigkeiten auch für die heutige Berufswelt unverzichtbare wirtschaftliche Grundkenntnisse vermittelt. Außerdem hat mich, vor allem aufgrund meiner Mehrsprachigkeit, die internationale Ausrichtung des Studienganges sowie der ganzen Universität angesprochen.

Was Fabio besonders an der EBS gefällt:

Besonders an der EBS gefällt mir die Vielfalt an Persönlichkeiten, der Zusammenhalt zwischen den Studenten und die Möglichkeiten, die einem geboten werden, das studentische Leben mitzugestalten, wie z.B. durch die Teilnahme an den studentischen Ressorts. Auch das optimale Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden überzeugt mich, da es eine schnelle und einfache Kontaktaufnahme ermöglicht, um den universitären und akademischen Alltag stetig verbessern zu können.